| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neue Version der Data Mining-Workbench macht aus Geschäftswissen zuverlässige Informationen über das zukünftige Kundenverhalten

München, 15. Februar 2007 - SPSS Inc., der Spezialist für Predictive Analytics-Software und -Lösungen, stellt mit Clementine 11.0 die neue Version seiner leistungsfähigen Enterprise Data Mining-Anwendung vor. Neue Datenanalyse-Techniken und innovative grafische Möglichkeiten sorgen für eine bessere Darstellung der zielgerichteten Ergebnisse. Mit Clementine 11.0 können Unternehmen ihr Customer Relationship Management (CRM) sowie Marketing- und Risiko-Analysen leistungsfähiger machen und Analysen zur Betrugserkennung erstellen. Zudem hat SPSS seine gleichnamigen Statistik-Komponenten fest in Clementine, das Herzstück der Predictive Analytics-Lösungen, integriert. Dies ermöglicht es Anwendern, einfach auf statistische und Datenmanagement-Möglichkeiten zu zugreifen. Die englische Version ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter » http://www.spss.com/de/clementine/.

Colin Shearer, Senior Vice President Market Strategy bei SPSS, leitete das Team, das Clementine bereits in den frühen 90ern gestaltete und entwickelte. „Clementine hat den Data Mining-Markt seit mehr als einem Jahrzehnt bestimmt, besonders bei Unternehmen, die ihren Return on Investment bei CRM-Projekten erhöhen wollen", so Shearer. „Die Innovationen in Clementine 11.0 führen diesen Ansatz noch weiter fort und bringen die Predictive Anayltics-Plattform von SPSS auf ein neues Level, indem sie sich auf die analytische Leistungsfähigkeit konzentrieren und die Lücke zwischen fortgeschrittener Analyse und Geschäftslösungen schließen."

Atique Shah, Vice President Direct Marketing and Consumer Insights bei EarthLink, einem Internet Service Provider und SPSS-Kunden, sagt: „Wir sind sehr beeindruckt von dem kundenorientierten Ansatz, mit dem SPSS seine Data Mining-Workbench weiterentwickelt, um Organisationen wie EarthLink zu helfen, die Kunden-Bedürfnisse besser zu erfüllen."

Vorteile von Clementine 11.0 im Detail:

Neue Algorithmen ermöglichen weitere Anwendungsgebiete
Um bestimmte Geschäftslösungen zu bieten, wartet Clementine 11.0 mit verbesserter analytischer Leistungsfähigkeit und Funktionen auf. Neue Algorithmen unterstützen Credit-Scoring mit Hilfe der Diskriminanzanalyse, komplexe Preismodelle durch das Allgemeine Lineare Modell, CRM- und Response-Modelle durch Logistische Regression, Vorhersagen mit der Zeitreihenanalyse und regel-basierte Modelle, die das Geschäftswissen des Anwenders einbeziehen.

Verbesserte Leistungsfähigkeit erhöht die Effizienz
Mit Hilfe stabilerer Übertragungsmöglichkeiten, fortschreitender automatisierter Datenbereinigung und der Nutzung der optimalen Klassifizierung für leistungsfähigere Vorhersagen ist es gelungen, die Zeit für die Entwicklung und Anwendung der Modelle erheblich zu reduzieren. Die Entwicklung und die Auswahl des besten Modells wurde erheblich vereinfacht, indem Clementine 11.0 verschiedene Modelle simultan mit dem Binary Classifier erstellt.

Bessere grafische Darstellungsmöglichkeiten und aussagekräftigere Kommunikation sowie detaillierte Erkenntnisse
Kunden können nun Bilder in Präsentationsqualität einfach bearbeiten und versenden, effizientere Management-Berichte und effektivere Kommunikation liefern. Dies erfolgt mit Hilfe einer leistungsfähigen neuen grafischen Engine und der Integration mit den Berichten und qualitativ hochwertigen Grafiken der statistischen Produkte von SPSS.

Integration sorgt für eine höhere Leistungsfähigkeit und eine schnellere Auszahlung der bestehenden Investitionen
Anwender sind jetzt in der Lage, ihre gesamten IT-Investitionen wirksam einzusetzen, indem sie die Parallelität hochleistungsfähiger Hardware und Software (wie Multiprozessor- oder Multicore-Systeme von IBM) sowie Data Mining-Algorithmen als Teil der Datenbank Systeme von IBM, Microsoft und Oracle nutzen. Die Verwendung von Secure Sockets Layer (SSL)-Verschlüsselung und Stream Passwort-Schutz für Dateien erhöht die Sicherheit sensibler Daten.

Seit der ersten Auflage im Jahr 1994 ist Clementine die branchenweit-führende Data Mining-Workbench von SPSS. Die Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Branchen wie Finanz, Telekommunikation, Handel, aus Banken und Versicherungen sowie Stromversorgungs- und Pharmaunternehmen. Es handelt sich um insgesamt viele Tausende Anwender.

SPSS ist im Magic Quadrant des Marktforschungsunternehmens für Schlüssel-Branchen Gartner im Leader Quadrant positioniert. In dem Bericht weist Gartner darauf hin, dass Leader in der Gegenwart eine sehr gute Leistung erbringen, eine klare Vision der Marktausrichtung haben und Kompetenzen aktiv ausbauen, um ihre führende Position im Markt fortzuführen.



About the Gartner Magic Quadrant
The Magic Quadrant is copyrighted January 2006 by Gartner, Inc. and is reused with permission. The Magic Quadrant is a graphical representation of a marketplace at and for a specific time period. It depicts Gartner's analysis of how certain vendors measure against criteria for that marketplace, as defined by Gartner. Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in the Magic Quadrant, and does not advise technology users to select only those vendors placed in the "Leaders" quadrant. The Magic Quadrant is intended solely as a research tool, and is not meant to be a specific guide to action. Gartner disclaims all warranties, express or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Über SPSS
SPSS Inc. ist ein führender Anbieter von Predictive Analytics-Software und -Lösungen. Die Predictive Analytics-Technologie des Unternehmens unterstützt Organisationen dabei, Geschäftsprozesse zu optimieren, da sie täglich zu treffende Entscheidungen konsequent kontrollieren können. Durch die Integration von Predictive Analytics in das Tagesgeschäft werden Unternehmen zum Predictive Enterprise - und sind so in der Lage, Entscheidungen zu steuern und zu automatisieren, um Geschäftsziele und messbare Wettbewerbsvorteile zu erreichen. Mehr als 250.000 Kunden aus der Wirtschaft, dem Hochschulbereich und dem öffentlichen Dienst vertrauen auf die SPSS-Technologie, um Erträge zu erhöhen, Kosten zu senken, wichtige Prozesse zu verbessern und um Betrug zu erkennen und zu vermeiden.

Zu den Kunden von SPSS in Deutschland zählen große Unternehmen und Institutionen wie GfK AG, Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Telekom AG, Vattenfall Europe-Hamburg AG, MSD Sharp & Dohme GmbH , Commerzbank AG, Yamaha Motor Deutschland GmbH, Barmer Ersatzkasse, DekaBank Deutsche Girozentrale, OBI GmbH & Co. Franchise Center KG, TUI AG, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, O2 Germany GmbH & Co. KG, Allianz Versicherungs AG, AMB Generali Holding AG, DBV Winterthur Versicherung AG, Gruner + Jahr AG & Co. KG.

SPSS Inc. mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, wurde 1968 gegründet. Die deutsche Niederlassung besteht seit 1986 und beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden sich unter » www.spss.de.


Kontakt zum Unternehmen:
Michaela Kagerer, SPSS GmbH Software
Theresienhöhe 13 Tel: 089 / 489 074 0
80339 München Fax: 089 / 448 3115
E-Mail: » mkagerer@spss.com / » www.spss.de

Für weitere Presse-Informationen wenden Sie sich bitte an:
Katja Gaesing, LEWIS Communications GmbH
Baierbrunnerstr. 15 Tel.: 089 / 173019-0
81379 München Fax: 089 / 173019-99
E-Mail: » katjag@lewispr.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>