| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

und Open Source

Aus Sicherheitsgründen von Windows zu Linux

München, 7. Februar 2007 – Red Hat, weltweit führender Anbieter von Open Source-Lösungen, stattet das schwedische Militär mit Software aus. Die Streitkräfte planen, ihre gesamten Server von Windows NT auf Red Hat Enterprise Linux umzurüsten. Red Hat Enterprise Linux wird Windows NT im gesamten zentralen Bereich der IT-Infrastruktur ablösen.
Mit der Vereinbarung kann die IT-Abteilung der schwedischen Streitkräfte, FMLOG Servicedesk, nun jedem Bereich und jeder Abteilung des Militärs Red Hat Enterprise Linux-Lösungen anbieten. Zur Zeit wird Red Hat Enterprise Linux auf knapp 200 Servern der schwedischen Streitkräfte installiert. Auf dem Red Hat Betriebssystem laufen Applikationen, die von FMLOG Servicedesk entwickelt wurden. Der entscheidende Faktor für die Umrüstung auf Red Hat waren die fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems. Der überzeugende Support, die einfache Migration sowie die Kompatibilität mit der bestehenden internen Software bildeten weitere Faktoren. FMLOG Servicedesk plant, den Einsatz von Linux künftig weiter auszubauen.
Jonna Lidman vom Hauptquartier der schwedischen Streitkräfte erklärt: „Schon seit einiger Zeit haben wir den Bedarf für Linux gesehen, weshalb wir nun letztlich die Vereinbarung mit Red Hat getroffen haben. Ein wichtiger Grund für den Umstieg auf Red Hat Enterprise Linux waren der Lebenszyklus des Produkts und die Stellung, die Red Hat als führender Anbieter von Open Source-Lösungen genießt. Zudem floss in die Entscheidung mit ein, dass wir einfach auf Red Hat Enterprise Linux umrüsten konnten und dass das System mit unseren intern entwickelten Programmen kompatibel ist.“
„In Zeiten großer Aufregung um den Verkaufsstart neuer proprietärer Betriebssysteme zeugt die Entscheidung des schwedischen Militärs, von Microsoft auf Open Source-Lösungen umzurüsten, von der einmaligen Flexibilität, Kontrolle und Sicherheit, die Open Source-Software bietet“, erklärt Werner Knoblich, Vice President EMEA von Red Hat. „Wir freuen uns sehr, dass sich eine weitere staatliche Organisation für Red Hat entschieden hat. Dass die schwedischen Streitkräfte auf Red Hat Enterprise Linux vertrauen, ist ein erneuter Beweis dafür, dass es sich um eine sichere Plattform mit hoher Verfügbarkeit und Flexibilität handelt. Der Wechsel des schwedischen Militärs zu Red Hat ist ein weiterer Meilenstein nach verschiedenen erfolgreichen Linux-Einführungen im schwedischen öffentlichen Sektor. Er bereitet den Weg für eine noch umfangreichere Linux-Nutzung durch die schwedische Regierung.“

Red Hat, Inc.Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open Source- und Linux-Produkten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und Niederlassungen weltweit. Red Hat verfügt über den vertrauenswürdigsten Namen in der Open Source-Branche. Zum dritten Mal in Folge hat Red Hat den ersten Platz in der „CIO Insight“-Studie des Ziff Davis Verlags belegt, in der CIOs und andere IT-Entscheidungsträger den von Technologieanbietern gebotenen Mehrwert für Anwenderunternehmen beurteilen. Das Unternehmen etabliert Linux und Open Source-Lösungen für den Unternehmenseinsatz, indem es hochwertige, kostengünstige Technologien zur Verfügung stellt. Red Hat bietet Betriebssystem-Software an sowie Middleware, Applikationen und Management-Lösungen. Der Open Source-Marktführer offeriert seinen Kunden selber oder über Partner auch Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Red Hats Open Source Strategie bietet den Kunden einen langfristigen Plan für den Aufbau von IT-Infrastrukturen, die auf Open Source-Technologien basieren und besonders sicher und einfach zu verwalten sind.
Die Red Hat-Europazentrale befindet sich in München. In Deutschland ist Red Hat zudem mit einer Niederlassung in Stuttgart vertreten. Weitere Informationen finden sich unter » www.redhat.de.


Pressekontakt Red Hat:
Marcus Birke
AxiCom GmbH
Junkersstr. 1
82178 Puchheim
Tel.: 089-800 908-26
Fax: 089-800 908-10
eMail: » marcus.birke@axicom.de
Web: » www.axicom.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>