| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Zentrales, sicheres Management über Red Hat Network; Ausbau der Open Source-Implementierung mit JBoss

München, 29. Januar 2007 – Red Hat, weltweit führender Anbieter von Open Source-Lösungen, zählt ab sofort die Union Bank of California zu seinen Kunden. Die Bank, eine der 25 größten in den USA, setzt ab sofort auf Red Hat Enterprise Linux als Standard ihrer IT-Infrastruktur. Das Geldinstitut hat seine Rechner von AIX auf Red Hat Enterprise Linux umgestellt, um erhebliche Leistungssteigerungen zu realisieren und die Infrastruktur über das Red Hat Network sicher und zentral zu verwalten. Im Rahmen eines Pilotprojekts setzt die Union Bank auch JBoss und MySQL ein. Das Unternehmen plant, Rat Hats kompletten Solution Stack zu einem wichtigen Bestandteil seiner weiteren technischen Entwicklung zu machen.
Die Union Bank besteht seit über 130 Jahren und ist, gemessen an ihren Vermögenswerten, eine der 25 größten kommerziellen Banken des Landes. Die Bank unterhält 320 Filialen in Kalifornien, Washington und Oregon. „Unsere Mission ist es, unseren Kunden das beste Geschäftserlebnis zu bieten. Die Open Source-Technologie spielt eine große Rolle in unserem kundenorientierten Verkaufs- und Dienstleistungsprogramm“, erklärt Mok Choe, CTO der Union Bank of California. „Wir bemühen uns kontinuierlich, auf kostengünstige Weise mehr Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit zu erreichen. Wir sind dabei, unsere Web-Umgebung neu zu strukturieren und horizontal zu skalieren und nutzen dazu Open Source Tools auf Industriestandard-Hardware.“
Entscheidungskriterien für die neue Plattform der Union Bank waren unter anderem Kosten, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit, Bereitstellung, Konfigurationsmanagement und das intern bereits vorhandene Know-how. Darüber hinaus bezog das Unternehmen seine Erwartungen über die künftige Entwicklung des Software-Sektors in die Entscheidungsfindung ein. Red Hat konnte bei allen Kriterien punkten, und innerhalb von nur neun Monaten implementierte die Union Bank of California Lösungen auf Red Hat Enterprise Linux, der JBoss Enterprise Middleware Suite und MySQL.
„Wir sind davon überzeugt, die Kosten pro Transaktion erheblich senken zu können, indem wir Open Source Tools auf Industriestandard-Hardware einsetzen. Auf diese Weise finanzieren wir eine weitere Aufwertung des Kundenerlebnisses“, erläutert Choe.
Weitere Informationen zu Red Hat- und JBoss-Lösungen stehen auf www.redat.de zur Verfügung. Auf » www.unionbank.com finden sich weitere Informationen zur Union Bank.


Red Hat, Inc.
Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open Source- und Linux-Produkten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und Niederlassungen weltweit. Red Hat verfügt über den vertrauenswürdigsten Namen in der Open Source-Branche. Zum zweiten Mal in Folge hat Red Hat 2006 den ersten Platz in der „CIO Insight“-Studie des Ziff Davis Verlags belegt, in der CIOs und andere IT-Entscheidungsträger den von Technologieanbietern gebotenen Mehrwert für Anwenderunternehmen beurteilen. Das Unternehmen etabliert Linux und Open Source-Lösungen für den Unternehmenseinsatz, indem es hochwertige, kostengünstige Technologien zur Verfügung stellt. Red Hat bietet Betriebssystem-Software an sowie Middleware, Applikationen und Management-Lösungen. Der Open Source-Marktführer offeriert seinen Kunden selber oder über Partner auch Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Red Hats Open Source Strategie bietet den Kunden einen langfristigen Plan für den Aufbau von IT-Infrastrukturen, die auf Open Source-Technologien basieren und besonders sicher und einfach zu verwalten sind.
Die Red Hat-Europazentrale befindet sich in München. In Deutschland ist Red Hat zudem mit einer Niederlassung in Stuttgart vertreten. Weitere Informationen finden sich unter » www.redhat.de.


Pressekontakt Red Hat:
Marcus Birke
AxiCom GmbH
Junkersstr. 1
82178 Puchheim
Tel.: 089-800 908-26
Fax: 089-800 908-10
eMail: » marcus.birke@axicom.de
Web: » www.axicom.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>