| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

21. Juli 2006 - Packeteers neue iShared WAFS-Lösung beschleunigt die Konsolidierung von Verbindungen zwischen zentralen Servern und Niederlassungen

Version 3.2 optimiert Netzwerkverbindungen zwischen Data-Centern und Filialen

Cupertino, Kalif. - Packeteer, weltweiter Marktführer bei der Optimierung von WAN-Applikationen, hat die Version 3.2 seiner iShared-Produktfamilie angekündigt. Diese neue Version ist in der Lage, die Einstiegskosten für die Implementierung von Wide Area File Services (WAFS) signifikant zu senken und die IT-Infrastruktur auf Basis des Microsoft System Management Server (SMS) 2003 zu erweitern. Durch die mögliche Reduzierung der Anzahl der für die Anbindung der Filialen benötigten Server und anderer Netzwerkeinheiten unterstützt die 3.2er Version der iShared-Produktreihe Unternehmen dabei, die Leistung des Datenaustauschs zwischen Data Centern und Niederlassungen zu verbessern. Dieses erste Integrationsrelease Packeteers seit der Akquisition von Tacit Networks bietet zudem verbesserte Datensicherheits- und Managementfunktionen, um den Netzwerkverkehr zwischen Zentrale und Niederlassungen zu optimieren.

"Mit der iShared-Produktfamilie definieren wir quasi eine "branch office in a box"-Lösung, die unsere Lösung zur Applikationsoptimierung und -leistungssteigerung perfekt ergänzt", so David Puglia, Packeteers Vice President of Marketing. "Da wir kontinuierlich weitere Technologien in unsere Lösungen integrieren, können wir unseren Kunden - vor allem weltweit tätigen Unternehmen, die verteilte Microsoft-Anwendungen einsetzen - besser weiterhelfen als andere Anbieter. Wir unterstützen sie bei ihren Vorhaben zur Konsolidierung der Serverlandschaften - sowohl bei Datei- als auch bei Speicherzugriffen - durch Lösungen für den sicheren Datenzugang für alle remote angebundenen Benutzer in Echtzeit. Wir gehen davon aus, dass künftige Lösungen in der Lage sein werden, das Management von Niederlassungen komplett zu zentralisieren, und dabei zudem die Leistung beim Datenaustausch zwischen Data Center und Filiale weiter zu optimieren."

Die neue Version 3.2 der iShared-Produktfamilie bietet nun WAFS (CIFS-Beschleunigung, File-Differencing-Funktionen, Storage Caching, verteiltes Dateisystem) zusammen mit der WAN-Optimierung (Gigabyte-Level Dictionary Caching, Kompression, TCP-Beschleunigung, Optimierung von MS Exchange, Caching von Webobjekten) sowie erweiterte Services für Microsoft-Applikationen. Dieses integrierte Lösungspaket unterscheidet die iShared-Produktlinie von Lösungen anderer Anbieter, die jeweils lediglich einen dieser Punkte optimieren. Die iShared-Lösung bietet vielmehr als eine einfache Beschleunigung, um wichtige IT-Services wie SMS, Domain Controller, Druck, DNS und DHCP bereitzustellen, die über und kompatibel zu Microsofts Framework und Sicherheitsfeatures verwaltet werden. Heutzutage sind diese Funktionen für die Garantie von Service Levels in Niederlassungen und ein effizientes Management eines verteilten Netzes notwendig.

"Packeteer nutzt wichtige Netzwerk-, Datei- und Sicherheitsfunktionen der Windows-Server-Plattform und liefert Lösungen, die das Management der Filial-Infrastruktur und die Voraussetzungen für eine höhere Produktivität remote angebundener Anwender verbessern", sagt Zane Adam, Director of Product Marketing der Windows Server Division von Microsoft. "Die Produktlinien iShared und PacketShaper, kombiniert mit den Leistungen des Windows Servers und installiert durch einen kompetenten Partner, haben sich eine Empfehlung für unsere weltweiten Kunden verdient."

Installation der Software auf bestehenden Servern
Zusätzlich bietet die neue Version 3.2 mit iShared FlexInstall eine softwarebasierte Option für die Installation in bestehenden Server-Infrastrukturen. Mittels FlexInstall können Anwender die iShared-Software nun neben anderen Anwendungen auf vorhandene Serverhardware installieren und so ihre Infrastruktur um WAFS-Funktionen erweitern. Damit besteht für Unternehmen, die ihre Server- und Speicherlandschaft zur Anbindung von Niederlassungen erweitern wollen, eine kostengünstige Möglichkeit, Wide Area File Services in die bestehende Infrastruktur zu integrieren.

Neue Integration des SMS Services
Durch die vollständige Integration in Microsofts Management- und Security-Frameworks beschleunigen die neuen SMS-Erweiterungen von iShared den Download von SMS-Datenpaketen durch die WAN-Optimierung und transparente Namespace-Technologien signifikant. Zudem bietet Packeteer mit den Erweiterungen der Version 3.2 für den Microsoft System Management Server (SMS) 2003 erstmalig eine WAFS-Lösung an, die es Unternehmen ermöglicht, SMS-Verteilerpunkte, Secondary Site Server und Management Points, so genannte Verwaltungspunkte, über die iShared-Appliance gemeinsam zu verwalten. So entsteht eine echte "branch office in a box-Lösung".

"Packeteers iShared-Appliances werden neue, bedeutende Möglichkeiten für die Anbindung von Zweigstellen eröffnen", so Tim Hebert, COO beim Packeteer-Systemhauspartner Atrion Networking. "Unsere Kunden sehen sich täglich mit den Aufgaben konfrontiert, die Leistungsfähigkeit der Applikationen und des Dateitransfers zu garantieren, die Datenintegrität sicherzustellen und die Anbindung der Niederlassungen zu managen. Dieses neue Release von Packeteer bietet eine leistungsstarke Lösung für diese immer dringlicher werdenden Angelegenheiten."

Preise und Verfügbarkeit
Die Software-Version 3.2 für die iShared-Produktlinie wird ab August 2006 verfügbar sein. Die Preise für die iShared-Appliances beginnen bei 4.600 Euro (Listenpreis).

Zu Packeteer
Packeteer (NASDAQ: PKTR) ist weltweiter Marktführer im Bereich WAN-Optimierung und Application-Traffic-Management für WANs. Packeteer-Lösungen befinden sich bei mehr als 7.000 Unternehmen in 50 Ländern im Einsatz. Die patentierten Systeme ermöglichen IT-Organisationen eine detaillierte Einsicht in ihre Netzwerke. Die Unternehmen können mit Hilfe der aus intelligenten, skalierbaren Appliances bestehenden Packeteer-Produktfamilie den Datenverkehr auf ihren Netzwerken kontrollieren und beschleunigen. Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens unter » www.packeteer.com erhältlich.

Bildmaterial von der neuen iShared WAFS-Lösung finden Sie unter: » http://www.packeteer.com/...11&attrname=Product%20Photos

Pressekontakte:
Emmanuelle Rouard / Markus Eichelhardt
Johnson King PR
Tel: 0049-(0)89-894085-12/-13
Email: » emmanueller@johnsonking.de
» markuse@johnsonking.de

Kontakt für Leseranfragen:
Packeteer GmbH
Humboldtstr. 12
85609 München
Tel: 089-94490-232
Fax: 089-94490-233
Email: » info@packeteer.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>