| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Atempo Digital Archive 2.0 mit erweiterten Features

Stuttgart, 31. März 2008. Mit Atempo Digital Archive (ADA) 2.0 bietet Atempo, führender Anbieter plattformübergreifender Datensicherungs- und Archivierungslösungen, eine neue Version seiner Software zur Langzeitarchivierung für mittelständische und große Unternehmen. Die Lösung vereinfacht die Archivierungs-Prozesse unter anderem durch Daten-Deduplizierung, Inhalts-Katalogisierung, Suchfunktionen sowie ein Tool, das inaktive und somit archivierbare Daten findet. Dank der umfassenden Technologie des ADA können Anwender ihre Daten nun von der Erstellung bis zur Langzeitarchivierung sicher verwalten. Die Lösung ist ab Mitte April für Windows-, Mac-, Linux- und UNIX-Umgebungen erhältlich.

Durch ein hohes Maß an Flexibilität, Kontrollmöglichkeiten für Administratoren sowie die Möglichkeit zur signifikanten Kostenreduzierung zeichnet sich die Software gegenüber anderen Lösungen zur Langzeitarchivierung aus. Atempo Digital Archive ist eine hierarchisch aufgebaute Storage-Management-Lösung, die eine anwenderinitiierte Archivierung durch eine benutzerfreundliche Oberfläche ermöglicht. Ein einzigartiges Feature erlaubt es Anwendern, Dateien per Drag-and-Drop-Funktion in vordefinierte Archive zu verschieben. Die Archivierungsstrategien lassen sich somit individuell an die jeweiligen Projektanforderungen innerhalb der Unternehmen anpassen.

„Atempo Digital Archive ist eine umfassende Archivierungslösung, die speziell für die anspruchsvollen Archivierungsbedürfnisse in datenintensiven Umgebungen entwickelt wurde„, erläutert Karim Toubba, Vice President Marketing bei Atempo. „Es ist zudem die erste Archivierungssoftware, die solch ein breites Spektrum an Archivierungs-Policies bietet und zahlreiche verschiedene Speichermedien unterstützt. Außerdem zeichnet sich der ADA durch größtmögliche Benutzerfreundlichkeit bei der Langzeitarchivierung wertvoller Daten in mittelständischen und großen Unternehmen aus.„

Atempo Digital Archive bietet drei wichtige neue Funktionen, welche die Verwaltung der archivierter digitalen Informationen erheblich erleichtern. Die Daten-Deduplizierung stellt sicher, dass redundante Dateien nicht im Speichermedium reproduziert werden, wodurch sich Daten schneller wieder auffinden lassen, während gleichzeitig der Speicherbedarf gering gehalten wird. Zusätzlich bietet ADA die Möglichkeit einer vollständigen Katalogisierung sowie umfangreiche Suchfunktionen, so dass Administratoren einfach und über alle Dateitypen und Speichermedien hinweg nach spezifischen Daten suchen können. Diese Such-Funktion ist besonders zur Einhaltung von Compliance-Anforderungen sowie der Verwaltung von eDiscovery-Prozessen unabdingbar, da sich die archivierten Informationen so schnell finden und abrufen lassen. Das Atempo-Meter ist ein integriertes Tool, das die Speicherumgebung eines Unternehmens diskret prüft und die zu archivierende Gesamtdatenmenge auf der Festplatte ermittelt. Administratoren können durch das Verschieben inaktiver Daten von teuren Festplatten auf preiswertere Medien wie günstige Festplatten oder Bänder erhebliche Kosteneinsparungen erzielen.

„Wir haben Atempo Digital Archive gewählt, um die Kosten für das Speichermanagement zu reduzieren„, sagt Alain Lacave, IT-Manager bei der staatlichen Eisenbahngesellschaft SNCF, die fast den kompletten Schienenverkehr Frankreichs betreibt. „Seit der Implementierung von Atempo Digital Archive haben wir durch die Migration inaktiver Daten auf Band fast 30 Prozent unseres Server-Speicherplatzes zurück gewonnen. Da für diese archivierten Daten nun auch keine Backups mehr nötig sind, konnten wir sowohl Kosten für Speichermedien einsparen als auch den Zeitaufwand für die Datensicherung reduzieren.„

„Dank der Vielzahl unserer Kunden weltweit haben wir einen großen Pool an Anwendern, die uns ständig Feedback liefern, inwieweit sich die Storage-Ansprüche in den datenintensivsten Umgebungen entwickeln„, so Toubba. „Schon Atempos erste Archivierungslösung wurde auf der Basis von Kundenbedürfnissen entwickelt, und auch der ADA 2.0 wurde aufgrund der Kundenresonanz ständig verbessert."



Über Atempo
Atempo entwickelt und vermarktet preisgekrönte Software zur Datensicherung, -Wiederherstellung und -Archivierung. Atempo betreut seit Gründung des Unternehmens mehr als 3500 Kunden weltweit über ein Vertriebs- und Support-Netz von mehr als 100 Resellern. Die beiden Hauptsitze des Unternehmens befinden sich in Palo Alto, Kalifornien, und in Paris, Frankreich. Die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz in Stuttgart. Weitere Informationen über Atempo unter » www.atempo.com



Weitere Informationen:
Atempo Deutschland GmbH, Matthias Hintenaus, Curiestr. 2, 70563 Stuttgart,
Tel.: 0711 – 67 400 - 330, Fax: 0711 – 67 400 – 200,
E-Mail: » matthias.hintenaus@atempo.com, Internet: » www.atempo.com

Pressekontakt Atempo:
Konzept PR GmbH, Janka Kreißl, Karolinenstr. 21, 86150 Augsburg,
Tel.: 0821 - 343 00 19, Fax: 0821 - 343 00 77,
E-Mail: » j.kreissl@konzept-pr.de, Internet: » www.konzept-pr.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>