| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

von BowBridge und Trend Micro.

SAP zertifiziert AntiVirus Bridge von BowBridge Software im Zusammenspiel mit der Trend Micro InterScan Web Security Appliance.

Walldorf/Unterschleissheim, 15.02.2007 - Vor dem Hintergrund wachsender Bedrohungen durch Malware in nahezu allen Datei-Formaten, gewinnt der spezifische Content-Schutz zentraler, unternehmenskritischer Anwendungen stark an Bedeutung. Insbesondere in Portal-Szenarios aber auch bei der Abbildung betrieblicher Prozesse werden Dokumente, Grafiken und andere Dateien verschiedenster Formate in und aus SAP NetWeaver-basierten Applikationen geladen. Ohne dedizierte Content Security besteht die Gefahr, interne oder externe User zu infizieren und gegebenenfalls weitere Schäden anzurichten.

Die Kombination der Produkte "AntiVirus Bridge" von BowBridge Software und "Interscan Web Security Suite/Appliance" von Trend Micro erlaubt es erstmalig, den Malware-Schutz eines international führenden Herstellers auch direkt aus SAP-Applikationen heraus zu nutzen. Uploads und Downloads können automatisch gescannt, Bestandsdaten manuell oder zeitgesteuert auf Virenbefall geprüft und gegebenenfalls bereinigt werden. Auch aus Custom-Applikationen kann die erweiterte Sicherheitsfunktionalität genutzt werden; entsprechende Funktionen sind sowohl im Java-Stack (J2EE) als auch in ABAP verfügbar, so dass auch bestehende Anwendungen problemlos erweitert werden können.

"Kunden schätzen an der Kombination unserer Produkte die hohe Performance und administrative Trennung von Security- und Portal-/Anwendungs-Management", so Andrea Simon, Sales und Marketing Manager Central Europe von BowBridge. "Die Möglichkeit, einen großen, etablierten Security-Hersteller auch für SAP-Content Security verwenden zu können, erspart vielen Unternehmen und Behörden Kopfzerbrechen, die sich an BSI-Richtlinien orientieren müssen.", so Simon weiter.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hatte erst kürzlich im aktuellen IT-Grundschutzhandbuch ausdrücklich auf die Notwendigkeit von Virenschutz bei SAP-Anwendungen hingewiesen. Die Anforderung, diesen "mit dem behörden- bzw. unternehmensweiten Virenschutzkonzept abzustimmen" war bislang kaum zu erfüllen. "Unsere Kunden halten in ihren SAP-Systemen oft höchst sensible unternehmensrelevante Daten vor.", sagt Frank Schwittay, BU Manager der Trend Micro Deutschland GmbH, "Diese Daten können nun durch die integrierte Lösung von BowBridge und den Trend Micro InterScan Web Security Produkten gegen jeglichen Schadcode geschützt werden. Maximale Content-Security, geringer Schulungsbedarf und hohe Investitionssicherheit sind das Ergebnis."

Über BowBridge Software
BowBridge Software Ltd., mit Hauptsitz in Walldorf, Deutschland, entwickelt und vermarktet Sicherheits-Integrations-Lösungen für unternehmenskritische Daten, Applikationen und Systeme. Die Technologien und Produkte von BowBridge maximieren den Nutzen der Security-Infrastruktur der Kunden oder erweitern diese um neue, kritische Aspekte der Datensicherheit. BowBridge vertreibt seine Produkte weltweit über autorisierte Systemintegratoren, Distributions- und Outsourcing-Partner. Weitere aktuelle Informationen zu BowBridge finden Sie unter » http://www.bowbridge.net

Über Trend Micro

Trend Micro zählt zu den Pionieren in der Entwicklung von Content-Security-Lösungen zum Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet. 1988 gegründet, baut Trend Micro seine Kompetenz als Anbieter preisgekrönter Software, Hardware und Services zum Schutz gewerblicher und privater Anwender aus. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Tokyo. Trend Micro unterhält Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und vertreibt seine Produkte über autorisierte Systemhäuser und Distributoren. Weitere Informationen zu Trend Micro finden Sie im Internet unter » www.trendmicro-europe.com.

Besuchen Sie auch den Pressebereich für Journalisten unter » http://de.trendmicro-europe.com/enterprise/press_center/login.php

Presseinformation vom 15. Februar 2007

Pressekontakt:
BowBridge Software Ltd.
Frau Andrea Simon
Altrottstr. 31
69190 Walldorf
Telefon: +49-6227-381-435
Telefax: +49-6227-381-200
Email: » Andrea.Simon@bowbridge.net


zurück
nach oben

','
',$content); ?>