| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Innovativer Lösungsansatz zur Botnetz-Abwehr

Trend Micro präsentiert InterCloud Security Service: Innovativer Lösungsansatz zur Botnetz-Abwehr

Neue Behavioral Analysis Security Engine bietet Kunden automatisierten Schutz vor Bot-Bedrohungen

Trend Micro (Nasdaq: TMIC, TSE: 4704) kündigt mit dem innovativen InterCloud Security Service einen weiteren Meilenstein der Content-Sicherheit an. Der Trend Micro InterCloud Security Service ist die branchenweit führende Lösung zur Identifikation von Botnetz-Aktivitäten. Anwender haben die Möglichkeit, Bot-infizierte PCs in Quarantäne zu stellen und optional zu säubern.

Bei der Entwicklung des InterCloud Security Service wurde den Anforderungen von Internet Service Providern (ISPs), Universitäten und anderen großen Netzwerk-Providern in Bezug auf Performance und Skalierbarkeit Rechnung getragen. Die Lösung beinhaltet eine Service Delivery Platform sowie einen Service-Vertrag. In der Service Delivery Platform steht das gesamte Know-how von Trend Micro in den Bereichen Erkennung, Analyse, Eindämmung und Bereinigung bereit.

Mit dem InterCloud Security Service wird speziell die wachsende Bedrohung durch Botnetze adressiert. Dabei handelt es sich um Netzwerke aus infizierten und nicht mehr vertrauenswürdigen Systemen, die von einem Angreifer ferngesteuert werden. Zu den Gefahren im Zusammenhang mit Botnetzen gehören unter anderem Klick-Betrug (gefälschte Klicks zum Nachteil von Werbetreibenden), Distributed-Denial-of-Service-Angriffe (DDos), Spam, Identitätsdiebstahl über Phishing- und Pharming-Techniken sowie andere Crimeware-Aktivitäten. Aufgrund ihrer speziellen Programmierung können viele Bots über eine herkömmliche Mustererkennung (Pattern Matching) nur schwer oder gar nicht identifiziert werden. Beim InterCloud Security Service verwendet Trend Micro deshalb eine zum Patent angemeldete Technologie zur Verhaltensanalyse, die als Behavioral Analysis Security Engine (BASE) bekannt ist. Trend Micro BASE analysiert angesammelte Daten zur Applikations- und Netzwerkinfrastruktur, inklusive DNS-Anfragen und Routing-Tabellen des Border Gateway Protocol (BGP). Auf diesem Weg lässt sich abweichendes, Botnetz-bezogenes Verhalten zuverlässig entdecken. Mit dem Trend Micro InterCloud Security Service können Bots damit in Echtzeit effektiv identifiziert und isoliert werden, sodass die Angreifer nicht mehr in der Lage sind, sich weiterzuverbreiten oder einen Angriff zu starten.

Kunden des InterCloud Security Service erhalten darüber hinaus Zugang zu einer Service Delivery Platform, über die zeitnahe Bedrohungsinformationen und Sicherheitsupdates vom Trend Micro Bot Identification Team bereitgestellt werden. Das globale Bot Identification Team umfasst Sicherheitsspezialisten, die eine permanente Überwachung von Bot-Aktivitäten durchführen und Bot-Verhalten sowie Verbreitungsmechanismen analysieren. Ein Web-basiertes Management-Portal bietet Administratoren einen ganzheitlichen Blick auf Bot-Aktivitäten im Netzwerk und ermöglicht die zentralisierte Verwaltung von Policies und Updates. Aktuelle Verletzungen der Sicherheitsregeln sind über individuell anpassbare Reports sofort ersichtlich.

"Bislang konnten ISPs nur in geringem Umfang gegen Botnetze vorgehen, welche Netzwerkressourcen binden und Endanwender sowie Unternehmen bedrohen", sagt Dave Rand, Chief Technology Officer of Internet Content Security bei Trend Micro. "Mit dem InterCloud Security Service und dem umfangreichen Know-how seiner Bot-Experten bietet Trend Micro jetzt als Hersteller eine Lösung, die Service Providern und großen Organisationen eine wirksame Bot-Abwehr ermöglicht."



Präsentation auf der DEMO 2006 im Herbst

Trend Micro stellte den InterCloud Security Service und die zugrundeliegende Behavioral Analysis Security Engine Technologie diese Woche auf der DEMO 2006 in San Diego vor. Die DEMO gibt Executives, Investoren und Analysten aus dem Technologiesektor Gelegenheit, sich vorab über Produkte und Services zu informieren, die im folgenden Jahr die Technologielandschaft bestimmen werden.



Verfügbarkeit

Der Trend Micro InterCloud Security Service ist ab dem vierten Quartal 2006 weltweit verfügbar. Den Vertrieb übernehmen die Channel Partner von Trend Micro. Weitere Informationen stehen in englischer Sprache unter folgender Adresse bereit: » www.trendmicro.com/network/icss



Über Trend Micro

Trend Micro zählt zu den Pionieren in der Entwicklung von Content-Security-Lösungen zum Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet. 1988 gegründet, baut Trend Micro seine Kompetenz als Anbieter preisgekrönter Software, Hardware und Services zum Schutz gewerblicher und privater Anwender aus. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Tokyo. Trend Micro unterhält Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und vertreibt seine Produkte über autorisierte Systemhäuser und Distributoren. Weitere Informationen zu Trend Micro finden Sie im Internet unter » www.trendmicro-europe.com.

Besuchen Sie auch den Pressebereich für Journalisten unter » http://de.trendmicro-europe.com/enterprise/press_center/login.php


Presseinformation vom 28. September 2006


Herausgegeben im Auftrag von:
Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Göllnitz
Lise-Meitner-Straße 4
D-85716 Unterschleißheim
Tel.: +49(0)89/37479-700
Fax : +49(0)89/37479-799
E-Mail: » hana_goellnitz@trendmicro.de

Pressekontakt:
shortways communications
Vera M. Sander
Tengstraße 33
D-80796 München
Tel.: +49(0)89/89 06 67-0
Fax: +49(0)89/89 06 67-29
E-Mail: » vsander@shortways.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>