| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Wind Rivers Platform for Networking Equipment macht Linux für Anwendungen der Luft- und Raumfahrt attraktiv.


Der US-Flugzeughersteller Boeing nutzt die Wind River Platform for Networking Equipment, Linux Edition (PNE-LE), für die Steuerung militärischer Systeme in der P-8A der US-Navy. Die Carrier-Grade Linux-Plattform wird mit dem originären Kernel von kernel.org ausgeliefert. Ausschlaggebend für Boeings Entscheidung ist laut Wind River die Möglichkeit, aufgrund des mitgelieferten Cross-Build-Systems Anpassungen und Differenzierungen an den Sourcen vornehmen zu können, und dabei stets den Pfad zurück zu den urspünglichen Quellen nachvollziehen zu können. Zur Software-Plattform gehört die eclipse-basierte Entwicklungssuite Wind River Workbench. Sie ermöglicht die Integration von Drittanbieter-Tools und unterstützt Betriebssysteme wie VxWorks 653, VxWorks MILS, VxWorks 5.5, Linux sowie proprietäre Betriebssysteme wie ThreadX von Express Logic. Mit dem Einsatz der Linux-Plattform in dem Flugzeug ist es Wind River gelungen, Linux für Anwendungen in de! r Luft- und Raumfahrt attraktiv zu machen.


Über Wind River
Wind River zählt zu den Marktführern für Lösungen zur Optimierung von Geräte-Software und deren Entwicklungsprozessen. Das Portfolio umfasst Betriebssysteme, Entwicklungsumgebungen, Middleware und Services für die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb von Software, die zur Steuerung von Komponenten in Produkten und Gütern der Industrie, des Automobilbaus, des Netzwerkmarktes, der Luft- und Raumfahrt und des Consumerbereiches eingesetzt wird. Mit den brachenspezifischen Entwicklungssuiten und Plattformen von Wind River Workbench erstellen Unternehmen Device Software in hervorragender Qualität und verringern Kosten, Aufwand und Risiken in allen Phasen des Entwicklungsprozesses vom Konzept bis zum eingesetzten Produkt.
Wind River wurde 1981 gegründet. In der Unternehmenszentrale im kalifornischen Alameda und in Niederlassungen in der ganzen Welt beschäftigt Wind River über 1.100 Mitarbeiter. Zu den Kunden von Wind River gehören Alcatel, Intel, Siemens, Nokia, BMW, Mitsubishi und Boeing.


Weitere Informationen:

Pressoffice Wind River: » http://windriver.talkabout.de

Die englischsprachige Originalversion der Mitteilung finden Sie unter: » http://www.windriver.com/news/press/2006.html

talkabout communications gmbh
Sabine Fach
81669 München
Tel.: +49 89 459954-21
E-Mail: » SFach@talkabout.de
Internet: » http://www.talkabout.de

Wind River GmbH
Evelyn Hochholzer
85737 Ismaning
Tel.: +49 89 962445-120
E-Mail: » evi.hochholzer@windriver.com
Internet: » http://www.windriver.com

(2006-08-11)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>