| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neues Release gibt Anwendern zusätzliche Möglichkeiten zur Konfiguration und Nutzung des Systems an die Hand.


Die Aries Systems Corporation gibt die Freigabe der Version 5.0 ihres Online-Manuskript­ver­waltungssystems Editorial Manager für den globalen Markt bekannt. Hierbei handelt es sich um das neueste Produkt-Upgrade der weitverbreiteten Manuskripteinreichungs- und Peer-Review-Lösung, die derzeit von weltweit über 1.850 akademischen Publikationen genutzt wird.

Die Neuerungen in der aktuellen Version, in die insbesondere auch Rückmeldungen und Programmerweiterungswünsche der Editorial Manager-Anwender eingeflossen sind, zielen speziell auf eine flexiblere Konfiguration und Bedienung der über das Internet bereitgestellten Lösung. Hierzu zählen eine weiter verbesserte Benutzerschnittstelle und zusätzliche Web-basierte Konfigurationsoptionen ebenso wie die einfachere interaktive Kommunikation zwischen akademischen Zeitschriftenredaktionen, Autoren und Gutachtern.
In der neuen Version finden sich beispielsweise so bezeichnete „Einreichungs-Marker“, die ein Manuskript durchgängig durch den Bearbeitungsprozess mit fest zugeordneten Notizen und Anmerkungen begleiten - je nach Adressat (Schriftleiter, Chefredakteur, Produktion, Versand usw.) farblich unterschiedlich kodierbar. Auch wurde die Online-Navigation im System verbessert. So können sich Redakteure jetzt auf dem Bildschirm Informationen nach Bedarf in Kurz- oder Langfassung anzeigen lassen, was unter anderem das Navigieren durch umfangreiche Manuskriptlisten deutlich vereinfacht. Überdies lassen sich neuerdings Manuskriptfelder und Fragen zur Benutzerregistrierung konfigurieren, was einer flexiblen Datenspeicherung und Erfassung von Benutzerdaten zugute kommt.
„Aries setzt auch mit der neuen Version seine bisherige Praxis der systematischen und gründlichen Weiterentwicklung von Editorial Manager fort. So werden erweiterte Workflowfunktionen, beispielsweise die explizite technische Manuskriptprüfung, optional von Zeitschriftenredaktionen konfiguriert“, erklärt Tony Alves, Product Manager bei Aries Systems. Alves weiter: „Deshalb bestimmt die Redaktion den Zeitpunkt, wann sie auf die neue Funktionalität umsteigen will. Von daher ist Editorial Manager auch konkurrenzlos, was den von Verlagen und Redaktionen selbst wählbaren Umstiegszeitpunkt und die Konfigurierbarkeit anbelangt.“
15 Upgrades innerhalb der letzten fünf Jahre stehen für eine kontinuierliche und erfolgreiche Produktverbesserung. Wie bei den Vorgängerversionen, so wird auch die neue Version 5.0 den Zeitschriftenredaktionen schrittweise über unterschiedliche Auslieferungsphasen verfügbar gemacht. Dabei erfolgt der Umstieg so, dass eine Zeitschriftenredaktion weder einen Arbeitsausfall zu verzeichnen hat noch ihre Mitarbeiter neu schulen lassen muss.
Hierzu Richard Wynne, Vice President für Sales und Marketing: „Dank unserer herausragenden Softwarearchitektur müssen wir nicht alle Zeitschriften zeitgleich auf ein neues Release umstellen. Dieses risikolose Verfahren hilft den Redaktionen, ihren Zielgruppen einen ununterbrochen guten Service bereitzustellen, was wiederum für die Bindung der für sie immens wichtigen Autoren und Gutachter an ihre Publikationen von Bedeutung ist.“


Kurzinfo zu Editorial Manager
Die online-basierte Manuskripteinreichungs- und Peer Review-Lösung Editorial Manager ist derzeit bei weltweit über 1.850 Fachzeitschriften im Einsatz. Sie ermöglicht Verlagen und Herausgebergesellschaften über das Internet die Verwaltung und Abwicklung des vollständigen Workflows, der im Rahmen des Einreichungs- und Gutachterprozesses bis zur Produktion wissenschaftlicher Fachzeitschriften anfällt.


Unternehmensprofil
Aries GmbH & Co.KG
(» www.edmgr.de) ist ein Anbieter von umfassenden internet-basierten Services für Dokument- und Informationsverwaltung sowie E-Commerce für wissenschaftliche Fachverlage. Diese werden auf Basis der Aries-Lösungen Editorial Manager (Online-Einreichungs- und Peer Review-System), Preprint Manager (Online-Publishing und Druckvorstufenunterstützung), DocuRights (E-Commerce-System) und KnowledgeFinder (intelligente Suchmaschine für Referenzdatenbanken) bereitgestellt. Aries GmbH & Co.KG ist eine hundertprozentige Tochter der 1986 gegründeten Aries Systems Corporation mit Hauptsitz in North Andover (USA).


Zum Anbieter:
Aries GmbH & Co. KG
Hauptstraße 47, 40764 Langenfeld
Tel. 0 21 73 – 2 70 18 70
Fax. 0 21 73 – 2 70 18 98
E-Mail. » rnottebaum@edmgr.de
Web. » www.edmgr.de
Roswitha Nottebaum
Tel. 0 21 73 – 2 70 18 70


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Manfred Schumacher PR
Mainzer Straße 7, 55278 Mommenheim
Tel.: 0 61 38-94 19 95
Fax: 0 61 38-94 19 96
E-Mail: » M.Schumacher@mschpr.de
Web. » www.mschpr.de
Dr. Manfred Schumacher
Tel. 0 61 38 - 94 19 95


Bei Veröffentlichung senden Sie uns bitte ein Belegexemplar zu. Vielen Dank.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>