| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Die neue Version optimiert die Softwarelokalisierung, unterstützt Windows .NET Framework 3.0 und ist nahtlos in SDL Trados integrierbar

Stuttgart – 19. Dezember 2007. – SDL bringt SDL Passolo 2007 auf den Markt. Die neue Version der Lösung zur Softwarelokalisierung unterstützt Microsoft .NET Framework 3.0. Mithilfe des Tools lassen sich Kosten und Arbeitsaufwand beim Erstellen mehrsprachiger Inhalte reduzieren und die Markteinführungszeiten von Softwareprodukten beschleunigen.

SDL Passolo 2007 integriert sich zudem nahtlos in SDL Trados 2007. Es greift so auf bereits vorhandene Translation Memorys und unternehmensspezifische Terminologiedatenbanken zu. Das steigert die Effizienz und Konsistenz bei der Lokalisierung von Software-Benutzerschnittstellen, Online-Hilfen und Dokumentation.

Die Vorteile von SDL Passolo 2007:
Kostensenkung: SDL Passolo 2007 verringert den Zeitaufwand und die Kosten beim Erstellen mehrsprachiger Software-Anwendungen und der damit verbundenen Dokumentation (Online-Hilfedateien und Benutzerhandbücher). Verbesserte Konsistenz: Durch direkten Zugriff auf bereits übersetzte Inhalte und freigegebene Terminologie verbessert SDL Passolo 2007 die Genauigkeit, Qualität und Konsistenz lokalisierter Software. Unterstützung der neuesten Plattformen: Die Lösung beinhaltet eine komplette visuelle Bearbeitungsumgebung der neuesten Lokalisierungstechnologie von Microsoft Windows Presentation Foundation (WPF). Sie unterstützt zudem die Lokalisierung für sämtliche Windows Entwicklungsplattformen, z.B. NET 3.0, Windows 64-Bit und Delphi 2007. Integrierte Lokalisierungs-Suite: Das Kombipaket aus SDL Trados 2007 und SDL Passolo 2007, SDL Localization Office, ist eine integrierte Lösung, die sich für fast jedes Lokalisierungsprojekt eignet. Erweiterte Unterstützung: Bei der Arbeit mit XML-, Java- und Textdateien ohne visuelle Unterstützung werden die Originaldateien angezeigt, damit mehr Kontextinformationen für die Bearbeitung zur Verfügung stehen.
„SDL Passolo macht die Softwarelokalisierung noch effizienter: Durch die erweiterte Integration mit SDL Trados werden doppelte Übersetzungen gleicher Inhalte vermieden. Zudem wird Rich Content wie HTML und XML optimal unterstützt“, erklärt Florian Sachse, Geschäftsführer der Pass Engineering GmbH, die seit Mitte des Jahres zur Unternehmensgruppe SDL gehört. „Die Einführung lokalisierter Produkte auf globalen Märkten ist eine der größten Herausforderungen für Unternehmen. Mit SDL Passolo 2007 haben sie ein starkes Tool für die schnelle und effektive Softwarelokalisierung.“

Weitere Informationen über SDL Passolo 2007 unter » http://www.sdl.com/pr-de-passolo

Über SDL International
SDL International (Londoner Börse: „SDL“) ist der führende Anbieter im Bereich globales Informationsmanagement (GIM) und bietet Übersetzungsdienstleistungen und Technologielösungen, mit denen Unternehmen die Bereitstellung mehrsprachiger Inhalte für internationale Märkte beschleunigen können. Die Unternehmenssoftware und Dienstleistungen von SDL werden in bestehende Unternehmenssysteme integriert, um globale Informationen von der Erstellung bis hin zur mehrsprachigen Veröffentlichung zu steuern und zu verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter » www.sdl.com.

Wenn Sie weitere Informationen über SDL wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Silke Zschweigert oder Kirsten Eckwert
SDL Stuttgart
Tel: +49 (0) 711 78060667
E-Mail: info-stuttgart@sdl.com

Kerstin Grosch oder Livia Krentel
LEWIS Communications
Tel: +49 (0)89 173919 43 (25)
Email: kersting@lewispr.com oder liviak@lewispr.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>