| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Umfrage

Berlin, 28. November 2007 - Die Angst deutscher Unternehmen vor unerwünschtem Werbemüll nimmt zu: Das ergab eine im Oktober 2007 durchgeführte Umfrage des Berliner E-Mail-Security-Spezialisten eleven. 85 Prozent der IT-Experten sehen demnach in der stetig wachsenden Spam-Flut eine ernste Gefahr für die E-Mail-Infrastruktur - 22 Prozent mehr als bei der letzten Umfrage im März 2007. eleven befragt IT-Experten deutscher Unternehmen halbjährlich zum Thema E-Mail-Sicherheit.

Der Anstieg verwundert den Geschäftsführer der eleven GmbH, Robert Rothe, nicht: „Nach unseren Messungen sind mittlerweile über 95 Prozent des gesamten E-Mail-Verkehrs Spam. Gerade dieses Wachstum geht natürlich zu Lasten der E-Mail-Infrastruktur."

Auch die weiteren Umfrageergebnisse belegen, dass Unternehmen Spam zunehmend als Gefahr ansehen: So befürchten 67 Prozent aufgrund der Masse unerwünschter Post wichtige E-Mails zu verlieren oder zu übersehen. Die Unternehmensproduktivität sehen 66 Prozent bedroht, 63 Prozent betrachten eingeschleuste Viren und Spyware als größte negative Begleiterscheinung der elektronischen Werbung.

Um den erhöhten Anforderungen gerecht zu werden, geht der Trend zur Auslagerung der Spam-Bekämpfung. Fast 30 Prozent der befragten Unternehmen setzen bereits auf ASP (Application Service Providing) oder wollen zu einer solchen Lösung wechseln. „Ausgelagerte Spam-Filter sind die beste Möglichkeit, die Unternehmensserver wirksam zu entlasten. Unerwünschte und gefährliche E-Mails können bei ASP-Lösungen bereits auf den Servern des Dienstleisters herausgefiltert werden und erreichen das Unternehmen erst gar nicht", erklärt Robert Rothe.


Über eleven
eleven ist führender E-Mail-Security-Anbieter aus Deutschland und bietet mit eXpurgate einen weltweit einzigartigen Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst, der zuverlässig vor Spam- und Phishing-Mails schützt, potenziell gefährliche E-Mails erkennt und darüber hinaus zwischen individuellen Nachrichten und jeglicher Art von Massenmails unterscheidet. Zusätzlich bietet eXpurgate umfangreiche Virenschutzoptionen und eine leistungsfähige E-Mail-Firewall. Mehr als 25.000 Unternehmen nutzen den eXpurgate-Dienst. Täglich werden bereits bis zu 500 Millionen E-Mails von eXpurgate geprüft und kategorisiert. Zu den Kunden gehören neben Internet Service Providern wie T-Online und freenet zahlreiche namhafte Unternehmen und Verbände, darunter die BMW Group, der Bundesverband deutscher Banken, RTL, die Tobit Software AG und die Wall AG. Mehr Informationen unter www.eleven.de.

Pressekontakt
LEWIS Communications
Veronika Bliem / Christiane Bürk
Baierbrunnerstraße 15
81379 München
Tel.: +49 (0)89 / 17 30 19-0
E-Mail: veronikab@lewispr.com / christianeb@lewispr.com

Unternehmenskontakt
eleven GmbH
Frank Rickert
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 52 00 56-0
E-Mail: presse@eleven.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>