| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Verschlüsselter Datenfluss: Mit neuen Modulen von SafeGuard Enterprise 5.2
sicher plattformübergreifend kommunizieren

+ Neues SafeGuard Data Exchange Modul ermöglicht sicheren Datenaustausch
mit externen Partnern und Kunden ohne zusätzliche Installationen auf den Clients

+ Die Erweiterung um das SafeGuard Partner Connect Modul erlaubt
Integration und Verwaltung von Windows Vista BitLocker
Laufwerkverschlüsselung

Oberursel, 21. November 2007. Utimaco - The Data Security Company hat seine
Datensicherheitssuite SafeGuard Enterprise um zwei neue Module und
verschiedene Funktionalitäten ergänzt: Die Version 5.2 gewährleistet mit dem
neuen Modul SafeGuard Data Exchange sicheren Datenaustausch per
Wechseldatenträger ohne vorinstallierte Verschlüsselungssoftware. Mittels
dem SafeGuard Partner Connect Modul kann optional auch ‚Windows Vista
BitLocker’ verwaltet werden. Damit ist Utimaco der erste und einzige
Sicherheitsanbieter, der über seine zentrale Sicherheitssuite auch das
Management der betriebssysteminternen Festplattenverschlüsselung von
Microsoft ermöglicht. SafeGuard Enterprise 5.2 schützt vertrauliche
Informationen damit noch umfassender in allen Datenverarbeitungsprozessen –
sei es beim Speichern, Übertragen oder Bearbeiten. Die erweiterte
Sicherheitssuite eignet sich durch die Rundum-Verschlüsselung und den
sicheren Datentransfer zwischen verschiedenen Plattformen vor allem für
mittlere und große Unternehmen und Organisationen. Mit den neuartigen
Erweiterungen der Datensicherheitslösung baut Utimaco seine von Gartner im
„Magic Quadrant of Mobile Data Security Protection 2007“ analysierte
Marktführerschaft weiter aus.

Sicherer Datenaustausch per Wechselmedium ohne installierte
Verschlüsselungssoftware

SafeGuard Enterprise 5.2 sichert bequem den Austausch digitaler
Informationen mit externen Partnern und Kunden. Nahezu alle Arten an
Wechseldatenträgern lassen sich dabei durch die transparente Verschlüsselung
abdecken. Mit dem neuen SafeGuard Data Exchange Modul können nun die
verschlüsselten Daten via Passwort sogar auf Rechnern eingesehen und
verwendet werden, auf denen keine SafeGuard-Software installiert ist. Damit
ist die Sicherheit der Daten jederzeit gewährleistet und doch kann ein
Geschäftspartner oder andere befugte Anwender jederzeit flexibel die Daten
abrufen. Dank des einzigartigen SafeGuard Key Managements können Unternehmen
über das zentrale Modul SafeGuard Management Center erstmals die
Verbindungen mit allen verschlüsselten Wechselmedien permanent und
richtlinien-konform absichern und kontrollieren.

Die vollautomatischen Verschlüsselungsvorgänge laufen per
Drag&Drop-Mechanismus im jeweiligen Medium völlig unbemerkt vom Anwender ab
und beeinflussen die Produktivität nicht – im Gegenteil: Arbeitsabläufe
lassen sich mit dem SafeGuard Data Exchange Modul flexibler gestaltet, indem
der Anwender sowohl verschlüsselte als auch unverschlüsselte Dateien
zusammen auf einem Datenträger speichern kann. Der Clou: Der Zugang zu
verschlüsselten Daten kann auch durch eine passwortgeschützte
Stand-Alone-Anwendung geregelt werden, ohne dass das Modul auf dem Rechner
installiert sein muss. Anwender können so ihre eigenen Schlüssel und
Passwörter für Wechselmedien oder die darauf gespeicherten verschlüsselten
Dateien definieren und austauschen. Die Funktion lässt sich als
Schlüsselbund mit verschiedenen Schlüsseln für unterschiedliche Anwender
oder Gruppen beschreiben, der den Datenaustausch sowohl innerhalb des
Unternehmens als auch bei der Kommunikation mit externen Partnern
zuverlässig sichert.

Optionales BitLocker-Management für einheitliche Sicherheit in heterogenen
IT-Umgebungen

SafeGuard Enterprise 5.2 ermöglicht erstmals die Integration und zentrale
Verwaltung von Windows Vista BitLocker: Das neue Modul SafeGuard Partner
Connect
sorgt dafür, dass Unternehmen zur Festplattenverschlüsselung jetzt
BitLocker und/oder Utimacos SafeGuard Device Encryption nutzen können. Beide
Lösungen lassen sich zentral über das SafeGuard Management Center
kontrollieren und administrieren, wodurch sich besonders in heterogenen
Betriebssystem-Landschaften der Rundumschutz jedes Clients im Unternehmen
einfacher und schneller gewährleisten lässt.

„Heterogene IT-Umgebungen, wie sie besonders in mittelständischen und großen
Unternehmen zu finden sind, sind oft eine wahre Management-Herausforderung
für den IT-Sicherheitsbeauftragten“, sagt Malte Pollmann, Executive Vice
President Products bei Utimaco. „Diese Organisationen brauchen breite
Plattform-Kompatibilität und flexible, bedienerfreundliche Lösungen, um
Datensicherheitsrichtlinien einheitlich und schnell umsetzen zu können.
SafeGuard Enterprise 5.2 bietet mit den neuen Produktmodulen und dem
SafeGuard Management Center ein bisher einzigartiges ‚Cockpit’ für
IT-Manager, um die internen Sicherheitsrichtlinien zentral und konsequent
durchsetzen und sich jederzeit einen Überblick über den
Datensicherheitsstatus im Unternehmen verschaffen zu können.“

SafeGuard Enterprise 5.2 lässt sich über die neue Auto-Registrationsfunktion
in allen IT-Umgebungen mit diversen Verzeichnisdiensten nutzen. Falls
gewünscht, können sich die konfigurierten Clients anonym mit dem SafeGuard
Enterprise Server verbinden und werden automatisch in der
Management-Datenbank aufgeführt. Die aktuelle Version unterstützt Windows
XP- und Windows Vista-Umgebungen. Die maßgeschneiderten und archivierbaren
Inventory- und Log-Reports erleichtern die Einhaltung von
Compliance-Vorgaben und Auditierungsanforderungen.

Das bereits breite Angebot an Smartcards und Tokens, die von SafeGuard
Enterprise bei der Power-On-Authentisierung unterstützt werden, wird nun
ergänzt um ActivIdentity sowie Tastaturen mit integrierten Smartcard-Readern
von HP, Dell und Cherry. Außerdem bietet die Version 5.2 volle Unterstützung
der Lenovo Rescue & Recovery-Datensicherungslösung.

SafeGuard Enterprise 5.2 ist auf Englisch, Deutsch, Französisch, Japanisch
und mit Unicode-Support ab sofort bei den Vertriebspartnern von Utimaco
erhältlich. Interessenten erhalten auf Anfrage bei Utimaco Preisauskünfte
sowie eine kostenlose Testversion für 30 Tage einschließlich
Hersteller-Support. Weitere Informationen zu SafeGuard Enterprise stehen auf
www.utimaco.de/sgn und www.utimaco.de/picture-pool bereit.


Über SafeGuard Enterprise
SafeGuard Enterprise 5.2 enthält die Module SafeGuard Management Center,
SafeGuard Device Encryption sowie SafeGuard Data Exchange und SafeGuard
Partner Connect
. Mit dem Modul SafeGuard Management Center lassen sich
unternehmensweite Sicherheitsrichtlinien plattformübergreifend durchsetzen
und zentral verwalten. Das Modul SafeGuard Device Encryption ermöglicht die
transparente Verschlüsselung von Daten auf Laptops, PCs und Wechselmedien.
SafeGuard Data Exchange gewährleistet den sicheren Austausch vertraulicher
Daten mit Geschäftspartnern und Kunden. SafeGuard Partner Connect ermöglicht
die Verschlüsselung von Festplatten optional über BitLocker und/oder
SafeGuard Device Encryption. Weitere Funktionsmodule in nachfolgenden
Produktversionen runden die neue Datensicherheitssuite von Utimaco ab:
SafeGuard File & Folder Encryption
sichert Nutzerdaten, die zwischen
Arbeitsgruppen ausgetauscht werden. Auch lokale Laufwerke und Netzwerkserver
lassen sich sowohl auf Datei- als auch auf Verzeichnisebene verschlüsseln.
Außerdem lassen sich individuelle Zugriffsrechte vergeben. SafeGuard
Configuration Protection
ermöglicht die zentrale Kontrolle aller stationären
und mobilen Geräte und schützt vor Malware, dem unsachgemäßen Gebrauch der
Software sowie unerlaubten Konfigurationsänderungen. Weitere Informationen
über SafeGuard Enterprise unter: www.utimaco.de/sgn

Utimaco Safeware AG - The Data Security Company.
Utimaco ist der führende Hersteller von Datensicherheitslösungen. Die Data
Security Company ermöglicht mittelständischen und großen Unternehmen und
Organisationen, ihre elektronischen Werte vor Angriffen zu schützen und
deren Vertraulichkeit und Integrität gemäß geltenden Datenschutzbestimmungen
zu wahren. Als Reaktion auf die Sicherheitsbedrohungen des 21. Jahrhunderts
bietet Utimaco eine umfangreiche Lösungspalette für den umfassenden
360-Grad-Schutz von Daten an. SafeGuard-Lösungen von Utimaco unterscheiden
sich damit deutlich von Punktlösungen, die nur sehr spezifische
Sicherheitsanforderungen erfüllen. Nur SafeGuard-Lösungen schützen und
verwalten Daten sowohl beim Speichern (data at rest), als auch beim
Übertragen (data in motion) und beim Bearbeiten (data in use). Mit einem
weltweiten zertifizierten Partnernetz und Niederlassungen in Europa, den USA
und Asien unterstützt Utimaco ihre Kunden direkt vor Ort. Die Utimaco
Safeware AG mit Hauptsitz in Oberursel bei Frankfurt ist an der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0007572406).
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.utimaco.de.

Weitere Informationen:

Utimaco Safeware AG -
The Data Security Company.
» http://www.utimaco.de/presse
» http://www.utimaco.de
Britta Kahl
Tel.: +49 (0) 6171 88 - 14 30
E-Mail: Britta.Kahl@utimaco.de

LEWIS Global PR
» http://www.lewispr.de
Elisabeth Rothbart / Susanne Collins
Tel: +49 (0) 89 17 30 19 - 33
E-Mail: utimaco@lewispr.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>