| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neuer Test beweist Leistungsfähigkeit von BEA WebLogic® Event Server

Minimale Latenzen bei Message Rate von bis zu 1 Million Events/Sekunde

München-Dornach – 20. November 2007
– Ein neuer Test demon­striert eindrucksvoll die Leistung von BEA WebLogic® Event Server. Bei der hohen Event Injection Rate von bis zu 1 Million Events pro Sekunde zeigte dieser lediglich eine Latenz im Mikrosekunden­bereich.
Vergleichs­zenario des Tests war eine Front Office-Applikation aus dem Finanz­bereich, die laufend den Dateneingang überwacht und in Abhängigkeit vom Eintreten festgelegter Ereignisse bestimmte Aktionen auslöst. Die durchschnittliche Latenz pro Event lag für den gesamten Verarbei­tungs­pfad bei 67,3 Mikrosekunden, wobei 99,4 Prozent der Events in weniger als 200 Mikrosekunden und 99,99 Prozent in weniger als fünf Millisekunden verarbeitet wurden. Unter http://www.bea.com/framework.jsp?CNT=index.htm&FP=/content/products/weblogic/event_server/ stehen die Testergebnisse zum Download zur Verfügung. Informationen zu Quad-Core Intel Xeon Prozessoren für Main­stream Server erhalten Sie unter www.intel.com/technology/quad-core/server/.
Im Gegensatz zu Mitbewerbern, die stand-alone Complex Event Processing (CEP)-Engines anbieten, integriert WebLogic Event Server CEP in den Applikationsserver. Dieser ermöglicht Entwicklung und Betrieb ereignis­gesteuerter Anwendungen und erlaubt es, schnell und sicher Anwendungen aufzubauen und einzusetzen. Die Integration einer CEP Engine mit einer eigenen Universalplattform ist dazu nicht erforderlich. Unternehmen, die die BEA Technolgie einsetzen erzielen so wesentliche Vorteile durch Vermeidung von Overhead und verkürzte Markteinführungszeiten für ereignisgesteuerte Applikationen. Zudem vereinfacht dieser Ansatz die zusätzliche Einführung ereignisorientier­ter Funktionalitäten für bestehende Anwendungen.

WebLogic Event Server führt in Echtzeit Informationen aus verteilten Systemen zusammen. Durch Anwendung spezfischer Regeln erkennt der Server Muster und Trends, die andernfalls unerkannt bleiben könnten. Unternehmen können so Chancen und Risiken scheinbar unzusammen­hängender Events identifizieren und umgehend darauf reagieren. Für bestimmte Schlüsselaspekte einer SOA fungiert BEA WebLogic Event Server als Infrastruktur und ermöglicht hohe Rechnerleistungen, ohne die bestehende oder geplante SOA Infrastruktur zu modifizieren. Darüber hinaus bietet WebLogic Event Server Unterstützung bei Extreme Transaction Processing (XTP), hohe Durchsatzraten, hohe Vorher­sehbarkeit und Echtzeit-Response. Dies erlaubt es Unternehmen, auch eng­ste Service Level Agreements (SLAs) einzuhalten.

Gerne schicken wir Ihnen die umfassenden Ergebnisse des Benchmarks „BEA WebLogic Event Server Performance“ als pdf zu; bitte fordern Sie das Dokument bei Bedarf bei bettina.ulrichs@maisberger.com an.

Über BEA Systems
BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur-Software. Informationen, wie BEA Kunden dazu verhilft, ihr Geschäft zu transformieren und ein Liquid Enterprise™ aufzubauen, finden Sie unter » http://de.bea.com.


Kontakt:
Dolores O’Shea
BEA Systems
Einsteinring 35
85609 Aschheim-Dornach
Tel. +49 (0)89 – 94518-230
Fax + 49 (0)89 – 94518-181
pr.de@bea.com
http://de.bea.com

Bettina Ulrichs
Maisberger Whiteoaks
Kirchenstraße 15
81675 München
Tel. +49 (0)89 – 41 95 99-22
Fax +49 (0)89 – 41 95 99-12
bea@maisberger.com
www.maisberger.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>