| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

~ Die neue Version SPSS 13.0 bietet verbessertes Datenmanagement und erweiterte grafische Darstellungsmöglichkeiten ~
München, 27. Juli 2006 - Ab sofort hält SPSS die aktuelle Version 13.0 seiner gleichnamigen Statistik-Software für Macintosh-User bereit. Die neuen Funktionen des Statistik-Flaggschiffs SPSS 13.0 for Mac OS X sparen Zeit und sind gleichzeitig noch genauer und zuverlässiger: Mit Hilfe des Visual Bander können Nutzer zum Beispiel fortlaufende Analysedaten vorbereiten und sinnvolle Gruppen erstellen. Diese lassen sich dann automatisch in Histogrammen verwenden. Das „Identify Duplicate Copies"-Tool auf der Benutzeroberfläche sorgt für eine valide Datenbasis, da es doppelte Einträge kennzeichnet. Zudem lassen sich die Datensätze in die aktuellen Versionen von Excel und SAS übertragen. Mit Hilfe der erweiterten Auswertungsmöglichkeiten können Anwender aussagekräftige Grafiken erstellen, die mit Excel, Word und PowerPoint kompatibel sind. SPSS Base ist für 1.589,- Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich. Nutzer haben die Möglichkeit, SPSS Base durch zahlreiche Zusatzmodule individuell zu erweitern. Weitere Informationen finden sich unter http://www.spss.com/spss_mac/.

SPSS 13.0 bietet Macintosh-Usern erstmals das Zusatzmodul SPSS Classification Trees. Dieses Tool erzeugt Klassifizierungs- und Entscheidungsbäume, die den Anwendern innerhalb der SPSS-Umgebung dabei helfen, Segmente in Daten zu entdecken oder Beziehungen zwischen Gruppen zu erkennen. Die Darstellung in übersichtlichen Baumdiagrammen erlaubt es, auch komplexe Ergebnisstrukturen anschaulich zu präsentieren. Mit dem neuen Zusatzmodul SPSS Complex Samples sind die Nutzer zudem perfekt für komplexe Stichproben gerüstet. Eine neue Funktion in SPSS Tables ermöglicht es dem Anwender, Tabellen in einem Vorschau-Fenster zu editieren.

„Die neue Version SPSS 13.0 for Mac OS X knüpft nahtlos an den hohen Standard der Vorgängerversion an und hilft Unternehmen, Organisationen oder Einzel-Anwendern dabei, durch ausgereifte Analyseverfahren fundierte Informationen aus ihren Daten zu gewinnen. Im Vergleich zu anderen Statistik-Programmen punktet SPSS 13.0 for Macintosh bei der einfachen Handhabung, der breiten Palette an statistischen Funktionen sowie den niedrigen Anschaffungskosten", so Michael Mors, Country Manager der SPSS GmbH Software. „Ergebnisse der Daten-Analyse sind eine verlässliche Basis, um realistische Pläne zu erstellen oder um fundierte Ad-hoc-Entscheidungen zu treffen. Ob in der Marktforschung, im Direktmarketing, in der medizinischen Forschung, im akademischen Umfeld oder im Qualitätsmanagement - die Einsatzbereiche sind äußerst vielfältig und bieten Unternehmen Raum, um durch die Nutzung eines Informationsvorsprungs neue Wettbewerbsvorteile zu schaffen."

Zu den Neuerungen bei SPSS 13.0 for Mac gehören:Mit einem Wizard können Anwender einfach mit Zeit- und Datumsvariablen umgehen und so zum Beispiel die Behandlungsdauer eines Patienten berechnen. Das Output Management System (OMS) ermöglicht Kunden die Gestaltung eines eigenen, maßgeschneiderten Programms, um beispielsweise die Bootstrap-Technik anzuwenden. Mit Hilfe längerer Variablen-Namen können Nutzer Daten genauer beschreiben. Nun sind Bezeichnungen bis zu 64 Zeichen möglich, was einer Erweiterung um den achtfachen Wert entspricht. Die „Read-Only"-Funktion verhindert das versehentliche Löschen von Daten. Neue Chart-Typen und Darstellungsoptionen wie 3D Balken-Charts machen die Ergebnisse anschaulicher.
Neue Analyseverfahren in den Zusatzmodulen:SPSS Regression Models - Die stufenweise Funktion in der Multinominalen Logistischen Regression (MLR) erleichtert das Finden des passenden Predictors. SPSS Categories - Das multiple Korrespondenz-Analyse-Verfahren belegt die zu Grunde liegende Beziehung zwischen zwei oder mehreren nominalen Variablen, wenn ähnliche Kategorien dicht aneinander in einem Chart gruppiert sind. SPSS Advanced Models - Die neuen Funktionen des Linear Mixed Models ermöglichen noch genauere Vorhersagen, um Mittelwerte, Abweichungen und kumulative Varianzen zu ermitteln. So können Anwender nun den sonst üblichen Standardfehler der Vorhersage umgehen.
Systemanforderungen für SPSS 13.0 Mac OS X:
Betriebssystem Mac OS X Version 10.3.9 mit Java 1.4.2
Prozessor G4 mit 667MHz
256MB RAM Festplattenspeicher (Bei Installationen über Mac OS X Tiger sind 512 MB empfohlen)
Farbmonitor, Auflösung 1024 x 768

(588 Wörter / 4459 Zeichen)


Über SPSS
SPSS Inc. ist ein führender Anbieter von Predictive Analytics-Software und -Lösungen. Das Unternehmen unterstützt Organisationen dabei, ihre Daten durch den Einsatz von Predictive Analytics in entscheidungsrelevante Informationen und Erkenntnisse umzuwandeln. Die Lösungen von SPSS ermöglichen Unternehmen, aus der Vergangenheit zu lernen, die Gegenwart besser zu verstehen und darauf aufbauend vorausschauend und effektiver die Zukunft zu gestalten. Mehr als 250.000 Kunden aus der Wirtschaft, dem Hochschulbereich und dem öffentlichen Dienst vertrauen auf die SPSS-Technologie, um Erträge zu erhöhen, Kosten zu senken, wichtige Prozesse zu verbessern und um Betrug zu erkennen und zu vermeiden. Über 95 Prozent der Fortune 1000 Unternehmen sind SPSS-Kunden.

Zu den Kunden von SPSS in Deutschland zählen große Unternehmen und Institutionen wie GFK AG, Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Telekom AG, Vattenfall Europe-Hamburg AG, MSD Sharp & Dohme GmbH , Commerzbank AG, Yamaha Motor Deutschland GmbH, Barmer Ersatzkasse, DekaBank Deutsche Girozentrale, OBI GmbH & Co. Franchise Center KG, Tui AG, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, O2 Germany GmbH & Co. KG, Allianz Versicherungs AG, AMB Generali Holding AG, DBV Winterthur Versicherung AG, Gruner + Jahr AG & Co. KG.

SPSS Inc. mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, wurde 1968 gegründet. Die deutsche Niederlassung besteht seit 1986 und beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden sich unter www.spss.de.


Kontakt zum Unternehmen:
Kurt Blümlein, SPSS GmbH Software
Rosenheimer Str. 30 Tel: 089 / 489 074 0
81669 München Fax: 089 / 448 3115
E-Mail: kbluemlein@spss.com / www.spss.de

Für weitere Presse-Informationen wenden Sie sich bitte an:
Rafael Rahn / Katja Gaesing, LEWIS Communications GmbH
Baierbrunnerstr. 15 Tel.: 089 / 173019-0
81379 München Fax: 089 / 173019-99
E-Mail: rafaelr@lewispr.com / katjag@lewispr.com




zurück
nach oben

','
',$content); ?>