| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Alles Übel kommt aus dem Internet und das meiste davon schwappt via E-Mail auf den eigenen Rechner. Safer Mail empfiehlt sich als das sichere E-Mail-Programm, das Bedrohungen aller Art gar nicht erst auf den eigenen Computer lässt. Die neue Version 4.0 lässt sich sogar überall hin mitnehmen - auf einem USB-Stick.

E-Mail ist das moderne Kommunikationsmittel einer technisch aufgerüsteten Welt. Es ist aber auch das bevorzugte Vehikel der Online-Mafia, um unbemerkt Schadprogramme aller Art auf die Computer der unwissenden Anwender zu befördern. Die meisten E-Mail-Programme haben dieser Bedrohung wenig entgegenzusetzen. Safer Mail setzt auf Nummer sicher und bietet sich als alternatives E-Mail-Programm an. Grundsätzlich bezieht das Programm erst nur die Kopfdaten der neu eingegangenen Mails aus dem Internet, sodass gefährliche Programmcodes auf dem Mailserver verbleiben. Vollständig bezogene Mails werden zunächst nur in der reinen Textform angezeigt. HTML-Formatierungen gibt Safer Mail nur in drei Sicherheitsschritten frei.

Safer Mail als Alternative zu Outlook und Outlook Express
Safer Mail setzt drei Konzepte um, wenn es darum geht, den eigenen Computer ein wenig sicherer zu machen.

1. Per Sichtkontrolle Spam- und Virenmails ausschließen. Das Programm bezieht zunächst nur die Kopfdaten der auf dem Server wartenden E-Mails. Dabei handelt es sich um den Namen des Absenders und um das Thema einer Mail. Diese Angaben lassen sich blitzschnell beziehen. Beim Sichten dieser Daten kann der Anwender bereits entscheiden, ob er die vollständige Mail erhalten möchte oder nicht. Entwickler Harry Stahl: "Auf diese Weise haben zahlreiche Spam- und Viren-Mails erst gar nicht die Chance, auf den Rechner des Anwenders zu gelangen. Sie lassen sich sehr gut anhand der Betreffzeile erkennen und dann gezielt löschen."

2. Dreistufiges Sicherheitskonzept bei der HTML-Anzeige. Formatierte HTML-Mails sind sehr in Mode. Allerdings lässt sich mit dem HTML-Code auch eine Menge Schindluder treiben. Safer Mail zeigt alle Mails deswegen zunächst nur im reinen Textmodus an. HTML-Funktionen lassen sich in drei Sicherheitsschritten freischalten. So kann Safer Mail erst die Grafiken einer Mail einblenden, dann die Internet-Links erlauben und anschließend auch Skripte freigeben.

3. Erstellung von Backups und Datenintegritätsprüfung. Das Programm kümmert sich nicht nur automatisch um die Erstellung von Backups, sondern prüft auch ständig, ob die Mail-Dateien vollständig sind. Sollte ein Virenschutzprogramm, ein anderer Prozess oder aber ein Stromausfall während des Downloads Daten zerstört haben, können mit der Backup-Funktion und den verschlüsselten Original-Mails alle Daten leicht wiederhergestellt werden. Mails auf dem Mailserver werden erst gelöscht, wenn Sie sicher auf dem eigenen Computer gespeichert wurden.

Safer Mail in Stichworten
- autarkes E-Mail-Programm
- Importiert E-Mails mit Anhängen aus Outlook und Outlook Express
- Umstieg auch von Thunderbird und anderen Mail-Programmen möglich
- Mail-Bezug von so genannten POP3- und IMAP-Konten
- Mail-Versand über SMTP
- Mail-Kontoverwaltung von T-Online, GMX, WEB.DE, 1&1, Strato, GMail (Google-Mail), AOL u.v.a.
- Konto-Einrichtung via Assistent
- Mehrere Konten lassen sich parallel verwalten
- Alle relevanten internationalen Standards des Mail-Verkehrs werden eingehalten
- Unterstützt sichere Verbindungen zum Server (sog. SSL-Verbindungen)
- Eigenes Fenster für die Standardordner (sog. Systemordner) Posteingang, Postausgang, Gesendete Mails, Entwürfe, Papierkorb und Wiedervorlagen
- Integrierte Rechtschreibkontrolle
- Verwaltet mehrere alternative Adressbücher
- Eingebaute Textbausteinverwaltung
- Mails lassen sich auf Wiedervorlage legen
- Mails können automatisch zu vorgegebenen Zeiten gelöscht werden
- Empfangene Bilder lassen sich direkt in Safer Mail betrachten
- Empfangs- und Lesebestätigungen zu versandten Mails anfordern
- eigene SPAM-Filter-Verwaltung
- TNEF-Dateien (meist als Winmail.dat) lassen sich lesen

Alle wichtigen neuen Funktionen in der Übersicht
Für die neue Version 4 wurde Safer Mail noch einmal erheblich erweitert und verbessert. Diese Funktionen stehen ab sofort auf der Haben-Seite der Software:

- Ab sofort lassen sich auch IMAP-Konten im Programm verwalten. So lassen sich AOL-Mails senden und empfangen, ohne dass eine Einwahl im AOL-Programm nötig ist. Safer Mail behandelt das IMAP-Konto wie ein POP3-Konto. Das bedeutet, dass die Mails am eigenen PC verwaltet werden und nicht im AOL-Netz.
- Mails können von mehreren Konten aus in einem Durchgang gesendet oder empfangen werden.
- Werden Bilder als Anhänge verschickt, lassen sich die Motive als verkleinerte Kopie versenden. Dabei stehen verschiedene Standardgrößen zur Verfügung.
- Der direkte Betrieb ist von einem USB-Stick aus möglich. Im mobilen Modus kann das Mail-Programm an jedem Computer verwendet werden, an dem der USB-Stick eingesteckt ist. Dabei ist auch ein Abgleich mit dem auf dem PC installierten Programm möglich.
- Safer Mail unterstützt ab sofort Spracheingabesysteme. Ist die Spracheingabe eingeschaltet, lassen sich spezielle Sprachbefehle zur Programmsteuerung nutzen.
- Ein automatischer Backup der Mail-Datei lässt sich regelmäßig zu fest vorgegebenen Zeiten durchführen.
- Im Mailtext lassen sich Internet- und Mail-Adressen ruhigen Gewissens direkt anklicken. Da Safer Mail keine HTML-Formatierungen zulässt, werden nur die Links verwendet, die auch tatsächlich in der Mail zu sehen sind.
- Mails von bekannten Anwendern, die im Adressbuch stehen, können automatisch zum Herunterladen markiert werden (sog. White-List-Funktion).
- Gesendete Antworten auf eine erhaltene Mail werden nun neben der ursprünglich erhaltenen Mail in einem Register "Antwort" angezeigt. So reicht ein Klick aus, um zu sehen, was auf eine Mail geantwortet wurde.

Harry Stahl: "Bei unseren Anwendern kommt eine Neuerung ganz besonders gut an. Safer Mail gibt ab sofort Alarm, wenn im Text steht, dass ein Anhang vorhanden ist, dieser aber vor dem Versenden noch nicht beigefügt wurde."

Vor dem Kaufen testen
Wer möchte, lädt eine kostenlose 30-Tage-Testversion von Safer Mail 4.0.8 (3,9 MB) aus dem Internet herunter. Der Freischaltcode für die Vollversion ist für 25 Euro zu haben, dieser gilt auch für alle folgenden Versionen des Programms. Für 29 Euro erhält der Anwender die Vollversion auf CD; zusammen mit weiteren Programmen in der Testversion. Auf der Safer-Mail-Homepage findet der Besucher mehrere kurze Produktvideos im Flash-Format vor. Sie zeigen auf, wie das Programm installiert wird, wie ein Mailkonto einzurichten ist und erste Mails abgerufen werden.

Zum kostenlosen Abdruck freigegeben

Homepage: » www.hastasoft.de
Produktseite: » www.safer-mail.de
Download der Testversion: » www.safer-mail.de/download.htm
Produktvideos: » www.safer-mail.de/Produktvideos.htm

Informationen zum Anbieter
Harry Stahl Software, F.-A.-Schmidt-Weg 37, 53129 Bonn
Tel: 0228 - 910 71 82, Di-Fr: 18 Uhr - 19 Uhr
E-Mail: » Harry.Stahl@T-Online.de
Web: » www.hastasoft.de

21.09.2006


zurück
nach oben

','
',$content); ?>