| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neue Sicherheits-Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen.

phion Information Technologies präsentiert neue Appliance-Varianten der netfence-Familie. Mit der neuen netfence sintegra M Appliance haben kleine und mittlere Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, ihr Netzwerk umfassend und kostengünstig am Gateway abzusichern. Die speziell für den Einsatz bei Remote Sites (Filialen, Außenbüros etc.) ausgelegte netfence sintegra Appliance unterstützt ab sofort UMTS, HSDPA und EDGE. Die neue netfence sintegra I Appliance ist für den Einsatz in professionellen Industrial-Ethernet-Infrastrukturen konzipiert. Zudem hat phion eine spezielle netfence-Version für die Unified-Threat-Management-Plattform "X-Series" des Herstellers Crossbeam entwickelt. Diese Plattform ist für große Unternehmen und ISPs konzipiert.


phion für Jedermann: Die neue netfence sintegra M
Kleine bis mittlere Unternehmen verfügen oft nur über einzigen Internetzugang, benötigen aber trotzdem die volle Sicherheitsfunktionalität einer erprobten Enterprise-Security-Engine. Mit der neuen sintegra M Linie bietet phion jetzt eine Unified Threat Management (UTM)-Appliance, die bereits ab unter 3000,- Euro erhältlich ist. Sie gewährleistet einerseits die Sicherheit sowie Verfügbarkeit der digitalen Kommunikationswege, andererseits sorgt sie für eine deutliche Reduktion der Betriebskosten. netfence Sintegra M wurde speziell zur Abschottung eines einzelnen Internetzugangs konzipiert und basiert auf einer Hardware-Plattform des phion-Partners Secudos. Die Appliance ist in drei Varianten für 100, 500 bzw 1000 User erhältlich.


Remote-Sites ausfallsicher anbinden
phion hat seine netfence sintegra für Außenstellen um Funktionen für Breitbandanbindungen ergänzt. Die Appliance beherrscht nun auch Verbindungen auf Basis von UMTS, HSDPA und EDGE. Durch Traffic Intelligence und Leitungsredundanz gewährleistet die Appliance damit die Verlässlichkeit der digitalen Kommunikationswege. Auf diese Weise werden Außenstellen und Filialen noch ausfallsicherer an die Firmenzentrale gekoppelt.


phion für sichere Maschinen
In Maschinen- und Produktionsumgebungen herrschen besonders raue Bedingungen. Deswegen ist die sintegra I in einem resistenten Gehäuse untergebracht, das störende externe Einflüsse wie Spritzwasser, hohe Temperaturen oder Rütteln kompensiert. Daneben bringt die sintegra I Appliance speziell geforderte Montiervorrichtungen mit und lässt sich dadurch an die in der Industrie dominierenden Hutschienen montieren. Die Lizenz der netfence sintegra I entspricht einer unlimitierten netfence Version. Sie ist an die CPU-Geschwindigkeit (maximal 700 MHz) gekoppelt und erlaubt eine eingeschränkte Anzahl an VPN-Tunnel. netfence sintegra I ist voraussichtlich im Herbst 2006 verfügbar.


Skalierbare Sicherheit für ISPs und große Unternehmen
Mit der netfence CX hat phion eine Firewall-VPN-Version für die Unified-Threat-Management-Plattform (UTM) "X-Series" des Herstellers Crossbeam entwickelt. Die Plattform ist für ISPs und große Unternehmen ausgelegt, wobei die redundante Auslegung für massive Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit sorgt.


Über phion Information Technologies:
phion Information Technologies ist einer der führenden europäischen Spezialisten für Connectivity- und Security-Lösungen. Mit der netfence-Produktfamilie bietet das Unternehmen Lösungen für höchste Ansprüche an Verfügbarkeit und Sicherheit in Unternehmensnetzwerken. Die netfence Produktlinie kombiniert leistungsfähige Firewall- und VPN-Funktionalität mit Intrusion Prevention und Traffic Intelligence. Alle phion-Produkte verfügen zudem über ein zentrales Management und zeichnen sich durch besonders günstige TCO aus.
phion Information Technologies wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Innsbruck, Österreich. Zu den Kunden von phion zählen namhafte, international tätige Unternehmen aus allen Branchen.


Pressekontakt:
phion Information Technologies
Constanze Liebenau
Eduard Bodem Gasse 1
A-6020 Innsbruck
Tel: +43-512394545
Fax: +43-512394545-20
eMail: » c.liebenau@phion.com

shortways communications
Vera M. Sander
Tengstraße 33
D-80796 München
Tel: +49-89-89 06 67-0
Fax: +49-89-89 06 67-29
eMail: » vsander@shortways.de

(2006-08-14)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>