| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

ING DIRECT führt neues Login-Verfahren mit starker Authentifizierung von RSA Security ein Bankkunden kommen mit der RSA® Adaptive-Authentication-Lösung in den Genuss von spürbar verbesserten Sicherheitsmassnahmen

ING DIRECT gibt heute den Start eines neuen Login-Verfahrens bekannt, das eine neue Sicherheitslösung für Online-Banking-Kunden nutzt. Das Verfahren bedient sich der bewährten risikobasierten Authentifzierungs- und Site-To-User-Authentifizierungslösungen von RSA Security und schützt die Kunden während der Anmeldung an ihren ING DIRECT-Konten, ohne dabei den Prozess zu verkomplizieren.

ING DIRECT hat sich beim Thema Sicherheit für eine proaktive Herangehensweise entschieden, indem es etwa zur weiteren Verschlüsselung der PINs den PIN GuardTM und den RSA FraudAction Service implementiert hat. Dabei handelt es sich um einen 24-Stunden Anti-Phishing-Service, der Mitte 2005 ins Leben gerufen wurde. Mit dieser neuen zusätzlichen Sicherheitsstufe erhalten die ING DIRECT-Kunden noch mehr Gewissheit, dass sie auf der echten ING DIRECT Webseite sind. Sie werden aber hinter den Kulissen mittels Echtzeit-Authentifizierung, basierend auf ihrem Endgerät und zusätzlichen Parametern, noch weiter abgesichert.


Wie es funktioniert die Lösung in der Praxis?
Das einmalige Registrierungsverfahren für den Kunden ist einfach und nimmt nur ein oder zwei Minuten in Anspruch. Um sich zu registrieren, wählen ING DIRECT-Kunden ein Bild aus einer Bildergalerie aus und denken sich eine Redewendung dazu aus. Anschließend beantworten sie mindestens fünf Sicherheitsfragen. Wenn sich ein Kunde nach dieser Registrierung einloggt, beantwortet er zwei dieser Fragen und sieht anschließend sein gewähltes Bild und den Satz. Somit weiß er sofort, dass es sicher ist, seinen Login-PIN einzugeben. Um das Verfahren noch einfacher zu gestalten, kann der Nutzer seinen Computer „registrieren“, so dass er beim nächsten Login von diesem Rechner automatisch erkannt wird und die Sicherheitsfragen zeitsparend überspringen kann.

Gleichzeitig, und für den Kunden unsichtbar, vergibt das System einen positiven Identifikationswert, indem der Computer des Nutzers als zweiter Authentifizierungsfaktor genutzt wird, basierend auf Geräte- und Netzwerkparametern, Verhaltensanalyse und anderen Parametern. Dann bewertet es schnell und transparent die Transaktionen anhand des erkannten Risikogrades, und veranlasst wenn nötig automatisch eine zusätzliche Sicherheitsmassnahme, wie zum Beispiel eine nur dem Anwender bekannte Frage oder einen automatischen Telefonanruf. Das alles findet mit minimalen Auswirkungen auf den Online-Banking-Kunden statt.

Mit der RSA® Adaptive-Authentication-Lösung wird ING DIRECT die bereits bestehende Mitgliedschaft im RSA eFraudNetworkTM noch stärker für sich nutzen können. Das eFraudNetwork ist das weltweit größte und effektivste Netzwerk zur Bekämpfung von Online-Betrug. Es versorgt seine Mitglieder, mehrere tausend Finanzinstitute weltweit, mit globalen Echtzeitdaten zu den neuesten Angriffen und betrügerischen Aktivitäten im Internet, und bietet ihnen damit sofortigen Schutz davor.

„Unsere Kunden haben sich an einfache und sichere Online-Praxis gewöhnt“, sagt Rudy Wolfs, CIO von ING DIRECT. „Im Hinblick auf die neuen aufkommenden Online-Bedrohungen, stellt unser neuer Login-Prozess eine weitere Möglichkeit dar, das Vertrauen der Kunden in Online-Banking zu stärken und ihnen ein Sicherheitsgefühl zu vermitteln, ohne sie mit technischen Hürden zu belasten. Die leistungsfähige Authentifizierungslösung von RSA Security bietet uns die komplette Ausrüstung, um unsere Kunden zu schützen sowie betrügerische Aktivitäten zu überwachen und zu verringern.“

„Eine wichtige Überlegung für Finanzinstitute heutzutage ist, wie sie ihren Kunden Sicherheit bieten können, ohne dabei den Komfort des Online-Zahlungsverkehrs einzuschränken. ING DIRECT ist ein Musterbeispiel für eine gelungene Umsetzung“, meint Chris Young, Senior Vice President und General Manager, Consumer Solutions bei RSA Security. „Bei unseren hochmodernen Produkten finden Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit gleichermaßen Berücksichtigung. Sie bieten allergrößte Flexibilität für die speziellen Bedürfnisse von Finanzinstituten. Zudem sind die Lösungen bereits von vielen großen Finanzinstituten und mehreren zehn Millionen Nutzern im Einsatz erprobt.“


Über ING DIRECT:
ING DIRECT hat seinen Hauptsitz in Wilmington (Del./USA) und Niederlassungen in New York, Philadelphia, Los Angeles und St. Cloud, (Minn.). ING DIRECT ist der Geschäftsname der ING Bank, fsb, (Mitglied FDIC), einer in den Vereinigten Staaten amtlich zugelassenen Sparkasse, die die „Orange-Sparkonten“ und andere hochwertige Finanzprodukte wie die „Orange-Hypotheken“ anbietet. ING DIRECT ist Teil von ING (NYSE: ING), eines der größten Finanzdienstleistungsunternehmen der Welt. ING ist in den USA seit über 100 Jahren tätig und hat insgesamt mehr als 11.000 Mitarbeiter. Mit einem verwalteten Kundenvermögen von mehr als 62 Milliarden US-Dollar und 4,1 Millionen Kunden ist ING DIRECT die viertgrößte Sparkasse in Amerika. ING DIRECT USA ist eine von neun Direktbanken, die weltweit von ING geführt wird. Weitere gibt es in Kanada, Australien, Frankreich, Spanien, Italien, Österreich, Großbritannien und Deutschland, wo ING DIRECT als ING DiBa bekannt ist. Insgesamt verfügt ING DIRECT weltweit über einen Kundenstamm von über 15 Millionen Kunden.


Kurzprofil RSA Security Inc.:
RSA Security Inc. ist der Experte, wenn es um den Schutz von „Online“-Identitäten und digitalen Werten geht. Das Unternehmen gilt als der Erfinder von Sicherheits- und Basistechnologien für das Internet und ist führend in den Marktsegmenten Starke Authentifizierung, Verschlüsselung und Betrugsschutz. RSA Security schafft Vertrauen bei Millionen Benutzern von digitalen Identitäten und bei ihren Transaktionen, die sie täglich durchführen. Das Portfolio von RSA Security umfasst preisgekrönte Identity- und Access-Management-Lösungen, die es Unternehmen ermöglichen, zu kontrollieren, wer genau auf ihre Systeme zugreift und wer welche Berechtigungen zugewiesen bekommt.
Mit seiner ausgezeichneten Reputation blickt das Unternehmen auf mehr als zwanzig Jahre Erfahrung zurück und zeichnet sich durch bewährte Technologien und eine führende Marktposition aus. Über 21.000 Kunden weltweit – darunter Finanzinstitute mit ihren Millionen von Kunden - und über 1000 Technologie- und Integrationspartner bauen auf das Know-how von RSA Security.

Weitere Informationen zu RSA Security finden Sie unter: » http://www.rsasecurity.com


Presse-Info

Pressekontakt:
RSA Security
Natasha Staley
Tel: +44 1 344 78 1745
E-Mail: » nstaley@rsasecurity.com
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
» www.rsasecurity.com

PR-Agentur
HBI PR&MarCom GmbH
Corinna Voss
Tel: 089/993887-30
E-Mail: » corinna_voss@hbi.de
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
» www.hbi.de


31.08.2006


zurück
nach oben

','
',$content); ?>