| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Zur Entwicklung von Mac-Schadprogrammen

Analyse aktueller Schwachstellen in MacOS X

Moskau/Ingolstadt, 24. Juli 2006 - Der Apple Macintosh wird zunehmend populärer. Jüngste Berichte über die Sicherheit bei Macs haben jedoch eine lebhafte Diskussion unter Sicherheitsexperten entfacht: Denjenigen, die Besorgnis hinsichtlich der zunehmenden Schwachstellen äußerten, wurde Überreaktion vorgeworfen. Andererseits sehen sich jene, die sich diesem Standpunkt nicht anschließen, dem Vorwurf ausgesetzt, nicht genügend gesunden Menschenverstand zu besitzen. Die Analyse "Entwicklungen bei Schadprogrammen: Aktuell entdeckte Schwachstellen in Apple MacOS X im Vergleich zum Vorjahr" von Claudiu Dumitru, Virenanalytiker bei Kaspersky Lab, untersucht verschiedene Aspekte der jüngsten Entwicklungen, um die aktuelle Debatte über die gegenwärtige und zukünftige Sicherheit von Macs zu beleuchten.

Kaspersky Lab stellt die Analyse unter » http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=191895821 zum Download bereit. Das Unternehmen genehmigt die Verwendung des Artikels als Informationsgrundlage für die Vorbereitung von Druckmaterialien bei Angabe der Quelle und des Autors.


Kaspersky Lab ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Viren-, Spam- und Hacker-Schutz. Das hoch spezialisierte Viren-Labor reagiert schnell auf neue Bedrohungen und schützt seit vielen Jahren Heimanwender und Unternehmensnetzwerke jeder Größe zuverlässig vor Gefahren aus dem Internet. Kaspersky Lab wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit über 600 Mitarbeiter in der Zentrale in Moskau sowie derzeit 10 weiteren Niederlassungen - unter anderem in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA. Kaspersky Lab entwickelte als eines der ersten Unternehmen Technologien, die heute in zahlreichen Lösungen anderer Hersteller als Programm-Kern eingesetzt werden. Der hohe Sicherheits-Standard der Produkte wird durch Auszeichnungen internationaler Forschungseinrichtungen und unabhängiger Testlabors bestätigt. Detailliertere Informationen finden Sie unter » www.kaspersky.de.


Redaktionskontakt
essential media GmbH
Elke Wößner
» Elke.woessner@essentialmedia.de
+49-89-747262-24
Ronny Winkler
» ronny.winkler@essentialmedia.de
+49-89-747262-42

essential media GmbH
Landwehrstraße 60-62
80336 München
tel: +49-89-74 72 62-24
fax: +49-89-74 72 62-824
» elke.woessner@essentialmedia.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>