| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Dritte Trusted Stufe in der Electronic Sports League – Bereits 45.000 Trusted Player.

Im Februar 2005 hat die Electronic Sports League die ESL Playercard eingeführt. Ab sofort ist die dritte „Trusted-Stufe“ verfügbar: Zusätzlich zu Adressen und Angabe der Personalausweisnummer können die Spieler nun zur Verifikation ihres Accounts eine Personalausweiskopie einsenden. Inzwischen beträgt die Zahl der Trusted Player in Deutschland 45.000. So stärken die Spieler das Vertrauen untereinander und sorgen für mehr Transparenz im Online Gaming.

„Die ESL Playercard hat im ersten Jahr einen Siegeszug angetreten. Die Nachfrage und das Verlangen nach einer solchen Verifizierung ist ungebrochen groß. Der Erfolg im Kampf gegen Probleme wie das Betrügen (Cheaten) ist nicht von der Hand zu weisen. Mit der neuen Stufe können wir den Betrügern einen weiteren Riegel vorschieben“, schildert Jan-Philipp Reining, der Leiter der Electronic Sports League.
Es ist wichtig, jeden Spieler identifizieren zu können. Dies wird mit Einführung der neuen Sicherheitsstufe gewährleistet: Die Personalausweiskopie identifiziert jeden Spieler. Die Electronic Sports League verhindert mit dieser Sicherheitsstufe das Erstellen mehrerer Accounts. Österreich, die Schweiz und Frankreich haben die Playercard bereits eingeführt. Weitere ESL-Länder werden die Playercard ebenfalls einführen.


Weitere Informationen zur Playercard zu sind unter » www.esl.eu/de/playercard/info/ erhältlich.

Allgemeine Informationen zur Electronic Sports League: » www.esl.eu oder » www.turtle-entertainment.de


Über die Playercard
Das System geht über eine Überprüfung der Personalausweisnummer hinaus. Es basiert auf der Erkenntnis, dass E-Mail-Adressen für neue Accounts schnell und einfach einzurichten sind, während eine real existierende Post-Adresse und der Personalausweis geprüft und nur selten gewechselt werden können. Die ESL Playercard wird zusammen mit einem Verifikations-Code per Post verschickt. Der jeweilige Kunde bekommt erst nach Eingabe des auf der Karte befindlichen Codes auf der ESL-Webseite den „Trusted Player-Status“ zugeordnet und ist damit auch in der Electronic Sports League eindeutig identifizierbar. Der Spieler erhält den Spielerausweis inklusive Photo und den wichtigsten persönlichen Informationen. Der Ausweis dient dank Barcode-System bei den Intel Friday Night Games auch als Ausweis für einen schnelleren Einlaß für Premium-Mitglieder.


Electronic Sports League
Aktuelle Zahlen und Fakten
- Die Electronic Sports League (ESL) hat über 560.000 aktive Mitglieder
- Gegründet: Dezember 2000
- Kooperation mit Intel seit Mai 2001
- Preisgeld der neunten ESL Pro Series Saison: 140.000 Euro
- Die ESL Pro Series startet im August 2006 die neunte Saison
- Bisher ausgeschüttetes Preisgeld ESL Pro Series: 900.000 Euro
- Bisher ausgeschüttetes Preisgeld ESL insgesamt: über 1.000.000 Euro
- Registrierte Teams in der ESL: über 220.000
- Gespielte Matches pro Monat: über 110.000
- Die offizielle Webseite der ESL erreicht monatlich über 100 Millionen Page-Impressions
- Durchschnittliche Zuschauerzahl eines Intel Friday Night Games: 750 – 1000 vor Ort
- Pro Jahr finden 20 Intel Friday Night Games statt in insgesamt neun Städten: Frankfurt, München, Hamburg, Köln, Berlin, Oberhausen, Nürnberg, Leipzig und Stuttgart
- Durchschnittliche Zuschauerzahl eines Final-Wochenendes 30.000 (über Shoutcast, Besucher vor Ort, ESL Live Newsticker). An solch einem Wochenende summiert sich der Datenverkehr auf ca. 6 Terabyte.


Kontakt:
Turtle Entertainment GmbH
Pressestelle
Ibrahim Mazari
Siegburger Straße 189
50679 Köln
Fon. +49 221 880449-231
Mobil +49 163 5196461
Fax. +49 221 880449-239
» http://www.turtle-entertainment.de
» presse@turtle-entertainment.de


(2006-07-28)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>