| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Das Nachschlagewerk für Ballroom-Tanzfiguren

„LET’S DANCE„ heißt es immer wieder im Fernsehen.
Falls Sie nun das Tanzfieber gepackt hat und Sie Ihre Tanzschulkenntnisse wieder auffrischen möchten, dann hilft Ihnen „DANCE„ hierbei – am PC-Bildschirm. Das Programm kennt die Schrittfolgen von über 200 Tanzfiguren und 60 Videos/Bildsequenzen.

Wissen Sie noch, wie ein Walzer geht? Ein Foxtrott, ein Tango, eine Salsa? Wenn nicht, dann haben Sie vielleicht ein Problem. Denn die nächste Hochzeit oder eine andere offizielle Feier kommen ganz bestimmt. Da die klassischen Tänze auf diesen Veranstaltungen wieder verstärkt in Mode kommen, ist es sinnvoll, sich auf dem Parkett der Tanzsäle angemessen bewegen zu können. Das muss kein Stress sein, weiß Markus Bader, der Entwickler der Tanzfiguren-Datenbank „DANCE„: „Ganz im Gegenteil. Immer mehr Menschen gehen wieder gerne in die Tanzschule oder in einen Tanzsportclub. Die alten Tänze kommen wieder in Mode. Wer sie beherrscht, hat in der Gesellschaft immer gute Karten. ‚DANCE’ hilft allen Tanzmuffeln und Tanzfreunden dabei, die Figuren zu Hause noch einmal zu wiederholen oder komplett neu zu erlernen.„

Die Tanzfiguren-Datenbank kennt in der neuen Version 5.0 bereits über 200 Tanzfiguren. Im Bestand lässt sich alles finden, was sich zur Musik tanzen lässt. Neben bewährten Klassikern wie Rumba, Cha-Cha-Cha, Paso Doble, Mambo oder Slowfox lassen sich auch moderne Tänze wie Jive, Disco-Fox, Quickstep oder Linedance ausprobieren.

Passend zu 60 grundlegenden Tanzfiguren bietet das Programm Videos und Bildsequenzen an. Sie zeigen sehr anschaulich, wie’s gemacht wird. Lernen beim Zuschauen? Das kann aber nicht alles sein. Und so zeigt „DANCE„ zu allen 190 Tanzfiguren an, wo die eigenen Füße eigentlich hinkommen. Auf dem Bildschirm lässt sich die Stellung der Füße wunderbar ablesen - zwei Schuhe geben die Position vor. Und nicht nur das. Die Schrittfolgen lassen sich auch noch animieren, sodass es kein Problem ist, sie vor dem Bildschirm einfach nachzuvollziehen. Wer möchte, blendet passend dazu ein Raster ein, um die Veränderungen in den Schrittfolgen noch besser nachvollziehen zu können. Hilfreich ist auch ein Metronom, das sich bei Bedarf zuschalten lässt, und das auf akustische Weise die Schrittfolge vorgibt - im Takt zur ebenfalls gespielten Musik. Garantiert blamagefrei können nun die Tänze und Figuren einstudiert werden, bis es so weit ist, und sich die frisch erworbenen Künste beim nächsten Tanza! bend der Öffentlichkeit präsentieren lassen.

Das Programm bietet einige ganz besondere Funktionen an:
- Tanzfiguren lassen sich mit Musik- und Videobegleitung abspielen
- Eigene Tanzfiguren können angelegt, gespeichert und weitergegeben werden
- Speichern der Tanzfiguren als SVG, animiertes GIF oder AVI-Video (dabei sind Zusatzprogramme aus dem Netz nötig)
- Ausdruck der Tanzfiguren
- Eingabe von Formationstänzen mit bis zu acht Paaren
- Installation der Software als Bildschirmschoner

In der Testversion ist die Druckfunktion gesperrt. Außerdem lassen sich nicht alle Tanzfiguren und Videos/Bildsequenzen in der Demo nutzen. Die Software lässt sich übrigens in zwei Versionen herunterladen - ohne Videos (2,8 MB) und mit Videos (13,6 MB). Das Programm gibt es zusätzlich zur Windows-Fassung auch in einer Version für den PocketPC. Die Vollversion kostet für Privatanwender 24,95 Euro. Tanzlehrer und Tanzschulen müssen für den gewerblichen Einsatz mehr bezahlen. Die Preise lassen sich auf Anfrage in Erfahrung bringen.

Homepage: » www.Tanzfiguren.de
Download ohne Videos: » www.markus-bader.de/dnc_5_0.exe
Download mit Videos: » www.markus-bader.de/dnc_5_0mm.exe
PocketPC-Version: » www.Tanzfiguren.de/WinCE

Screenshots (JPG): » http://www.markus-bader.de/scrshot.htm


Kontakt:
Markus Bader,
Hügelsheimer Straße 13,
76473 Iffezheim
Rückruf nach vorheriger Kontaktaufnahme via E-Mail
E-Mail: » DANCE@Markus-Bader.de
Web: » www.Tanzfiguren.de

(c) frei


zurück
nach oben

','
',$content); ?>