| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Aktuelle Trends in der Webentwicklung

Ein freier und unkomplizierter Zugriff auf Informationen im Internet sollte
grundsaetzlich fuer jeden moeglich sein. Rund acht Prozent der deutschen
Bundesbevoelkerung haben jedoch ein Handicap, das ihnen den Zugang zu
Computer und Internet erschwert. Dass sich Investitionen in ein
barrierefreies Internet also lohnen, haben inzwischen nicht nur Bundes- und
Landesbehoerden sowie Kommunen festgestellt. Auch in der Industrie ist das
Thema laengst aktuell, denn Barrierefreiheit und Benutzerfreundlichkeit
sind heute entscheidende Faktoren fuer erfolgreiche Internet-Aktivitaeten.
In diesem Zusammenhang befasst sich am 26. Oktober 2006 der 5. Kongress
"Barrierefreies E-Government" des Zentrums fuer Graphische
Datenverarbeitung e.V. in Darmstadt mit den aktuellen Trends in der
Webentwicklung.

Da Webseiten heute immer komplexer und dynamischer werden, ist es gerade
unter diesem Aspekt besonders wichtig, die Barrierefreiheit von
Internetangeboten zu hinterfragen. Auf dem Kongress "Barrierefreies
E-Government" vermitteln renommierte Experten den Teilnehmern unter anderem
neue Sichtweisen auf vorhandene Inhalte und Interfaces, sie verraten mehr
ueber die Vermeidung von Fehlern bei der Umsetzung von Barrierefreiheit und
unterstuetzen die Teilnehmer bei der Ueberpruefung von Webseiten auf
Barrieren.

Zusaetzlich zu den Vortraegen koennen die Teilnehmer an Workshops
teilnehmen und dort unter anderem Internetseiten mit Tools und Hilfsmitteln
testen, mehr ueber barrierefreies PDF erfahren oder sich einen Ueberblick
ueber die Moeglichkeiten von Ajax verschaffen.

Die Teilnahmegebuehr betraegt 290 Euro. Bei Anmeldung bis zum 4. Oktober
gilt hierfuer ein besonderer Fruehbucherrabatt von 10 Prozent. Mitarbeiter
von Hochschulen und Behoerden zahlen eine reduzierte Gebuehr von 250 Euro,
Studenten zahlen 120 Euro. Fuer Journalisten mit Presseausweis ist eine
Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos, eine Anmeldung ist aber dennoch
erwuenscht.

5. Kongress zum Thema "Barrierefreies E-Government"
Zeit: Donnerstag, 26. Oktober 2006, 09.30 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Zentrum fuer Graphische Datenverarbeitung e.V., Rundeturmstrasse 10,
64283 Darmstadt

Detaillierte Informationen zu den Vortraegen sowie ein elektronisches
Anmeldeformular erhalten Sie im Internet unter: » http://www.zgdv.de

oder bei

Hugo Kopanitsak
Zentrum fuer Graphische Datenverarbeitung e.V.
Rundeturmstrasse 10
64283 Darmstadt

Telefon : 0 61 51/1 55-1 60
Fax: 0 61 51/1 55-4 40
E-Mail: » awf@zgdv.de

---------------------------------------------------

INI-GraphicsNet
Unternehmenskommunikation
Presse- und Oeffentlichkeitsarbeit

Brigitte Koetting
Fraunhoferstrasse 5
64283 Darmstadt
Deutschland
---------------------------------------------------
Telefon: +49 (0) 6151 / 155-434
Fax: +49 (0) 6151 / 155-446
E-Mail: » brigitte.koetting@inigraphics.net
URL: » http://www.inigraphics.net/press

(2006-08-25)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>