| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

in faszinierender Qualität dank modernster 3D- Technologie

DVD „König Ludwig II: Schlösser in 3D„ ab sofort im Handel erhältlich

München, 6. Dezember 2007 – Metamatix, Remote Sensing Solutions und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt entführen in die märchenhaft schöne Welt König Kudwigs II. Ab sofort ist die Doppel-DVD-ROM „König Ludwig II: Schlösser in 3D„ im Handel erhältlich und lässt den Benutzer mit Hilfe der Virtual Reality auf den Spuren des Märchenkönigs wandeln.

Auf Basis modernster 3D-Technologien aus Robotik und Weltraumtechnik, wurde das Alpengebiet zwischen Füssen und Garmisch („Königswinkel„) als interaktive virtuelle 3D-Welt realisiert. In erstklassiger Qualität – bis zu 900-mal detaillierter als Google Earth - kann man mit „König Ludwig II: Schlösser in 3D„ die weltberühmten Bauten Bayerns, wie z.B. das wunderschöne Schloss Neuschwanstein, virtuell besichtigen.

Auf den Spuren des Märchenkönigs führt die erste DVD durch 50 Rad- und Wandertouren im Königswinkel: Aus der Vogelperspektive folgt man den bevorzugten Ausflugszielen König Ludwigs II und erkundet eigene Reisewege, die sich ausdrucken oder auf ein GPS-Gerät übertragen lassen. Die Besichtigungstour durch das Allgäu berücksichtigt dabei nicht nur die typischen Sehenswürdigkeiten, sondern zeigt auch Einkehrmöglichkeiten, Seen und andere interessante Orte. Dadurch wird jede Tour zum individuellen Erlebnis.

Mit der zweiten DVD gelangt man schließlich in die weltberühmten Schlösser, wie z. B. Neuschwanstein oder Linderhof. Erstmals kann man Sehenswürdigkeiten wie den Thronsaal oder das Arbeitszimmer des Märchenkönigs sowie in der Realität für Touristen nicht zugängliche Räume von zu Hause aus virtuell betreten - die photorealistischen 3D-Simulationen machen es möglich. Das ist optisch ansprechend und informativ zugleich, denn via Mausklick lassen sich Detailinformatioen zu jedem Objekt aufrufen. „König Ludwig II: Schlösser in 3D„ liefert auch Antwort auf die oft gestellte Frage, wie Neuschwanstein aussehen würde, wenn dessen Bau vollendet worden wäre. Mit dieser DVD hat man zum ersten mal die Gelegenheit, Teile der faszinierenden Ergebnisse aus dem schon seit Jahren laufenden Projekt „Virtuelles Bayern„ auf dem eigenen Rechner zu erleben.

Das Projekt „Virtuelles Bayern„ wurde vor mehr als fünf Jahren vom „Bauherrn„ Prof. Gerd Hirzinger, Direktor am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) für Robotik und Mechatronik in Oberpfaffenhofen, ins Leben gerufen. Die Partnerfirmen sind die beiden Münchener Technologieunternehmen sowie 3D–Grafik-Spezialisten RSS - Remote Sensing Solutions GmbH und die metamatix AG. Ziel dieses Projekts ist die photorealistische 3D-Modellierung von touristisch und kulturhistorisch interessanten Landschaften und Baudenkmälern in Bayern durch Technologien der Weltraumforschung, Robotik und 3D-Computergrafik. Auf deren Potenzial für Tourismus und Kultur wird hier eindrucksvoll aufmerksam gemacht.

Ob Geschichtsbegeisterter oder Technologiefreak, ob Mountainbiker, Wander-Fan oder Architekturkenner, ob jung oder alt oder ganz einfach Fan des berühmten bayerischen Monarchen – diese DVD ist für jedermann ausgesprochen wertvoll und ein ganz besonderes Highlight unter dem Weihnachtsbaum.

Die DVD ist ab sofort im Handel und über den Internet-Shop » www.virtuellesbayern.de erhältlich und kostet 49,90 EUR.







Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen ist die realitätsnahe, d. h. fotorealistische 3D-Modellierung der Welt durch mobile bzw. fliegende Systeme zu einem zentralen Thema der Robotik geworden. Prof. Hirzinger, Direktor des DLR-Instituts für Robotik und Mechatronik in Oberpfaffenhofen, hat sich zum Ziel gesetzt, mit Sensoren und Signalverarbeitungskonzepten aus Luft- und Raumfahrt bzw. Robotik die kulturhistorisch und touristisch besonders attraktiven Bauten und Landschaften Oberbayerns in einer bisher nicht gekannten Auflösung in 3D zu modellieren, um so auch neue Verfahren der Stereo-Prozessierung und der Sensordaten-Fusion eindrucksvoll zu demonstrieren. Neueste Kameratechniken und Methoden zur Nutzung digitaler Stereokameras für Vermessungsaufgaben, Katastrophenvorsorge und Telekommunika-tionsanwendungen werden von Frank Lehmann, Projektleiter der Erprobungs- und Anwendungsprojekte der digitalen Marskamera HRSC am Institut für Planetenforschung in Berlin, entwickelt. Weitere Informationen finden Sie unter » http://www.dlr.de

metamatix AG
Seit ihrer Gründung im Jahre 2000 hat sich metamatix auf 3D-Internetlösungen spezialisiert. Die Agentur konnte bereits erfolgreich Projekte für rennomierte Kunden aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur entwickeln. Das Spektrum der regelmäßig ausgezeichneten Leistungen umfasst sowohl IT-Lösungen (Internet, Content Management Systeme, Client-Server), als auch Medienlösungen (Animationsfilme, 3D-Realtime-Anwendungen und individuelle Games). Kunden können bei metamatix auf die gesamte Bandbreite von Dienstleistungen zurückgreifen - von der Konzeption bis zur Umsetzung. Unter anderem haben schon die Allianz, BenQ, EADS, Hewlett Packard, Infineon, Intel, die Münchener Rück und Sixt auf das Angebot der Münchner Firma vertraut. Weitere Informationen finden Sie unter » http://www.metamatix.de

RSS GmbH
Die RSS - Remote Sensing Solutions GmbH hat sich auf anwendungsorientierte Dienstleistungen und Lösungen in den Bereichen Erdbeobachtung und Geographische Informationssysteme (GIS) spezialisiert. Bei der Entwicklung neuer Verfahren zur Generierung interaktiver 3D-Stadtpläne und Landschaften (3D RealityMapsTM) auf Basis hochauflösender digitaler Luftbilder konnten in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche technologische Neuerungen präsentiert werden. Mit ihrem neuesten Projekt hat sich die RSS der Revolution der Landkarten und Stadtpläne verschrieben, d.h. auf Basis höchstauflösender digitaler Luftbilder der HRSC Kamera werden Städte und Landschaften einer bisher unerreichten Qualität 3-dimensional und interaktiv dargestellt. Weitere Informationen finden Sie unter » http://www.realitymaps.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>