| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

LYCOS Europe übernimmt beim Jugendschutz im Internet eine Vorreiterrolle. Andere führende Branchenvertreter wie RTL interactive und AOL Deutschland folgen den Gütersloher Sicherheitsmaßnahmen beim Online Chat. Im Rahmen eines gemeinsamen Verhaltenskodex, der „freiwilligen Selbstkontrolle Chat“, verpflichten sich diese Unternehmen, Angebote, die Kindern und Jugendlichen zugänglich sind, genauer zu kontrollieren. Die gemeinsame Erklärung steht unter dem Dach der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstleister e. V. (FSM).

Gütersloh, 15. November 2007 – Namhafte Betreiber webbasierter Chat-Dienste einigen sich auf Sicherheitsmaßnahmen zum Jugendschutz im Internet für Chat-Rooms. Für LYCOS Europe gelten viele dieser Regelungen schon seit 2001. Im Rahmen der „freiwilligen Selbstkontrolle Chat“ verpflichten sich die Unterzeichner, folgende Maßnahmen einzuhalten:Moderierte Chatrooms zwischen 10.00 und 22.00 Uhr Einführung einer Liste mit „Badwords“, die im Chat nicht verwendet werden dürfen Etablierung von „Alarmfunktionen“, um Missbrauch zu melden Zeitnahe Prüfung von Profilfotos Verfügbarkeit einer „Chatikette“ als Richtlinie angemessener Verhaltensregeln Einführung eines Anmeldeprozederes zur Alterskontrolle
Viele dieser Funktionen — moderierter Chat, Badword-Filter und die Prüfung von Nicknames und Profilbildern — hat LYCOS im Zeitraum zwischen 2001 und 2006 bereits etabliert. „Jugendschutz ist uns sehr wichtig“, so Tanja Wittenborn, Senior Community Manager bei LYCOS, „wir vertrauen dabei auf eine Kombination aus intelligenten Möglichkeiten technischer Filter und echten Moderatoren. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter als in dem Verhaltenskodex gefordert. Unsere Moderatoren sind sehr erfahrene Chatter, die von uns auf ihre Fähigkeiten hin noch einmal genau geprüft und anschließend ausgewählt werden. Darüber hinaus haben wir auch noch das Cryptolog etabliert.“ Das Cryptolog ist ein Programm, das Chatgespräche anhand verschiedener Kriterien mitschneiden kann. Dabei werden einschlägige Wörter und Altersdifferenzen zwischen den Chatpartnern berücksichtigt. Durch verschiedene Filter (einschlägige Wörter/Altersdifferenzen zwischen den Chatpartnern) können Gespräche verschiedenen Kategorien zugeordnet und bei Verdacht mitgeschnitten werden. Im Cryptolog auffällig gewordene Chatter werden von den LYCOS-Moderatoren angeschrieben und informiert, dass weitere Gespräche dieser Art eine Anzeige zur Folge haben. „Wir sind stolz darauf, mit unseren Maßnahmen im Jugendschutz eine Vorreiterrolle einzunehmen und freuen uns darüber, jetzt zusammen mit anderen Marktteilnehmern an einem Strang zu ziehen. Die Unterzeichnung der freiwilligen „Selbstkontrolle Chat“ wird für uns auch in Zukunft Ansporn sein, den Jugendschutz im Internet weiter zu optimieren“, so Tanja Wittenborn.


Über LYCOS Europe
LYCOS Europe (ISIN NL0000233195) ist einer der führenden Anbieter von Internetportalen und Online-Werbung in Europa und den USA mit einem Netzwerk von Websites in sieben Sprachen. Das Unternehmen kombiniert Such- und Kommunikationsdienstleistungen mit Online-Communities, Content-Angeboten, Internetzugang, Shopping, Homepage-Building und Domainregistrierung und spricht auf diese Weise eine Reihe verschiedener Zielgruppen an.


Ihr Ansprechpartner:
LYCOS Europe GmbH
Frauke Riva
Director Public Relations
T : +49-(0)5241-80-71050
F : +49-(0)5241-80-671050
E : frauke.riva@lycos-europe.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>