| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Die Lebensmelodie Ihres Kindes

19.11.2007 - Erinnerung an das Wunder in Ihnen







Dein Lied



erklingst Du in mir – werde ich Dein Lied bewahren

um es Dir einst wieder vorsingen

mich an Deinen Ursprung erinnern

zu dürfen

dankbar



für Dich







„ die Schöpfung ist die Musik Gottes „, Hazrat Inayat Khan

Zu allen Zeiten wurde die Musik als eine heilige Kunst angesehen. Ihr zu lauschen bedeutet auch den leisen Widerhall der Schöpfung wahrzunehmen.

In den Formen der Natur finden wir überall musikalische Gesetzmässigkeiten: Wenn wir eine Tonleiter anstimmen verbinden sich die Töne zu einer Spiralform. Diese erkennen wir im kleinen Gehäuse einer Schnecke ebenso wie in den riesigen wirbelnden spiralförmigen Galaxien. Musik ist ein Akt der Schöpfung im Kleinen wie auch im Grossen.

Sie lesen, dass Ihr Baby erst mit 20 Wochen beginnt zu Hören. Und doch war es von Beginn seiner Zeugung an Klang. Hat sich ganz seinem Rhythmus gemäss und in seine Klangfarben hinein entwickelt. Die Zellen pulsieren gleichmässig, Herzschlag, Blutstrom und Atmung stimmen ein in ihren Rhythmus.

Nichts ist zufällig an seinem Ort, wir werden gehalten in einem Gewebe aus Klang, Rhythmus und Resonanz.

In diesem kosmischen Orchester erklingt Ihr Kind in einem einzigartigen unverwechselbaren Ton. Möge Ihr Kind seinen Grundton im Herzen tragen. Möge es seiner Lebensmelodie folgen.

Vielleicht darf diese Musik Ihres ungeborenen Babys Sie und Ihr Kind erinnern an diesen Grundton, an das Lebenslied, und Ihnen Mut geben, dieser Melodie zu folgen. Dann werden Sie sicher sein, und getragen werden von einer Synphonie mit Ihrem Namen.



„ In allem ist Musik verborgen, wie die Seele im Körper „. Hazrat Inayat Khan







Warum ist die Musik der ungeborenen Kinder so besonders ?

Die Herzen von uns Erwachsenen sind oftmals verschlossen. Eine verhärtete Charakterstruktur, Depression, Stress, Erschöpfung, ständiges Denken und Grübeln haben eine unmittelbare Auswirkung auf die Schwingungen unseres Wesens, ausgedrückt in der Herzschlagfolge.

Ein Kind, noch ungeboren, vor gar nicht langer Zeit noch eins mit unserem Schöpfer, trägt in seinem Herzen, in seiner Lebensmelodie noch all die bedingungslose Liebe und Herrlichkeit einer anderen Welt auf unsere Erde. Das macht die Musik so kostbar und wundervoll.













Wie wird die Musik meines Kindes hörbar gemacht ?

Der Frauenarzt/ärztin / Hebamme wird Ihnen eine Untersuchung empfehlen, die den Herzschlag Ihres Kindes untersucht ( CTG ).

Es wird damit festgestellt werden, wie wohl Ihrem Kind ist. Dies kann besonders um den Geburtstermin von besonderer Wichtigkeit sein.

Die Herzschlagfolge und Ihre Veränderlichkeit geschieht aber nun nach musikalischen Gesetzmässigkeiten. Es finden sich hier all die wunderbaren Rhythmen, Melodien und Obertöne der SphärenKlänge einer anderen Welt.

Die Daten über die Herzschlagfolgen ihres Kindes, die Ihr Arzt/Ärztin/ Hebamme während der Untersuchung sammelt, brauchen also nur noch an all die Flöten, Harfen usw. zum Musizieren weitergegeben zu werden, denn die Musikkomposition, die Lebensmelodie, hat ja Ihr Kind schon mitgebracht !



Wird mein Kind durch die Musikaufnahme zusätzlich belastet ?

Nein, die Musik entsteht aus Daten die während der normalen CTG Aufnahme entstehen und ansonsten nur zu medizinischen Zwecken ausgewertet werden.



Ist die Musikaufnahme ein medizinisches Heilmittel ?

Nein, die Musik ist vielmehr eine Erinnerung an die wunder-bare Zeit Ihrer Schwangerschaft, eine Erinnerung an das Göttliche in Ihrem Kinde. Es hat sich aber gezeigt, dass sich Mutter und Kind beim Hören der Aufnahme sehr wohl fühlen und eignet sich hervorragend als Entspannungsmusik und lädt ein zu innigen Stunden.



Darf der Vater die Musik auch hören ? :-)

Ja !
Der Vater glaubt sich ausgeschlossen von diesen Wundern der Schöpfung und die Lebensmelodie Ihres Kindes ist eine einmalige Chance ihn einzuladen in Ihren vertrauten Kreis. Denn in der Musik gibt es keine Trennung, das Geheimnis des Lebens wird in unsere Seelen hineingetragen. So wird es auch für ihn einfacher, schon früh eine Beziehung zu seinem Kinde aufzubauen.



















Das Lied der Liebe

In der Zeit der Schwangerschaft, der Freude und des Glücks, spüren Sie als werdende Mutter das Gefühl tiefer inniger Liebe zum ungeborenen Kinde. Diese besondere innere Kraft ist auch nicht mit Worten zu beschreiben, weil sie so einzigartig ist. Wie also können Sie diese Zeit mitnehmen als eine immer wiederkehrende Erinnerung an diese innigen Gefühle des Glücks ? Sie können es durch sich selbst und die ureigenste Musik Ihres Kindes.





In welcher Form bekomme ich die Musik ?

Sie kommt als Audio CD und auf Wunsch zusätzlich als mp3 Datei in die Praxis Ihres Frauenarztes/ärztin / Hebamme.
Auf Anfrage erstellen wir gerne kurze Passagen, die dann von Ihnen zu
Klingeltönen für Ihr Handy umgewandelt werden können oder als
Audio-Grussbotschaften versandt bzw. auf Ihre Homepage gestellt /
per mail verschickt werden können.



» www.seelenklang-therapie.com » www.seelenklang-therapie.com/Ungeborenes.html
































zurück
nach oben

','
',$content); ?>