| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Wien, 14. Dezember 2007 - Gestern eröffnete im net.culture.space die erlebnisorientierte Ausstellung "Funky Pixels" mit einer audiovisuellen Performance des preisgekrönten Kollektivs "The Sancho Plan". Auf spielerische und kreative Weise bezieht die Ausstellung alle menschlichen Sinne mit ein. "Funky Pixels" ist Experiment und Erlebnis zugleich - geeignet ab 3 Jahren und für die ganze Familie! Von 14. Dezember 2007 bis 23. Jänner 2008. Der Eintritt ist frei.

Vorbei sind die Zeiten in denen der Computer eine klobige graue Kiste war. In der digitalen Welt von morgen ist alles vernetzt und interaktiv. Davon träumen nicht nur TechnikerInnen, sondern auch KünstlerInnen, die an ihren eigenen Visionen arbeiten. "Mit net.culture.space haben Telekom Austria und Ars Electronica eine öffentliche Plattform für die künstlerische, visionäre und sinnliche Auseinandersetzung mit der neu entstehenden Kultur vernetzten Kommunikation geschaffen", erläutert Martin Bredl Leiter Kommunikation Telekom Austria TA AG. "Mit dem Gewinn des ‚MAECENAS 2007' in der Kategorie ‚Kunst & Medien' sehen wir uns in diesem Weg bestätigt", so Bredl weiter.

"Funky Pixels" bezieht alle menschlichen Sinne mit ein. Spielerisch und kreativ. "Hier wird Sand zur Projektionsfläche, alltägliche Gegenstände auf einem Tisch geraten zu faszinierenden Bildwelten und ein Schlagzeug steuert imaginäre 3D-Unterwasserwelten", beschreibt Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter Ars Electronica: "In ‚La Pâte à Son' werden aus grafischen Bausteinen ganz individuelle Kompositionen. Stimmen verwandeln sich in digitale Würmer und das ‚Flick_rBoard' lädt ein, individuell gestaltete Fotos im virtuellen Gästebuch zu posten".

Audiovisuelle Live-Performance von "The Sancho Plan"
Zur Eröffnung am 13. Dezember 2007 gibt es eine audiovisuelle Live-Performance vom preisgekrönten Kollektiv "The Sancho Plan". In ihren AV-Medienarbeiten erforscht die Gruppe die Echtzeitinteraktion zwischen Musik und Video und deren Potential. Mittels fein abgestimmter Kombination von Animation, Sound, Musik und Technik lässt "The Sancho Plan" fantastische Welten entstehen, in denen animierte Musikfiguren durch eine Vielzahl elektronischer Drum-Pads aktiviert werden. Weitere Information zum Kollektiv unter » www.thesanchoplan.com

Projekte der Ausstellung "Funky Pixels"

SPACEQUATICA by The Sancho Plan | » www.thesanchoplan.com
Kommen Sie mit auf eine ereignisreiche audiovisuelle Reise durch imaginäre 3D-Unterwasserwelten! Der Tauchgang führt von der Oberfläche, die von kleinen, exotischen Kreaturen bevölkert ist, über tiefere Schichten, in der dunkle Roboterhaie leben, bis hinunter in die pechschwarze Dunkelheit, die nur von akustischen und optischen Signalen seltener, selbst leuchtender Arten durchbrochen wird. Die Entdeckungsreise steuern Sie selbst per Schlagzeug!

LA PÂTE À SON by LeCielEstBleu | » www.lecielestbleu.com/html/pateason.html
"La Pâte à Son", ein Klangspielzeug zur Förderung musikalischer Experimentierfreude, das mit "Melange der Klänge" übersetzt werden könnte, ermöglicht jedem Einzelnen - Jung oder Alt, AnfängerIn oder erfahrenen MusikerInnen - ein Komponist zu werden und ungewöhnliche Musik zu schaffen.

SUR LA TABLE by Osman Khan | » www.osmankhan.com
"sur la table" ist eine Annäherung an die häusliche Situation. Alltägliche Aktivitäten rund um den Tisch wie das Aufdecken von Geschirr und das Servieren des Essens werden durch Projektion verstärkt und bilden die Basis für Interaktivität. Letztendlich verändert sich so auch die Beziehung der BesucherInnen zum Tisch selbst. Eine spezielle Software lässt die Gegenstände auf dem Tisch scheinbar ihre Farbe verlieren und diese über den Tisch fließen.

PERFECT TIME by h.o | » www.howeb.org
"Perfect Time" zelebriert die immaterielle Flüchtigkeit des digitalen Bildes. Erst wenn die BesucherInnen Quarzsand in die Installation füllen, entsteht eine feine Wand aus rieselndem Sand, auf der projizierte Bilder erscheinen. "Perfect Time" wurde von der Gruppe h.o entwickelt, deren Vertreter Hide Ogawa zurzeit "Artist in Residence" des Ars Electronica Futurelab in Linz ist.

NOISE & VOICE by Golan Levin, Zachary Lieberman
Haben Sie schon mal Ihre Stimme gesehen? "Noise & Voice" macht alles Hörbare auch sichtbar. Ihre Stimme wird dabei zum Instrument, mit dem Sie virtuelle Skulpturen formen. Für jedes Geräusch erzeugt der Computer animierte dreidimensionale Grafiken, deren Form, Farbe und Bewegung der Tonlage, Klangfarbe und Intensität des Geräusches entsprechen.

COMPUTERANIMATION UND VISUAL EFFECTS
Gezeigt werden die Preisträgerfilme des Prix Ars Electronica im Bereich "Computeranimation/Visual Effects" aus den Jahren 2005 bis 2007.



Ausstellungsdaten "Funky Pixels"
Ausstellungsdauer 14. Dezember 2007 bis 23. Jänner 2008
Eröffnung 13. Dezember 19 Uhr
Information Telefon: +43 - (0) 732 7272-0
info@netculturespace.at / www.netculturespace.at
Öffnungszeiten/Eintritt Täglich von 10.00 - 20.00 Uhr bei freiem Eintritt
Geänderten Öffnungszeiten während der Weihnachts-feiertage: Heiligabend und Sylvester geschlossen; 25./26.Dezember 2007 und 1./6. Januar 2008 von 12 - 18 Uhr.
Kurator Gerfried Stocker / Künstlerischer Leiter Ars Electronica Linz
Ausstellungsort quartier21/MQ (transeuropa)
Museumsplatz 1 / A-1070 Wien

Über net.culture.space
Vernetzt miteinander, vernetzt im System, vernetzt zwischen realer und virtueller Welt. Die technologische Entwicklung der vergangenen Jahre zeitigt(e) vielschichtige und tief greifende Auswirkungen, deren gesellschaftliche und kulturelle Reflexion erst langsam einsetzt. net.culture.space versteht sich als eine Plattform, die genau dieser interdisziplinären Aufarbeitung Raum gibt und sich mit zyklisch wechselnden interaktiven Szenarien um Entwicklung und Austausch von Ideen, Konzepten und Visionen bemüht. Von Telekom Austria und Ars Electronica initiiert, rückt net.culture.space die vielfältigen und dynamischen Formen zeitgenössischer Medienkunst ins Rampenlicht.

net.culture.space kann bei freiem Eintritt täglich von 10 - 20 Uhr besucht werden. Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten während der Weihnachtsfeiertage: Heiligabend und Sylvester geschlossen; 25./26.Dezember 2007 und 1./6. Januar 2008 von 12 - 18 Uhr. Infotrainer vor Ort unterstützen nicht nur bei der richtigen Bedienung der Installation, sondern leisten darüber hinaus Vermittlungsarbeit. Diskussionsrunden, Spezialführungen und ein Blog ergänzen die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit den jeweiligen Schwerpunktthemen. Detailinfos unter » www.netculturespace.at.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Telekom Austria TA AG, Mag. Sigrid Bachinger MBA, Kommunikation
Tel: 059 059-1-11011, e-mail: sigrid.bachinger@telekom.at

AEC ARS ELECTRONICA LINZ, Christopher Ruckerbauer, Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0732 7272 638, e-mail: christopher.ruckerbauer@aec.at

Bildtext:
Foto 1: v.l.n.r: Martin Bredl (Leiter Kommunikation Telekom Austria TA AG) und Gerfried Stocker (Künstlerischer Leiter Ars Electronica). Foto 2: The britische Band „The Sancho Plan„ bei ihrer audiovisuellen Performance im Rahmen der Eröffnung „Funky Pixels„ im net.culture.space.

Quellennachweis: Telekom Austria TA AG; Fotograf: Franco Garzarolli Abdruck ist honorarfrei


zurück
nach oben

','
',$content); ?>