| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

in der Pflege von Demenzkranken

04.06.2007 - Am 3. Mai 2007 fand an der Fachhochschule Frankfurt – University of Applied Sciences (FH FFM) eine Tagung des Fachbe-reichs Soziale Arbeit und Gesundheit zum interdisziplinären Forschungsprojekt MeDiA (Menschen mit Demenz in Altenpflege-einrichtungen) in Cura statt. Dabei wurden die ersten Ergeb-nisse der Langzeitstudie präsentiert. Das Projekt wird gefördert von der Otto und Edith Mühlschlegel Stiftung in der Robert Bosch Stiftung.

In der Studie wird untersucht, ob eine Fortbildung für Leitende und Pflegefachpersonen, die Versorgung und Lebensqualität demenzkranker Menschen in Pflegeheimen messbar verbessert. Diese Fortbildung ist eingebettet in einen Qualitätsentwicklungsprozess werteorientierter, evidenzbasierter, partizipativer Pflege. Die Wirkungen dieser Qualifikation werden mit denjenigen einer herkömmlichen Fortbildung für Pflegefachpersonen verglichen.

„Auf der ausgebuchten Veranstaltung konnte gezeigt werden, dass ein partizipativer Ansatz zur Qualitäts- und Qualifikationsentwicklung, in den Leitende und Pflegende gleichermaßen einbezogen sind und in dem sie gemeinsam in Bezug auf ihre Praxis und Einrichtung lernen, einer herkömmlichen Fortbildung deutlich überlegen ist“, heißt es seitens der Veranstalter. Die Bewohnerinnen und Bewohner profitierten mehr, allerdings erhöhe sich die Berufsunzufriedenheit, wenn das Gelernte aufgrund von Zeitknappheit nicht in gewünschtem Maße umgesetzt werden könne.

Informationen:
Fachhochschule Frankfurt am Main
» http://www.fb4.fh-frankfurt.de/aktuelles/#cura
Prof. Dr. Ruth Schwerdt, Telefon: 069/1533-2574,
E-Mail: » schwerdt@fb4.fh-frankfurt.de.
Katholischer Berufsverband für Pflegeberufe,
Telefon: 0941/604877-0, » info@kathpflegeverband.de

AUSSENDER:
Sarah Höhner
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt am Main
Telefon: 069/15333041
Fax: 069/15332403
E-Mail: » hoehner@presse.fh-frankfurt.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>