| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Die besten Experten-Tipps für einen flachen Bauch

Experten des Arzt-Patienten-Portals » www.qualimedic.de haben die besten Tipps für einen flachen Bikini- und Badehosenbauch zusammengestellt. Internist und Qualimedic-Vorstand Dr. med. Ralf Fischbach empfiehlt Frauen im Sommer wie Models stilles Mineralwasser zu trinken und auf kohlensäurehaltige Getränke wie Limonaden oder Cola, die reichlich Zucker enthalten, zu verzichten. Das macht den Bauch schön flach, erläutert Doktor Fischbach. Da im Sommer eine Flüssigkeitsaufnahme von mindestens zwei Litern wichtig ist, sollte die auftreibende Kohlensäure vermieden werden. Wer nach dem Essen Kümmelsamen kaut, sorgt für einen guten Atem und beugt dem Blähbauch vor. Die letzte Rettung gegen einen Blähbauch ist Tee aus Fenchel- und Kümmelsamen, der versetzte Winde löst.

Aber für einen flachen Bauch muss die Muskulatur gekräftigt und Fettgewebe abgebaut werden. Die Fitnessexpertin Irina Baumbach empfiehlt Übungen mit dem Theraband. Das ist preiswert und einfach, erklärt Baumbach. Dr. med. Sabine Schulz von » www.qualimedic.de rät zu Pilates. Der beste Trick für attraktive Bauchmuskeln von Qualimedic-Ärztin Dr. med. Karin Wagemann: 30 Sekunden den Bauch einziehen, weiteratmen und das mehrmals täglich fünfmal wiederholen.

Aber neben Sport gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten: Langsam abnehmen, damit die Bauchmuskulatur erhalten bleibt, denn Fasten oder Crashdiät enthalten so wenig Protein, dass die Muskeln abgebaut werden. Oftmals ist der Blähbauch auf eine gestörte Darmflora zurückzuführen. Der tägliche Konsum von probiotischen Milchsäurebakterien baut eine gesunde Darmflora auf, die Blähungen vorbeugt. Reich an natürlichen Probiotika sind unsterilisierter Joghurt, frisches Sauerkraut oder Brottrunk. Qualimedic-Ärztin Sabine Schulz rät zu kleinen Mahlzeiten und langsamem Essen, damit nicht so viel Luft geschluckt wird. Wer Hülsenfrüchte, rohe Zwiebeln und Lauch, Krautsalat oder andere grobe Rohkost isst, muss sich nicht wundern, wenn der Bauch gebläht ist, denn diese Gemüse gehören zur Topliste der Bläh-Lebensmittel.

Millionen Menschen vertragen keine Milch und bekommen davon Blähungen. Die Milchzuckerunverträglichkeit lässt sich durch den Verzehr von milchzuckerfreien Lebensmitteln sowie die Einnahme von Laktase beherrschen. Der beste Ernährungstipp: Immer etwas auf dem Teller zurücklassen und reichlich kaltes Mineralwasser trinken. Das fördert die Wärmeproduktion des Körpers und hilft genauso wie scharfe Gewürze (Chili, Tabasco) beim Abnehmen. Wer reichlich Sport macht, kann konjugierte Linolsäure (CLA) und L-Carnitin einnehmen. Studien zeigen, dass die Stoffe helfen, das Verhältnis von Muskeln zu Fettgewebe zu verbessern. Die fünf besten Qualimedic-Tipps für einen flachen Bauch:

1. Auf kohlensäurehaltige Getränke verzichten
2. Bauchmuskeltraining durch Baucheinziehen
3. Kümmelsamen nach dem Essen kauen
4. Kümmel-Fencheltee trinken
5. Hülsenfrüchte, rohe Zwiebeln, Lauch und Krautsalat meiden


Kontakt:

Qualimedic.com AG
Brückenstraße 1-3 50667 Köln
» www.qualimedic.de » presse@qualimedic.de
Sven-David Müller-Nothmann (Pressesprecher)
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0221-2705212 0177-2353525

Interviews mit Drs. Fischbach, Wagemann oder Schulz sowie Frau Baumbach sind möglich. (2006-06-28)

Veröffentlichung honorarfrei gegen Beleg


zurück
nach oben

','
',$content); ?>