| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Aachen, den 7. September 2006: In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „diaita-Zeitschrift für Diätetik“, herausgegeben von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V., präsentieren die Schriftleiter Susanne Sonntag und Sven-David Müller-Nothmann eine Auswahl interessanter Abstracts des dritten Internationalen Diätetik Kongresse sowie des ersten Internationalen Brottrunk Kongresses. Der Fokus richtete sich bei letzterem auf das Thema Probiotika. Dabei stellte sich heraus, dass Brottrunk ein klassisches Diätetikum ist, das aufgrund der enthaltenen Bakterien zahlreiche gesundheitsförderliche Wirkungen aufweist. Im Mittelpunkt des dritten Internationalen Diätetik Kongresses standen die Themen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen, Ernährungsberatung und gesunde Ernährung. Daneben bot der Kongress Anlass, neueste Erkenntnisse im Bereich der Krebsforschung und Krebstherapie zu präsentieren. Der Tumorforscher Doktor Johannes Coy konnte zeigen, dass eine Untergruppe besonders aggressiver, metastasierender Krebszellen ihre Energie nicht, wie üblich, durch die „Veratmung“ von Glukose (Traubenzucker) gewinnt, sondern anaerob (ohne Sauerstoff) durch Vergärung. Dabei entsteht vermehrt Laktat (Milchsäure). Erstmalig ist es jetzt möglich, derartige Tumore zu identifizieren, ihnen durch entsprechende Glukosereglementierung in der Nahrung ihre Lebensgrundlage zu entziehen und somit einen neuen – einen diätetischen - Therapieweg einzuschlagen. Doch auch die Kommunikation der einzelnen Experten untereinander aber auch mit den Kongressteilnehmern und Ausstellern wurde hochgradig gepflegt und ließ so einen regen Austausch unter den Anwesenden zu. Dies alles ermöglichte die Aufnahme neuer Kontakte sowie die Pflege bereits bestehender auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin, Ernährungswissenschaft und Diätetik. Der Austausch unter Kollegen wie auch zwischen Praktikern und Wissenschaftlern verschiedener Berufsgruppen ist entscheidend, da verschiedene Aspekte und Blickrichtungen bei der Prävention und Therapie ernährungs(mit)bedingter Erkrankungen berücksichtigt werden müssen. Dadurch entwickelt sich die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik immer mehr zu einem interdisziplinären Netzwerk. Der vierte Internationale Diätetik Kongress findet am 7. und 8. Oktober 2006 ebenfalls wieder in Aachen statt. Themenschwerpunkte sind dann rheumatische Erkrankungen, Osteoporose, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und sekundäre Pflanzenstoffe. Mitglieder der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik können zusammen mit einer Begleitperson kostenlos am Kongress teilnehmen. Außerdem ist die Gesellschaft mit einer ernährungsmedizinischen Sitzung mit dem Schwerpunktthema Prävention ernährungs(mit)bedingter Erkrankungen am 18. November 2006 auf der MEDICA in Düsseldorf vertreten. Aus Anlass dieser Sitzung verleihen wir erstmalig die diaita-Auszeichnung der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik, so Sonntag und Müller-Nothmann abschließend.
Die Fachzeitschrift diaita-Zeitschrift für Diätetik, die mindestens viermal im Jahr erscheint, kann für 30 Euro pro Jahr abonniert werden. Eine kostenloses Probeexemplar kann unter http://www.ernaehrungsmed.de/download/pdf/diaita_Nr.2_012006.pdf downgeloadet, per E-Mail unter presse@ernaehrungsmed.de oder gegen Einsendung von 1,44 Euro in Briefmarken bei der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V., Mariahilfstr. 9, 52062 Aachen angefordert werden. 3.525 Zeichen
Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe:
1. Editorial
2. Kongressrückblick: Erster Internationaler Brottrunk Kongress
3. Kongressrückblick: Dritter Internationaler Diätetik Kongress
4. Diätetik News: Die neuen Ernährungspyramiden – Vorstellung und Bewertung für die präventive und therapeutische Ernährungsberatung
5. diaita Intern
6. Diätetik – Vorgestellt
7. Diätetik – Bücher
8. Veranstaltungshinweise

Die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. Mariahilfstr. 9, 52062 Aachen Tel.: 0241 - 96 10 30 Fax.: 0241 - 96 10 322


zurück
nach oben

','
',$content); ?>