| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Vielfältiges Programm beim Tag der offenen Tür am Samstag.


Die Eröffnungsfeiern im Festspielhaus Bregenz werden ein Fest für die ganze Bevölkerung: Nach dem offiziellen Festakt am Freitagabend ist das generalsanierte Haus am Samstag beim Tag der offenen Tür für alle Interessierten geöffnet. Von 11 Uhr bis 21 Uhr wird ein vielfältiges Programm geboten.


Zum Festakt am Freitagabend hat sich viel Prominenz angekündigt. Den offiziellen Teil bestreiten Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, Landeshauptmann Herbert Sausgruber, der Hausherr, Bürgermeister Markus Linhart, und Festspielpräsident Günter Rhomberg. Die musikalische Umrahmung übernimmt das Symphonieorchester Vorarlberg unter der Leitung von Gérard Korsten. Es spielt unter anderem das Konzert für Trompete „Eirene“ (Solist: Reinhold Friedrich) des bekannten Vorarlberger Komponisten Herbert Willi.


Tags darauf können alle Interessierten bei Architekturführungen das generalsanierte Haus erkunden. Auch Vorführungen der teilweise erneuerten Licht-, Ton- und Bühnentechnik und Führungen über die Seebühne werden beim Tag der offenen Tür von 11 bis 21 Uhr angeboten.


Vielfältiges Programm. Das Kulturamt der Landeshauptstadt Bregenz hat dazu ein breit gefächertes Begleitprogramm organisiert. Der Tag der offenen Tür startet um 11 Uhr mit einer Klangkette von der Innenstadt bis ins Festspielhaus, die die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Bregenz bilden. Im Festspielhaus selbst reicht das musikalische Angebot von der Stadtkapelle Bregenz-Vorkloster mit „Tschako“ Raimund Jäger über Hans Platzgumer & Convertible, Gerald Futscher und die Klangkünstler Thilges bis zum KornmarktChor und zum Symphonieorchester Vorarlberg.


Das aktionstheater ensemble zeigt öffentliche Theaterproben. Beim Finale der Bregenzer „Tischfußballstattweltmeisterschaft“ rollt der Ball, am großen Roulettetisch des Casino Bregenz die Kugel. Für Kinder und Jugendliche gibt es Zaubervorführungen und eine Kreativwerkstatt sowie eine Maskenbildnerin. Bei guter Witterung findet eine Paragleitershow statt. Filmvorführungen, eine Klanginstallation und vieles mehr ergänzen das Programm.


Stolz auf das Gebäude. „Das Programm am Tag der offenen Tür ist so vielfältig wie es auch das Angebot im generalsanierten Festspielhaus sein wird“, meint Kulturstadträtin Judith Reichart. „Ich bin mir sicher: Nach einem ersten Rundgang sind die Bregenzerinnen und Bregenzer stolz auf ihr neues Festspielhaus.“


Fact-Box:
Tag der offenen Tür

Wann: Samstag, 8. Juli, von 11 bis 21 Uhr
Wo: Festspielhaus Bregenz
Was: Architekturführungen durch das Haus Vorführungen von Licht-, Ton- und Bühnentechnik Führungen über die Seebühne Aufführungen des Symphonieorchester Vorarlberg öffentliche Theaterproben aktionstheater ensemble öffentliche Musikproben Ensemble Plus Musikprojekt von Gerald Futscher: Videoübertragung eines Klarinettenkonzerts auf dem See Auftritte der Musikschule Bregenz Klangkette von der Innenstadt bis zum Festspielhaus Klanginstallation Thilges auf dem Vorplatz Konzert Hans Platzgumer & Convertible mit Ensemble Plus, Lesung mit Schauspielern des Aktionstheaters Filme von Bruno Lässer und Gerhard Klocker Marco Cerolis Kreativ Werkstatt Zauberer Martin Tschanett Verkauf der Sonderbriefmarke Roulettetisch des Casino Bregenz Stadtkapelle Bregenz-Vorkloster Vorkloster mit Tschako Finale der Tischfussballstattweltmeisterschaft Paragleitershow Sigi Kaspar Walch’s Event Catering & PartyserviceEintritt ist frei!


Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Pzwei. Pressearbeit, Wolfgang Pendl, Telefon 00 43/699/10 01 63 99, Mail » wop@pzwei.at


Bildtext:
Beim Tag der offenen Tür steht das generalsanierte Festspielhaus erstmals zur Besichtigung offen.


(Copyright: Dietmar Stiplovsek. Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Festspielhaus-Sanierung. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>