| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Interesse an eDuellen wächst weiterhin

Neben echten Geldprämien bevorzugen immer mehr Spieler
auch virtuelles Geld, das gegen Sachpreise getauscht werden
kann

Köln, 4. Dezember 2007 - Doch nicht nur die Vorliebe für Geld- und Sachpreise, sondern auch andere interessante Erkenntnisse zum Spielverhalten der Gamer, konnten bei der Umfrage der Onlineplattform eDuel.net gewonnen werden. Insgesamt beteiligten sich rund 500 Spieler im Durchschnittsalter von 20,5 Jahren an der freiwilligen Befragung.

Die Annahme, dass Video- und Computerspielen allgemein immer
mehr Zeit gewidmet wird, konnte bestätigt werden. So spielen insgesamt
47 Prozent der Befragten mehr als zwölf Stunden pro Woche.
Immerhin 31 Prozent gaben an, sich sechs bis zwölf Stunden mit der
Materie zu beschäftigen. Im Mittelpunkt des Interesses stehen eindeutig
die Ego-Shooter-Spiele (28 Prozent), dicht gefolgt von Strategiespielen
(22 Prozent). Das Interesse an eDuellen in Disziplinen wie
WarCraft III, Counterstrike oder FIFA 07 ist sehr stark: Insgesamt 71
Prozent gaben an, hierbei gerne um Geld spielen zu wollen oder es
zumindest einmal auszuprobieren. Von den 29 Prozent, die sich gegen
echte Geldprämien ausgesprochen haben, waren jedoch 68 Prozent
von Spielgeld überzeugt, das später gegen Sachpreise eingetauscht
werden kann. Ob Geld oder Prämie: Bei den Features auf
Duellportalen waren den Gamern vor allem die regelmäßigen Turniere
wichtig (dafür stimmten 78 Prozent). Daneben wurde auch viel Wert
auf einen guten Support gelegt (78 Prozent) sowie auf bestehende
Fairnesssysteme (76 Prozent) und Ranglisten (75 Prozent).

Neue Spielwährung ePoints
Bei eDuel.net hat man auf die Ergebnisse der Umfrage reagiert und
bietet seit neustem das virtuelle Spielgeld „ePoints“ an – ein Feature,
das sich auch an minderjährige Gamer richtet. Da sie nicht an Echtgeld-
Duellen teilnehmen können, bieten die ePoints einen attraktiven
Anreiz und sorgen für echten Wettkampfcharakter. Je nach Punktestand
auf dem Spielekonto können die Teilnehmer ihre ePoints gegen
hochwertige Sachprämien wie beispielsweise Gamepads, PCMäuse,
Headsets bis hin zu Racing Wheels oder Smartphones einlösen.
Alle neuen Spieler erhalten bei eDuel.net ein Startguthaben von
50 ePoints als Begrüßungsgeschenk.
Weitere Informationen zu den neuen ePoints und dem gesamten Angebot
von eDuel gibt es unter www.eDuel.net.

Pressekontakt zu eDuel.net:
Pressebüro Veronika Dohmen
Hohenstaufenring 58
50674 Köln
Tel.: 0221 – 9522921
E-Mail: kontakt@veronika-dohmen.de
Internet: » http://www.eduel.net


zurück
nach oben

','
',$content); ?>