| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |



Christopher Street Day

CSD Stuttgart bekommt eigenen Song zu „Bist du auch normal?“

Magiras verleihen dem Motto ein musikalisches Gewand
Bereits zum zweiten Mal in der Geschichte des Stuttgarter Christopher Street Days (CSD) erhält die Veranstaltung einen eigenen Motto-Song. Diesmal steuern fünf aufgeweckte Mädels aus der Region Stuttgart die musikalische Untermalung zum CSD Stuttgart 2006 bei. Die Band „Magiras“ (www.magiras.de), mit den fünf lesbischen Musikerinnen Janina (vocals) Sarah (guitar, vocals), Tani (bass), Tave (guitar) und Kaddy (drums), haben eigens zum diesjährigen Motto „Bist du auch normal?“ eine Stück komponiert und den passenden Text beigesteuert.
Der Titel „Bist du normal?“ beschäftigt sich mit der immer wiederkehrenden Frage der Normalität, die vor allem bei Schwulen und Lesben im Coming out eine große Rolle spielt. Gehört man selbst der Norm an? Oder weicht man von dieser ab? Und welche Konsequenzen hat dies - für sich selbst, die Freunde, die Familie, das weitere Leben? Wie offen kann man selbst damit umgehen? Ein Song wie er nicht besser zum CSD Leitthema „Bist du auch normal?“ passen könnte.
„Daher haben wir uns auch besonders über die Eigeninitiative der Mädels gefreut“, ist Christoph Michl, Vorstand und Gesamtleiter des CSD Stuttgart, begeistert. „Mit diesem Stück packt die Band all unsere Ideen und Gedanken zum Motto in ein melodisches Kleid - einfach klasse“.
Den Song gibt’s ab sofort als Download auf
www.csd-stuttgart.de. Ebenso steht dort der Songtext zum Nachlesen bereit.
Magiras werden „Bist du normal?“ im Rahmen der 15. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. am 20. August 2006 auf dem Marktplatz live präsentieren.
Über die IG CSD Stuttgart e.V.
Die Interessengemeinschaft CSD Stuttgart e.V. ist Veranstalter des jährlichen Christopher Street Day (CSD) in der Landeshauptstadt. Der Vereinszweck (VR 6575) ist es, die Öffentlichkeit über die Lebensbedingungen von gesellschaftlichen Minderheiten insbesondere homo-, bisexueller und transgender Menschen aufzuklären. Der Verein verfolgt dies insbesondere dadurch, dass er öffentliche Veranstaltungen, wie die politische CSD Parade durchführt, bei denen die Vielfalt und die vorhandenen Probleme sichtbar gemacht werden. Durch aktive Presse- und Medienarbeit sowie ein ausgefeiltes Werbekonzept macht der CSD lautstark auf sich und seine Klientel aufmerksam – immer mit dem Ziel, realistisch und hautnah über die Lebensweisen der homosexuellen Bevölkerung zu informieren und Vorurteile abzubauen. Damit wird nicht nur dem Vereinsziel Rechnung getragen, sondern auch die Landeshauptstadt in ein weltoffenes Licht gerückt. Standortwerbung einmal anders. Im letzten Jahr verfolgten laut Angaben der Stuttgarter Polizei etwa 140.000 Zuschauer die CSD Parade in der Innenstadt. www.csd-stuttgart.de
Pressekontakt: Christoph Michl, Vorstand & Gesamtleitung
Telefon: +49 179 7868556
E-Mail: presse@csd-stuttgart.de
IG CSD Stuttgart e.V., Weißenburgstr. 28a, 70180 Stuttgart
Bildmaterial: Druckfähiges und freigegebenes Bildmaterial zum CSD Stuttgart steht online unter http://www.csd-stuttgart.de/csd2006/html/pressebilder.html zum Download bereit.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>