| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Investoren, die vom Superzyklus für Rohstoffe profitieren wollen, droht die Contango-Falle. Die zahlreichen Rohstoffe wie etwa Öl, Weizen oder Aluminium notieren im gefürchteten Contango. Das bedeutet, der jeweils aktuelle Marktpreis ist niedriger als der Preis für die Lieferung in der Zukunft - mit negativen Folgen für Investoren. Abhilfe versprechen Strategien zur Rolloptimierung. Die Société Générale hat Tracker-Zertifikate auf den rolloptimierten SGI Smart Market Neutral Commodity Index im Angebot, der auf die Rohstoffsegmente Energie, Industriemetalle und Agrar setzt und mehrere Rolloptimierungsverfahren kombiniert. Die Besonderheit: Der Index setzt Long- und Short-Investments ein, um unabhängig von der Richtung des Marktes Gewinne zu erzielen. Der Ansatz war in der Vergangenheit besonders erfolgreich und zeigt gegenüber seiner Benchmark, dem breitgestreuten Rohstoffindex S&P GSCI ER, eine deutliche Outperfomance. Auf Fünfjahresbasis seit dem 13.05.2010 hat der Index der Société Générale einen Kursanstieg von insgesamt fast 90 Prozent gezeigt. Der S&P GSCI ER hat in diesem Zeitraum dagegen fast 35 Prozent seines Wertes eingebüßt.

"Für Anleger, die sich etwa vor einer möglicherweise stärker werdenden Inflation schützen wollen, sind Rohstoffe derzeit einen genaueren Blick Wert. Allerdings hängt der Erfolg bei Rohstoffinvestments zu einem guten Teil davon ab, ob es dem Investor gelingt, sich von der zum Teil sehr ausgeprägten Volatilität und der Gefahr von Rollverlusten unabhängig zu machen", sagt Sebastian Bleser, Zertifikateexperte bei der Société Générale. Das Index-Zertifikaten mit der WKN SG1MNC ermöglicht Anlegern eine Partizipation an der Wertentwicklung des SGI Smart Market Neutral Commodity Index auf Dollarbasis. Mit dem Zertifikat mit der WKN SG1MNQ ist es möglich währungsgesichert auf den Rohstoffindex zu setzen. "Der Ansatz des SGI Smart Market Neutral Commodity Index ist bis dato im Wettbewerbsvergleich überlegen. Er hat sich besser entwickelt als viele vergleichbare Ansätze", sagt Bleser.

Mit einem Investment in den SGI Smart Commodities Market Neutral Index geht der Anleger kein direktionales Rohstoffrisiko ein, sondern kann von einer marktneutralen Alpha-Strategie profitieren. Er muss sich also nicht entscheiden, ob er auf steigende oder fallende Kurse setzt. Der Index ist so konstruiert, dass er in jeder Marktlage Gewinne erzielen kann. Hierzu wird eine dynamische Longposition in den drei Rohstoffsegmenten Energie, Industriemetalle und Agrarrohstoffe sowie eine Shortposition in drei verschiedene Benchmarkindizes S&P GSCI Agriculture & Livestock, S&P GSCI Energy und S&P GSCI Industrial Metals eingegangen. Die angestrebte Ergebnis: Geringere Volatilität und Gewinne unabhängig von der Richtung des Gesamtmarktes. Alle sechs Monate findet eine Neugewichtung der eingegangenen Long- und Short-Positionen statt.

Auch aktuell funktioniert das Konzept. Seit Jahresbeginn hat der Index der Société Générale Anlegern eine Rendite von rund 7,1 Prozent gebracht. Das gute Ergebnis erreicht der SGI Smart Market Neutral Commodity Index, indem er die Long-Short-Strategie mit Strategien kombiniert, die bekannte Ineffizienzen von Rohstoffmärkten ausnutzen. So beziehen sich klassische Rohstoffindizes in der Regel auf die nächstfälligen Futures-Kontrakte der im Index enthaltenen Rohstoffe. Sobald der Fälligkeitstermin eines Futures näher rückt, muss dieser verkauft und der Kontrakt des Folgemonats gekauft werden. Dieser Vorgang wird als "Rollen" bezeichnet. Je nach Preis des Folgekontraktes können Rollgewinne oder Rollverluste entstehen. Der SGI Smart Market Neutral Commodity Index rollt nicht etwa standardmäßig in den jeweils nächstfälligen Terminkontrakt, sondern wählt aus mehreren möglichen den optimalen Terminkontrakt hinsichtlich Laufzeit und Preis aus. Zudem werden saisonale Besonderheiten bei der Nachfrage nach bestimmten Rohstoffen beachtet. Außerdem vermeidet er den Handel während Stoßzeiten und etwa damit verbundener Kursanstiege. (18.05.2010)



Ihre SG-Ansprechpartner für weitere Informationen:

Sebastian Bleser
Peter Bösenberg
Markus Jakubowski
Andreas Kotula

Equity and Index Derivatives

Tel: 49 (069) 71 74 600

sebastian.bleser@sgcib.com

Die Société Générale liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Prognosen zu Aktien (Equity Flash), Anleihen (Bond Flash), Edelmetallen und Rohstoffen (Commodity Flash) und Währungen (Currency Flash). Die Flashs führen die Publikation "SG - Aktuell - Meinung & Produkte" fort.

Die Société Générale ist eines der drei größten Derivate-Häuser weltweit und die sechstgrößte Bank in der Eurozone. Ihre Aktivitäten lassen sich in drei Hauptgeschäftsfelder unterteilen: Retail Banking & Financial Services, Asset Management & Private Banking und Corporate & Investment Banking.

Weitere Informationen zur SG in Deutschland unter: » www.sg-zertifikate.de




Haftungsausschluss:

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen wurden durch die Société Générale beziehungsweise zuverlässige Dritte sorgfältig recherchiert und geprüft. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können jedoch weder die Société Générale noch mit ihr verbundene Unternehmen noch dritte Lieferanten die Gewähr übernehmen. Von den Autoren geäußerte Meinungen sind nicht notwendigerweise identisch mit solchen der Société Générale. Die in dieser Publikation enthaltenen Aussagen sind nicht als Angebot oder Empfehlung bestimmter Anlageprodukte zu verstehen. Dies gilt auch dann, wenn einzelne Emittenten oder Anlageprodukte genannt werden. Die in der Publikation enthaltenen Informationen können eine auf die individuellen Verhältnisse und Ziele des Anlegers abgestimmte Beratung nicht ersetzen. Mit der Annahme dieser Veröffentlichung geben Sie die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>