| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Tricks, wie man finanzielle Probleme überwindet

Viele Menschen, die nicht wissen, wie sie ihre Schulden loswerden sollen, greifen zu allen Möglichkeiten, Geld zu beschaffen. So wird oft das Konto überzogen oder man versucht, mit Ratenzahlungen den finanziellen Engpass zu überbrücken. Auch das Ausleihen von Geld bei Verwandten und Bekannten ist irgendwann nicht mehr erfolgreich. Hier einige Tipps, wie Sie Ihre Schulden loswerden können und erfolgreich neu durchstarten.

Warum kommt es zu Schulden?
Nicht jeder, der finanzielle Probleme bzw. einen größeren Schuldenberg angehäuft hat, gab das Geld vorher mit vollen Händen aus. Vielmehr braucht es oft gar nicht viel, um wirklich in Bedrängnis zu kommen: Eine unvorhergesehene Autoreparatur oder eine größere Instandhaltung an der Wohnung kann schnell ein riesiges Loch ins Haushaltsbudget reißen.

Werden Sie Ihre Schulden los!

Wer aber über eine längere Zeit mehr ausgibt als er verdient, hat ein wirkliches Problem. Zwar kann man mit Kreditkarten oder einem Überziehungskredit auf dem Konto einige Zeit "jonglieren", wenn sich die Situation aber nicht verbessert, kann eine schwere Zeit bis hin zum Privatkonkurs drohen.

Selbst schuld an Schulden?
Während der Wirtschaftskrise mussten viele Unternehmen ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken, weshalb ihnen einiges vom monatlichen Gehalt bzw. Lohn gekürzt wurde. Vielen Menschen fehlt dieses Geld und auch die oft niedrigen Entlohnungen in den Firmen erschweren das Ansparen für schlechte Zeiten. Es ist heute einfach schwer geworden, die Ausgaben in einem vernünftigen Verhältnis zu den Einnahmen zu halten.

Immer mehr Menschen müssen aber leider Schulden machen, um das Leben ausreichend finanzieren zu können. Dabei sind herkömmliche Kredite oft nicht unbedingt ein Ausweg, denn diese werden von den Banken gerade in letzter Zeit nicht gerne gewährt. Wer darüber hinaus Probleme mit der Bonität (also Schufa- bzw. Kreditschutzverband-Einträge hat), tut sich mit Finanzierungen schwer.

In vielen Fällen kann übrigens eine Schuldnerberatung helfen, wobei man gar nicht unbedingt ein teures Spezialunternehmen dafür engagieren muss, sondern immer mehr Kommunen bieten entsprechende Anlaufstellen, die sogar gratis Ratschläge geben, wie man etwa im eigenen Leben noch einsparen kann oder wie man am besten als Schuldner mit Unternehmen verhandelt, um Zahlungserleichterungen zu bekommen. Leider wendet sich ein Großteil der Menschen mit finanziellen Problemen zu spät an die entsprechenden Stellen und kommt erst dann auf Touren, wenn der Schuldenberg riesig geworden ist.

Wichtig ist auf jeden Fall, eine genaue Auflistung der Schulden zu machen, denn nur so behält man den Überblick und kann die genauen Rückzahlungsmodalitäten planen. Wer "nur" Verpflichtungen gegenüber der Hausbank hat, sollte dort einen realistischen Vorschlag für die Tilgung machen bzw. bei einem längerfristig überzogenen Konto an einen Kredit denken, wodurch weniger Zinsen fällig werden.

Um aus der Schuldenfalle zu kommen muss man die unnötigen Ausgaben so schnell wie möglich reduzieren. Man kann oft bei täglichen Dingen sparen, in dem man etwa auf teures Mineralwasser verzichtet und auf eine Soda-Maschine umsteigt oder bei den Lebensmitteln wirklich nur nach Angeboten einkauft. Auch das Auto hat ein großes Sparpotenzial, wenn man einerseits manche Fahrten auslässt und auch die Versicherung überprüfen lässt, um ein günstigeres Angebot zu bekommen. Oft sind die Lebenshaltungskosten bei vielen Schuldner viel zu hoch, allerdings stellt sich die Frage, ob ein Umziehen in eine günstigere Wohnung wirklich etwas bringt. Vielmehr kann man aber oft bei den Betriebskosten sparen, in dem man die Ausgaben für Strom, Wasser oder Gas reduziert.

Nicht jeder, der Schulden machen muss, tut dies aus Unüberlegtheit. Oft ergibt es sich einfach, dass man mehr Geld braucht, als man zur Verfügung hat. Wer sich in einer privaten "Finanzkrise" befindet, leidet enorm. Die Lebensqualität ist stark eingeschränkt und man muss aber trotzdem daran denken, die Zügel fest in der Hand zu hlaten. Sonst kann man in große große Schwierigkeiten kommen. Wichtig ist, dass Sie vorläufig nur Geld ausgeben, dass Sie wirklich in Händen haben. Leihen Sie sich nichts und verhindern Sie die Verwendung der beliebten Plastikkarten. Planen Sie Ihr monatliches Budget genau durch und Kaufen Sie Lebensmittel zu günstigen Preisen und in größeren Mengen, das hilft Ihnen Geld zu sparen.

Sofern Sie bereits einen größeren Schuldenberg angesammelt haben, müssen Sie für die Tilgung jedoch weitere, wichtige Schritte setzen. Wie bereits erwähnt benötigen Sei einen exakten Plan, der Ihre Einnahmen, die Ausgaben bzw. Rückzahlung beinhaltet. Dann folgt die Kontaktaufnahme mit Banken, Versandhäusern, Kreditkartenfirmen oder sonstigen Stellen, um Modalitäten auszuhandeln. Es hilft nichts, wenn Sie unbezahlte Rechnungen ungeöffent liegen lassen, denn über kurz oder lang ist ales relativ teuer zu bezahlen. Je früher Sie reagieren, desto besser ist das für Sie.

Wenn Sie verschiedenen Firmen Geld Schulden lohnt es sich in der Regel, zwar gleichzeitig möglichst hohe Raten zurückzuzahlen, allerdings sollten Sie - nicht zuletzt aus pyschologischen Gründen - zuerst die niedrigsten Fälligkeiten begleichen. Auf diese Weise wird die Liste der Schulden schnell kleiner und die Sie haben das Gefühl, bereits etwas erreicht zu haben. Achten Sie bei der Bezahlung Ihrer Schulden aber nicht nur auf die Summe, sondern gerade auch auf die Zinsen, die anfallen.

Unser Tipp: Falls Sie ein Darlehen benötigen, lesen Sie den Artikel » "Schufa freier Kredit ohne Bonitätsprüfung"!


zurück
nach oben

','
',$content); ?>