| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Die Société Générale hat ihre Produktpalette um vier Reverse Bonus-Zertifikate auf Rohstoffe erweitert. Jeweils zwei der neuen Produkte beziehen sich auf die Preisentwicklung bei Gold und Rohöl der Sorte Brent. "Damit haben Anleger die Möglichkeit, auch bei Rohstoffen von den Vorteilen der Reverse Bonus-Zertifikate zu profitieren", sagt Sebastian Bleser, Zertifikate-Experte bei der Société Générale. "Investoren können mit den Zertifikaten bei stagnierenden oder leicht steigenden Kursen positive Renditen erzielen, gleichzeitig jedoch Kursverluste in Gewinne umwandeln."

Im Vergleich zu herkömmlichen Bonus-Zertifikaten ist das Auszahlungsprofil herumgedreht. Die Barrieren der Papiere befinden sich oberhalb des Ausgangsniveaus. Beim Reverse Bonus-Zertifikat auf Gold mit der Wertpapierkennnummer SG0GHC liegt die Barriere beispielsweise bei 1031,25 Dollar und damit bei 150 Prozent des Spotpreises in Höhe von 687,50 Dollar. Steigt der Preis für eine Unze Gold bis zum Ende der Laufzeit am 25. Mai 2009 kein einziges Mal auf oder über diese Schwelle, dann erhält der Anleger bei Fälligkeit mindestens eine Rückzahlung in Höhe des Bonus-Levels von 120 Prozent.

Wird die Barriere bei 1031,25 Dollar hingegen berührt oder überschritten, erlischt das Recht auf die Bonus-Zahlung. Das Reverse Bonus-Zertifikat zeichnet die Entwicklung des Goldpreises dann eins zu eins nach - jedoch mit umgedrehtem Vorzeichen. Steigt der Goldpreis bis Laufzeitende beispielsweise um 55 Prozent, sinkt der Wert des Reverse Bonus-Zertifikates um 55 Prozent. Fällt der Goldpreis um 55 Prozent, legt das Zertifikat um 55 Prozent zu. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bonus-Zertifikaten reagieren die Papiere somit insbesondere auf fallende Kurse. Weil die Reverse Bonus-Zertifikate über einen Quanto-Mechanismus verfügen, sind Währungseinflüsse ausgeschaltet.

"Die neuen Reverse Bonus-Zertifikate eignen sich für Anleger, die der Ansicht sind, dass die Preise am Gold- und Ölmarkt bereits heiß gelaufen sind", erklärt Sebastian Bleser. Denn Investoren können unbegrenzt von fallenden Preisen profitieren. Zugleich haben sie für den Fall, dass die Preise stagnieren oder leicht steigen sollten, die Chance auf eine attraktive Bonusrendite.



Die Société Générale liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Prognosen zu Aktien (Equity Flash), Anleihen (Bond Flash), Edelmetallen und Rohstoffen (Commodity Flash) und Währungen (Currency Flash). Die Flashs führen die Publikation "SG - Aktuell - Meinung & Produkte" fort.

Die Société Générale ist eines der drei größten Derivate-Häuser weltweit und die sechstgrößte Bank in der Eurozone. Ihre Aktivitäten lassen sich in drei Hauptgeschäftsfelder unterteilen: Retail Banking & Financial Services, Asset Management & Private Banking und Corporate & Investment Banking. (2006-06-29)

Weitere Informationen zur SG in Deutschland unter: » www.sg-zertifikate.de



Ihre SG-Ansprechpartner für weitere Informationen:

Sebastian Bleser
Peter Bösenberg
Frank Burkhardt
Markus Jakubowski
Thorsten Welgen

Equity and Index Derivatives

Tel: 49 (069) 71 74 666

» frank.burkhardt@sgcib.com


Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen wurden durch die Société Générale beziehungsweise zuverlässige Dritte sorgfältig recherchiert und geprüft. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können jedoch weder die Société Générale noch mit ihr verbundene Unternehmen noch dritte Lieferanten die Gewähr übernehmen. Von den Autoren geäußerte Meinungen sind nicht notwendigerweise identisch mit solchen der Société Générale. Die in dieser Publikation enthaltenen Aussagen sind nicht als Angebot oder Empfehlung bestimmter Anlageprodukte zu verstehen. Dies gilt auch dann, wenn einzelne Emittenten oder Anlageprodukte genannt werden. Die in der Publikation enthaltenen Informationen können eine auf die individuellen Verhältnisse und Ziele des Anlegers abgestimmte Beratung nicht ersetzen. Mit der Annahme dieser Veröffentlichung geben Sie die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>