| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Höhere Flexibilität mit modifiziertem Konzept des HSC Aufbauplan IV Schiff.


Die HCI Capital AG baut über die Tochtergesellschaft
HSC ihr Angebot für den Vermögensaufbau mit geschlossenen
Fonds aus. Mit dem aktuellen HSC Aufbauplan IV Schiff können Anleger
über einen mehrjährigen Einzahlungszeitraum in ein Portfolio von HCI
Schiffsbeteiligungen investieren. Das neue Konzept dieses Vermögensaufbauplans
erhöht die Flexibilität des Anlegers hinsichtlich der Einlagenerbringung
und dem fünfjährigen Einzahlungsplan.


Gegenüber den bisherigen HSC Vermögensaufbauplänen wurde das Konzept
des HSC Aufbauplan IV Schiff in wesentlichen Punkten modifiziert. So wurde der
Einzahlungszeitraum für die zu leistende Einlage von acht auf fünf Jahre verkürzt.

Gleichzeitig ist bei dem neuen Konzept eine anfängliche Einmalzahlung in Höhe
von 20 Prozent der Zeichnungssumme vorgesehen. Die Möglichkeit, zu Beginn
sowie während des fünfjährigen Einzahlungszeitraums zu festgelegten Zeitpunkten
zusätzliche Einlagebeträge zu erbringen und die Beteiligung auf diese Weise
auch nachträglich zu erhöhen, schafft zusätzliche Flexibilität in der Einlagenerbringung.

Weiterhin muss nicht zwingend an dem vorgesehenen fünfjährigen
Einzahlungsplan festgehalten werden.

Das innovative Konzept zum Vermögensaufbau mit HCI Schiffsbeteiligungen
wurde im Jahr 2004 entwickelt. Bislang wurden drei Vermögensaufbaupläne platziert,
bei denen Anleger ihre Einlagen in monatlichen Teilbeträgen erbringen.
„Nach weniger als zwei Jahren Investitionsphase unseres ersten Vermögensaufbauplans
sind unsere Anleger bereits mittelbar an mehr als 30 Schiffen unterschiedlichster
Schifffahrtssegmente beteiligt“, sagt Dr. Oliver Moosmayer, Geschäftsführer
der HSC Hanseatische Sachwert Concept GmbH. „Durch die gestreckten
Anlegereinzahlungen und die Investitionen zu verschiedenen Zeitpunkten
in unterschiedlichen Marktzyklen wird eine extrem hohe Diversifikation im aufzubauenden
Beteiligungsportfolio erreicht“, so Moosmayer weiter.

Der Fonds HSC Aufbauplan IV Schiff hat ein geplantes Eigenkapitalvolumen von
10 Mio. Euro und eine geplante Laufzeit bis Ende 2025. Die über den Einzahlungszeitraum
zu erbringende Mindestzeichnungssumme beträgt 7.500 Euro.
Ausschüttungen sind im Anschluss an die Investitionsphase ab dem Jahr 2013
prognostiziert und können aufgrund der Tonnagesteuer weitgehend steuerfrei
vereinnahmt werden.

Über HCI: Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und realisiert geschlossene Fonds in
den Bereichen Schiffe, Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen
sowie Aufbauplänen. Über 77.000 Kunden haben seit 1985 in mehr als 410
Emissionen, bei einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 10,4 Mrd. Euro, mehr als
4,0 Mrd. Euro Eigenkapital investiert und HCI zu einem der führenden bankenunabhängigen

Emissionshäuser in Deutschland gemacht. Die HCI Capital AG ist seit Oktober
2005 börsennotiert. Die Tochter HSC hat sich auf die Konzeption und den Vertrieb von
Zweitmarktlebensversicherungs- und Vermögensaufbaufonds spezialisiert. Seit 2003
wurde mit den beiden Produktlinien ein Eigenkapital von über 400 Millionen Euro eingeworben.
HSC ist Mitglied im Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen
e.V.


Presseanfragen:
Bert E. König
HCI Capital AG
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 40 88 88 1 240

Ingo Pfeil
HCI Capital AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 40 88 88 1 236


HCI Capital AG,
Bleichenbrücke 10, D-20354 Hamburg,
Tel.: +49 40-88 88 1-0, » www.hci.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>