| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

bei den Feri Fund Awards

Der Lyxor ETF FTSE RAFI Europe ist die beste Fonds-Innovation

28.11.2007 - Hohe Auszeichnung für Lyxor Asset Management: Bei den Feri Fund Awards 2008 hat die Investmentgesellschaft jetzt den ersten Platz in der Kategorie "Fund Innovations" erreicht. Der börsengehandelte Indexfonds Lyxor ETF FTSE RAFI Europe setzte sich dabei gegen vier aktiv gemanagte Investmentfonds durch, die ebenfalls nominiert waren. Ausschlaggebend war für die Jury der besondere Investmentansatz des RAFI-Index, dessen Performance der Lyxor ETF FTSE RAFI Europe nahezu eins zu eins widerspiegelt. "Das Konzept der Indexgewichtung nach fundamentalen Kriterien statt nach Marktkapitalisierung ist in der Fondswelt neu und eine sinnvolle Ergänzung bestehender Möglichkeiten", heißt es in der Begründung der Jury, die sich aus unabhängigen Experten zusammensetzte.

Zum ersten Mal haben die Ratingagentur Feri Rating & Research und der Nachrichtensender n-tv gestern die Feri Fund Awards vergeben. Neben der besten Fonds-Innovation ehrten sie die besten Fonds aus 11 Aktien- und Rentenkategorien. "Dass gerade ein Exchange Traded Fund in der Kategorie »Fund Innovations« gewonnen hat, unterstreicht die wachsende Bedeutung dieser Investmentprodukte", sagt Thomas Meyer zu Drewer, der das ETF-Geschäft von Lyxor Asset Management in Deutschland und Österreich leitet. Lyxor AM gewann damit bei der gestrigen Preisverleihung als einziger ETF-Anbieter einen Award. "Die Auszeichnung ist für uns ein Ansporn, den Anlegern auch künftig innovative Investmentlösungen zu bieten", so Thomas Meyer zu Drewer. Mit den Lyxor ETFs ist es institutionellen wie privaten Anlegern möglich, auch in Bereiche zu investieren, die sie sonst nur schwer abdecken könnten. Die entsprechende Produktpalette ist in den vergangenen beiden Jahren stark gewachsen. Seit Anfang 2006 stieg die Anzahl der Lyxor ETFs in Deutschland von nur 4 auf jetzt 64.

Der preisgekrönte Lyxor ETF FTSE RAFI Europe zählt seit Mitte Mai zum Produktangebot in Deutschland. Er bietet eine Alternative zu Investmentprodukten auf kapitalgewichtete Indizes, die eine entscheidende Schwäche aufweisen: Aktien, deren Börsenkurse steigen, gewinnen in diesen Börsenbarometern im Laufe der Zeit immer mehr an Gewicht. Setzen diese Aktien zu einer Talfahrt an, ziehen sie den Index mit in die Tiefe. Das Konzept der RAFI-Indizes behebt diese Schwäche: Bei der Gewichtung der enthaltenen Aktien stehen alleine die Faktoren Dividenden, Cashflow, Umsatz und Buchwert im Vordergrund. Diese Strategie verhindert, dass sich die Indexgewichtung nur danach richtet, inwieweit die Anleger einzelne Aktien bevorzugen und damit tendenziell überbewerten, oder vernachlässigen - und damit für eine ungerechtfertigt niedrige Marktkapitalisierung sorgen. Das Konzept stammt vom US-Unternehmen Research Affiliates. RAFI steht dabei für Research Affiliates Fundamental Index. Entwickelt wurden die RAFI-Indizes von Jason Hsu, Partner bei Research Affiliates, und Robert Arnott, dem Gründer und heutigen Chairman des Unternehmens. Die Firma hat das Konzept anschließend mit dem Indexanbieter FTSE umgesetzt.

Die Jury der Feri Fund Awards lobt die RAFI-Strategie, weil der Ansatz weder von Marktzyklen noch von Modethemen abhängig sei: "Somit ist zum einen die Dauerhaftigkeit dieser Fondsidee gesichert. Zum anderen stellt das Produkt durch die niedrige Korrelation zu anderen Anlageformen eine ideale Portfolio-Ergänzung dar." Neben dem Lyxor ETF RAFI Europe komplettieren der Lyxor ETF RAFI US 1000, der Lyxor ETF FTSE RAFI Japan und der Lyxor ETF RAFI Eurozone das Angebot an Lyxor ETFs auf RAFI-Indizes. Sie decken die bedeutenden Anlageregionen USA, Japan und Europa beziehungsweise die Eurozone ab. Gleichzeitig bietet die Angebotspalette dem Anleger die Möglichkeit, überdurchschnittliche Anlagechancen einzelner Regionen gezielt zu nutzen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.LyxorETF.de.





Im Anhang finden Sie die vollständige Pressemitteilung.



Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Lyxor Asset Management
Thomas Meyer zu Drewer
Tel +49 69 717 4444
thomas.meyer-zu-drewer@lyxor.com

ergo Kommunikation
Jörg Schüren
Tel +49 221 912887-29
schueren@ergo-pr.de



Informationen zu Lyxor Asset Management und seinen Produkten finden Sie im auch Internet unter » www.LyxorETF.de.



Haftungsausschluss:

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen wurden durch die Société Générale beziehungsweise Lyxor AM sorgfältig recherchiert und geprüft. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können jedoch weder die Société Générale noch Lyxor AM die Gewähr übernehmen. Darüber hinaus ist die vergangene Performance kein Garant für die Zukunft. Von den Autoren geäußerte Meinungen sind nicht notwendigerweise identisch mit solchen der Société Générale und Lyxor AM. Die in dieser Publikation enthaltenen Aussagen sind nicht als Angebot oder Empfehlung bestimmter Anlageprodukte zu verstehen. Dies gilt auch dann, wenn einzelne Emittenten oder Anlageprodukte genannt werden. Die in der Publikation enthaltenen Informationen können eine auf die individuellen Verhältnisse und Ziele des Anlegers abgestimmte Beratung nicht ersetzen. Mit der Annahme dieser Veröffentlichung geben Sie die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>