| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

16.11.2007 - Trotz weiterer Verluste des Dax geht die deutliche Mehrheit der Anleger davon aus, dass der Index zumindest innnerhalb der kommenden Woche nicht weiter verliert. So lautet das Ergebnis der aktuellen Sentimentanalyse von Clickoptions, einem der führenden Daytradebroker in Deutschland. Demnach setzten 81% der Käufer von Dax-Optionen auf einen stabilen Index, der bis mindestens Ende kommender Woche nicht weiter verliert und unter Umständen sogar wieder ansteigt. Mit 59% waren die meistgekauften Dax-Produkte Tunnel-Optionen, mit denen der Anleger darauf setzt, dass der Index einen festgelegten Korridor während der Laufzeit nicht verletzt. Die untere Schwelle der meistgekauften Option beträgt 7.550 Punkte bei einer einwöchigen Restlaufzeit. "Die pessimistischen Anleger sind momentan trotz der Verluste des Index in der Minderheit", kommentiert ClickOptions-Sprecher Richard Ohl. Unter den fünf meistverkauften Optionen auf den Dax ist nur eine einzige, die von weiter fallenden Kursen profitiert. Deren Käufer glauben, dass der Index bis Ende kommender Woche mindestens einmal die Grenze von 7.425 Punkten unterschreitet. Auf längere Sicht scheint zurzeit kaum jemand Prognosen abgeben zu wollen - der größte Teil der verkauften Optionen lautet sehr kurzfristig. Die Technische Analyse traut dem Dax zurzeit kaum Potenzial nach oben zu, setzt die Kursziele aber nicht unterhalb der von den Anlegern gezogenen Tunnel-Grenzen. "Kurzfristig sehen wir den Dax eher negativ", sagt Mathieu Driol, der als unabhängiger Analyst für ClickOptions tätig ist. "Nachdem er die 7.700 Punkte unterschritten hat, sehen wir ihn bei 7.590 Punkten." Eine kurzfristig positive Entwicklung sei nur zu erwarten, wenn der Index oberhalb von 7.775 Zähler schlösse.

Meistgehandelter Einzelwert war in dieser Woche der Energie-Riese RWE. Nach Kursverlusten in der Vorwoche trauen Anleger der Aktie nun wieder deutliche Steigerungen zu. Verloren hatte das Papier unter anderem, weil die Bestimmungen zur Netzregulierung deutlich verschärft worden waren. Schon länger belastete der Stillstand des Kraftwerks Biblis den Kurs. Nachdem die Quartalszahlen des Unternehmens trotz dieser Störfaktoren deutlich besser als von Analysten erwartet ausgefallen waren, zog der Kurs wieder an. Für die Zukunft rechnen die ClickOptions-Anleger damit, dass sich dieser Trend noch deutlich verstärken wird. Die meistgehandelte Option auf den Basiswert lautet auf eine Kurssteigerung von RWE auf 97,60 Euro bis zum 7. Dezember - bei einem Kurs von 89,20 Euro am Freitag Nachmittag.

Mathieu Driol bleibt bei seiner Einschätzung von RWE vorerst neutral: "Eine wichtige Marke liegt bei 91,36 Euro. Bis die Aktie diese Hürde nimmt, bleiben wir neutral. Danach müssen wir einen neue Einschätzung vornehmen."


Gerne stellen wir Ihnen kurzfristig auch technische Analysen zu anderen Basiswerten zur Verfügung.


Die meistgekauften Optionen auf den DAX im Überblick:

1. Tunnel   -  Schwelle(n): 7.550 - 8.020 Punkte   - Fälligkeit: 23.11.2007 2. Lasso    -  Schwelle(n): 7.540 - 8.530 Punkte   - Fälligkeit: 23.11.2007
3. HitLo    -  Schwelle(n): 7.425 Punkte           - Fälligkeit: 23.11.2007
4. HitHi    -  Schwelle(n): 8.060 Punkte           - Fälligkeit: 21.12.2007
5. EndHi    -  Schwelle(n): 7.900 Punkte           - Fälligkeit: 21.12.2007





Die meistgekauften Optionen auf RWE im Überblick:

1. HitHi    - Schwelle(n): 97,60 Euro            - Fälligkeit: 07.12.2007  
2. HitHi    - Schwelle(n): 98,40 Euro            - Fälligkeit: 23.11.2007 3. StayHi   - Schwelle(n): 86,10 Euro            - Fälligkeit: 23.11.2007    
4. HitHi    - Schwelle(n): 90,40 Euro            - Fälligkeit: 09.11.2007
5. HitHi    - Schwelle(n): 96,60 Euro            - Fälligkeit: 23.11.2007





Ihr ClickOptions-Ansprechpartner für weitere Informationen:

Richard Ohl
richard.ohl@clickoptions.com
Tel. 0033/1421-3 54 37

Ihre Ansprechpartner bei ergo Kommunikation:
Jörg Schüren
Tel. 49 (0) 221 912887-29
schueren@ergo-pr.de

Holger Nacken
Tel. 49 (0) 221 912887-59
nacken@ergo-pr.de


ClickOptions wurde im Oktober 2000 von der Société Générale gegründet und ist seit September 2002 auch in Deutschland aktiv. Das Unternehmen bietet Anlegern einfach und schnell die Möglichkeit, auf das Eintreffen bestimmter Ereignisse an der Börse zu setzen und dabei eine Hebelwirkung zu erzielen. Die Geschäfte werden ausschließlich per Internet getätigt. ClickOptions wird von der französischen Börsenaufsicht (ähnlich der BaFin) und der französischen Bank (ähnlich der Bundesbank in Deutschland) beaufsichtigt. Alle Produkte von ClickOptions sind von der französischen Börsenaufsicht (Commission des Opérations de Bourse) genehmigt.


Haftungsausschluss:
Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen wurden durch ClickOptions beziehungsweise zuverlässige Dritte sorgfältig recherchiert und geprüft. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können jedoch weder ClickOptions noch mit ihr verbundene Unternehmen noch dritte Lieferanten die Gewähr übernehmen. Von den Autoren geäußerte Meinungen sind nicht notwendigerweise identisch mit solchen von ClickOptions. Die in dieser Publikation enthaltenen Aussagen sind nicht als Angebot oder Empfehlung bestimmter Anlageprodukte zu verstehen. Dies gilt auch dann, wenn einzelne Emittenten oder Anlageprodukte genannt werden. Die in der Publikation enthaltenen Informationen können eine auf die individuellen Verhältnisse und Ziele des Anlegers abgestimmte Beratung nicht ersetzen. Mit der Annahme dieser Veröffentlichung geben Sie die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>