| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Blu-ray 3D aus der Online Videothek auf dem Weg ins Wohnzimmer

Seesen, 11. Mai 2010 – Filmversender Video Buster blickt positiv in die Zukunft – aktuell am liebsten durch die Shutterbrille. Diese ermöglicht räumliches Sehen und gehört damit zu den ersten 3D-Fernsehern, Playern und Titeln, die jetzt in den Handel und – was Deutschlands Filmverleihpionier betrifft – auch in den Verleih kommen: Bei Video Buster kann man den ersten Blu-ray 3D-Titel heute schon vorbestellen und ab dem 01. Juni auf dem Postweg beziehen. Parallel dazu stellt die niedersächsische Online Videothek aktuelle Informationen rund um die „Aussicht auf das dreidimensionale Home-Entertainment“ auf ihrem Portal zur Verfügung. Gewinnspieloptionen rund um die 3D-taugliche Hardware starten zur Jahresmitte.

Den Anfang macht am 01. Juni der Verleih von „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“. Jeder weitere 3D-Film mit Verleihrecht wird über Videobuster.de zu beziehen sein. „Das dreidimensionale Filmvergnügen bietet tatsächlich eine ganz neue Qualität, faszinierende Technik und Schubkraft für das Home Entertainment“, ist Mario Brunow, Vorstand der Video Buster Entertainment Group Holding AG, überzeugt. Daher will der Marktpionier, der sich schon zum Start des Blu-ray Formats kräftig engagiert hatte, jetzt wieder Aufklärungsarbeit leisten.
„Auch wenn heute noch kaum ein Verbraucher über die entsprechende Hardware verfügt, wollen wir ein Zeichen setzen: Leute, das lohnt sich richtig“, so Mario Brunow, der bereits dreidimensionale Filmunterhaltung in der Video Buster Konzernzentrale genießen kann. Neben Aufklärung und Hintergrundinformationen sind Vorführpanels in den Video Buster Filialen geplant sowie Online Verlosungsaktionen neuer 3D-tauglicher Hardware. „Es ist für Video Buster selbstverständlich, die Kunden von der ersten Stunde an mit Informationen um Soft- und Hardware sowie Unterhaltung der dritten Art zu versorgen.“ 3D ist heute schon State of the Art bei videobuster.de.
» http://www.videobuster.de/blu-ray-3d-filme.php
» http://www.videobuster.de/...121122.html


Über die Video Buster Entertainment Group:
Die Unternehmensgruppe ist der größte Anbieter im deutschen Verleihmarkt: Jeder zehnte Verleihvorgang läuft bundesweit über die Logistikzentrale in Seesen (Harz) oder die 37 Filialgeschäfte, wie die Gesellschaft für Konsumforschung GfK zuletzt ermittelte. Im Online Verleih hält videobuster.de einen Marktanteil von 50 Prozent und ist Testsieger (Redaktion Audio Video Foto Bild 11/2009). Diese guten Ergebnisse verdankt die Aktiengesellschaft seiner Marktkenntnis (seit 27 Jahren Home-Entertainment-Verleih) dem Service (über 30.000 Verleihtitel und für jeden der 1,3 Millionen Kunden das passende Verleihmodell) und seiner Innovationsbereitschaft: So gründete Video Buster bereits im Jahr 2002 Deutschlands erste Online-Videothek unter dem Namen netleih.de, führte 2007 Video on Demand, Online Versand und stationären Verleih auf der Entertainmentplattform videobuster.de zusammen und konsolidierte den Markt durch die Übernahme von Mitbewerbern wie Amango (2008) oder Glorimedia (2009).
Weitere Infos unter » www.videobuster-holding.de


Kontakt:
Video Buster Entertainment Group Holding AG
Johann-Zincken-Str. 6
38723 Seesen
Tel: 053 81/ 93 80 0
info@videobuster.de



Pressekontakt

Deike Uhtenwoldt
Telefon: 040 / 63 70 11 15
Telefax: 040 / 63 70 11 16
presse@videobuster.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>