| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Ein Schicksal, das die Welt bewegte

Die DVD "GIB'S IHM CHRIS!"

(Foto: Epix)

Basierend auf einen wahren Fall, erzählt Peter Medaks Film GIB’S IHM CHRIS! von einem der größten Justizirrtümer im Großbritannien der Nachkriegszeit. Der geistig zurückgebliebene Derek Bentley und sein minderjähriger Freund Christopher Craig werden bei einem Einbruch gestellt. Bentley wird von einem Polizisten an der Flucht gehindert, aber Christopher Craig beginnt, auf alles und jeden zu schießen. Als Sidney Miles das Dach betritt, trifft ihn Craig direkt in den Kopf. Der Polizist stirbt auf der Stelle. In diesem Zeitraum soll Derek Bentley Craig die berühmten Worte „Let him have it, Chris!„ (Gib’s ihm Chris!) zugerufen haben.

Für diese Worte wird Bentley zum Tode verurteilt. Ein Urteil, das landesweit für Aufsehen sorgte. Erst nach Medaks atmosphärisch eindringlichem und berührendem Film wurde der Fall in Großbritannien neu aufgerollt und Derek Bentley postum freigesprochen. Christopher Ecclestons darstellerische Leistung ist herausragend, dennoch konzentriert sich der Regisseur nicht nur auf den Protagonisten, sondern beleuchtet auch die Rigorosität des Polizeisystems in England und die unfaire Behandlung durch das Justizsystem. GIB’S IHM CHRIS! ist ein menschlich authentisches Drama über Verführung, Schuld und Unschuld, Macht und Machtlosigkeit.

GIB’S IHM CHRIS!

Verkauf-Veröffentlichungs-Datum: 08.06.2006

„Medaks düsterer, bitterer Film rekonstruiert die erschütternden Details von Derek Bentleys Leben vor dem Verbrechen, des darauf folgenden Prozesses und der Hinrichtung.„ (New York Times)

„Einen der umstrittensten Mordprozesse der britischen Nachkriegsgeschichte nimmt Regisseur Peter Medak zum Anlass, die Todesurteils-Problematik der Rechtssprechung allgemein in Frage zu stellen. Sein sorgsam ausgestatteter Film, der sich viel Zeit lässt für die Schilderung der Lebensumstände einer kleinbürgerlichen Familie im London der 50er Jahre, ist atmosphärisch dicht und vereint anspruchsvolle Unterhaltung mit gesellschaftlichem Anliegen.„ (Videowoche)

Peter Medaks (DIE KRAYS, ROMEO IS BLEEDING, DAS GRAUEN) atmosphärisch dichtes und fesselndes Drama beruht auf dem wahren Fall des Derek Bentley, einem der umstrittensten Mordprozesse in der britischen Nachkriegsgeschichte. Christopher Eccleston (28 TAGE SPÄTER, DINA, THE OTHERS) gibt hier sein brillantes Kinodebüt.

London, Anfang der 50er Jahre: Derek Bentley, ein junger geistig zurückgebliebener Mann unternimmt mit dem Kleinganoven Chris Craig einen Einbruch. Ein Polizist stellt sie und will Chris die Waffe abnehmen. Da ruft Derek jenen Satz, der ihm zum Verhängnis werden soll: „Gib’s ihm, Chris!„ ...

Das Todesurteil gegen Derek Bentley zählt zu den größten Skandalen der Justizgeschichte. Ergreifend, atmosphärisch und präzise schildert Peter Medak (DIE KRAYS) den Fall und seine Vorgeschichte. 1998 wurde Bentley postum freigesprochen – zum Teil ein Verdienst von Medaks Film.

Bildmaterial und weitere Informationen finden Sie unter: » www.epix.de



Fakten & Technische Daten zu Film & DVD

OT: Let him have it
Produktionsland & -jahr: F/ GB / NL 1991
Laufzeit: ca. 115 Min.
Genre: Drama
FSK: 12

Regie: Peter Medak (DIE KRAYS; ROMEO IS BLEEDING; DAS GRAUEN)

Buch: Neal Purvis und Robert Wade (JAMES BOND 007-STIRB AN EINEM ANDEREN TAG; JAMES BOND 007-DIE WELT IST NICHT GENUG; JOHNNY ENGLISH)

Kamera: Oliver Stapleton (TAGE WIE DIESER; GOTTES WERK & TEUFELS BEITRAG)

Schnitt: Ray Lovejoy (BATMAN; SHINING; 2001: ODYSSEY IM WELTRAUM)

Musik: Michael Kamen (FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS; STIRB LANGSAM I-III; X-MEN), Ed Shearmur (EISKALTE ENGEL; MISS UNDERCOVER; WIMBLEDON)

Darsteller:
Christopher Eccleston (DINA – MEINE GESCHICHTE; THE OTHERS; 28 TAGE SPÄTER; ELIZABETH); Tom Courtenay (DR. SCHIWAGO; EIN UNGLEICHES PAAR; WHATEVER HAPPENED TO HAROLD SMITH?); Eileen Atkins (UNTERWEGS NACH COLD MOUNTAIN; THE HOURS; MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE); Clare Holman (ANGST VOR DUNKELHEIT; FRAU IN SCHWARZ); Paul Reynolds (CASTAWAY – DIE INSEL; GEGEN DIE BRANDUNG); Michael Gough (SLEEPY HOLLOW; JENSEITS VON AFRIKA; BATMAN & ROBIN)

Sprache: Deutsch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Audio: Dolby Digital 2.0
Bildformat: 4:3
Ländercode: 2 PAL
Specials: Originaltrailer; Biografien von Christopher Eccleston, Tom
Courtenay, Eileen Atkins und Peter Medak; Der Fall Derek
Bentley; Die Todesstrafe in England; Fotogalerie; EPIX-Trailershow

Pressekontakt:
Epix Media
Frau Janet Blume
Tel.: 030-200566300
Mail: » presse@epix.de

(c) Epix Media


zurück
nach oben

','
',$content); ?>