| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

prämierte Medienprojekte

„Best of Media Literacy Award“ und Kremser Schul-TV-Team „t-pfau“ am Campus Krems

Krems (kpr). Am 2. November 2006 findet bei freiem Eintritt im Kino der Österreichischen Filmgalerie am Campus Krems die Veranstaltung „Best of Media Literacy Award“ statt. Dabei werden ausgezeichnete Medienproduktionen von Schülern vorgeführt, die durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur prämiert wurden. Live dabei ist das Kremser Schul-TV-Team „t-pfau“, das bereits jetzt seine Medienkompetenz unter Beweis stellt.

Zwischen Mathematik und Geographie kurz auf die Straße gehen und Passanten interviewen; Plastilin für ein Stop-Motion-Movie kneten, oder den Text für die erste Schauspielrolle auswendig lernen – das klingt nach spannendem Unterricht. Um solche kreative Medienarbeit in der Schule zu fördern, vergibt das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur seit fünf Jahren den „Media Literacy Award“. Heuer wurden rund 200 Medienprojekte eingereicht.

Beste Schüler-Medienproduktionen
Als Auftaktveranstaltung der Medien-Fachtagung „Be Aware of the Media“ der Donau-Universität Krems und der Aktion Film Salzburg werden im Kino der Österreichischen Filmgalerie die besten Medienproduktionen der letzten fünf Jahre gezeigt. Schüler-Teams aus Linz und aus Wien präsentieren ihre Projekte live beim „Best of Media Literacy Award“ in Krems.
„Media Literacy meint die Fähigkeit, sich mit Medien aller Art kritisch auseinander zu setzen. Dass diese Auseinandersetzung produktiv, kreativ und lustvoll sein kann, beweisen die Einreichungen jedes Jahr aufs Neue“, meint die Organisatorin des Preises Renate Holubek.

Kremser Schul-TV-Team „t-pfau“
Seine Medienkompetenz stellt das Kremser Schul-TV-Team „t-pfau“ schon jetzt unter Beweis. Das „t-pfau-Team“ des BRG Krems, Ringstraße, wird sowohl den „Best of Media Literacy Award“ als auch die Medien-Fachtagung „Be Aware of the Media“ begleiten und anhand von Interviews und Reportagen das Thema Medienkompetenz in Theorie und Praxis ausloten.

Bereits seit zwei Jahren gestaltet das neunköpfige Schul-TV-Team selbständig „Schulfernsehen“. Themen sind gewonnene Kunstwettbewerbe, Schulsportveranstaltungen, Reisen, die Vorstellung neuer Bücher oder Reportagen über den Schulalltag. Alle Schritte, von der Idee, über die Auswahl der Beiträge bis zur Postproduktion, werden vom „t-pfau-Team“ selbst gestaltet. „t-pfau ist Fernsehen von Schülern für Schüler“, sagt Lehrer Mag. Karl Pichler, der das Team betreut.

„Best of Media Literacy Award“
2.11.2006, 18:30 Uhr
Österreichische Filmgalerie, Campus Krems
EINTRITT FREI

Tagung „Be Aware of the Media“ für Lehrende und Pädagogen, 3.-4.11.2006
Programm unter: http://www.xn--medienpdagogik-cib.at/

Nähere Informationen finden Sie auch unter » www.donau-uni.ac.at/imb

(24.10.2006)


Rückfragen
Mag. Edith Blaschitz
Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2343
» edith.blaschitz@donau-uni.ac.at
» www.donau-uni.ac.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>