| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

In über 50 % der befragten Märkte

Brasilien gegen Kroatien erwartungsgemäß bis jetzt meist gesehenes Spiel der WM.

Brasiliens erstes Spiel gegen Kroatien verspricht das mit der größten Zuschauerzahl bei bisher allen 14 Spielen zu werden – und scheint damit sogar das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Costa Rica zu übertreffen. In mehr als 50 % der befragten Märkte war es das meist gesehene Spiel der WM bisher. Die durchschnittliche Live Zuschauerzahl ist auf direktem Wege die 150 Millionen-Marke zu knacken.

In vielen Ländern war die Begegnung eine der Populärsten: darunter Spanien mit 3,4 Millionen Zuschauern und Kroatien mit 1,9 Millionen. Auch in den Ländern, die sich nicht für die WM qualifizierten, so in Belgien, Dänemark, Griechenland und der Slowakei, zog das Spiel eine hohe Zuschauerzahl an. Interessant ist dabei, dass es einen Sympathietransfer auf die brasilianische Mannschaft zu geben scheint. Länder, die keine eigene Mannschaft stellen, unterstützen nun ihr „zweites Team“ Brasilien.

Spiele mit Brasilien ziehen bei Weltmeisterschaften traditionell eine hohe Zahl an TV-Zuschauern an – die meisten haben Spaß an dem „Zauber“ und der Spielweise des brasilianischen Fußballs. Sowohl bei der WM 98 als auch 2002 war die Sehbeteiligung bei Spielen mit brasilianischer Beteiligung höher als bei anderen Mannschaften.

Mehr Informationen zu Initiatives ViewerTrack finden Sie unter: » www.bloginitiative.com. Initiative Media ist mit 99 Büros in 58 Ländern eine der führenden Mediaagenturen weltweit. » www.initiative.de und » www.initiative.com.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>