| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Stevia ebnet Kunden den Weg zu mehr Auswahl

Coca-Cola Europa begrüßt die Zulassung von Steviolglykosiden als Süßstoffe durch die Europäische Kommission

Wien, 14. November 2011 – Coca-Cola Europa begrüßt die Entscheidung der Europäischen Kommission, Steviolglykoside – Stevia - als Süßstoffe in Nahrungsmitteln und Getränken zuzulassen. Diese Entscheidung ebnet für das Unternehmen den Weg zu einer größeren Auswahl erfrischender Getränke mit weniger Kalorien.

Ein Erfolg, an dem Coca-Cola mitgewirkt hat. So ist die Nutzung von Stevia in Getränken das Ergebnis der bahnbrechenden Arbeit der The Coca-Cola Company mit der Firma Cargill zur Entwicklung eines kalorienfreien Süßstoffs aus natürlicher Quelle.

„Coca-Cola Europa befürwortet die Zulassung von Steviolglykosiden als Süßstoffe in Getränken und Lebensmitteln in ganz Europa durch die Europäische Kommission. Denn die Erweiterung der Süßstoffpalette um Stevia, die von uns bereits in den Getränken verwendet werden, ermöglicht uns weitere Innovationen, um den Geschmack der Konsumenten auch in Zukunft zu treffen. Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein beim Ausbau unseres Portfolios und sorgt für noch mehr Auswahl für jeden Anlass und jeden Lebensstil“, erklärt Dominique Reiniche, Präsidentin von Coca-Cola Europa.

Die Einführung von Stevia setzt die Erfolgsgeschichte des Wachstums der Null-Kalorien-Kategorie von Coca-Cola fort. Vor fast 30 Jahren führte Coca-Cola Europa sein erstes kalorienarmes Getränk mit Spitzengeschmack ein – Coca-Cola Light. Heute gibt es zwei Drittel der Marken von Coca-Cola optional auch kalorienarm oder kalorienfrei, und 30% des Gesamtvolumens der 140 in Europa verkauften Marken des Unternehmens entfallen auf kalorienarme oder kalorienfreie Produkte.

Durch die Erweiterung des Portfolios wurde der durchschnittliche Kaloriengehalt einer Einheit der sprudelnden Getränke von Coca-Cola Europa in den letzten 10 Jahren um 10% verringert. Das Unternehmen wird seine Innovationen mit einer Vielzahl von Süßstoffen in seinem Getränkeportfolio fortsetzen, um großartige Produkte mit weniger Kalorien für jeden Kundengeschmack zu liefern.

Stevia ist ein weiteres Beispiel für die Innovationskraft der The Coca-Cola Company und ihr Engagement, den Verbraucherwünschen nachzukommen. Die The Coca-Cola Company war eines der ersten Unternehmen in Europa, das ein Getränk auf den Markt brachte, welches eine Kombination aus Stevia mit anderen natürlichen Süßungsmitteln enthielt – und zwar in Frankreich, wo die Zulassung von Stevia als Süßstoff zur Verwendung in Lebensmitteln und Getränken 2009 erfolgte. Hier können Verbraucher bereits seit März 2010 mit Stevia gesüßtes Fanta Still mit 30% weniger Zucker genießen.

Die The Coca-Cola Company arbeitet seit fast 50 Jahren an Innovationen im Süßungsmittelbereich. Die stetig wachsende Produktvielfalt entspricht den Wünschen der Konsumenten und löscht seit 125 Jahren ihren Durst.
Schluss


Anmerkungen für die Redaktion:

1. Heute ist die Firma Coca-Cola auf der ganzen Welt mit mehr als 30 sprudelnden und stillen Produkte, die mit Stevia in Kombination mit anderen natürlichen Süßungsmitteln versüßt sind, vertreten.


2. Die Sicherheit der Stevia, die die The Coca-Cola Company verwendet, basiert auf mehr als 25 Jahren wissenschaftlicher Forschung an den süß schmeckenden Stoffe im Stevia-Blatt und der Veröffentlichung von Sicherheitsstudien aus einem strengen und umfassenden wissenschaftlichen Forschungsprogramm im Auftrag der Firmen Coca-Cola und Cargill.


3. Süßstoffe aus Stevia haben eine lange Verwendungsgeschichte in mehreren Ländern, darunter Japan und Paraguay, und sie sind in vielen Ländern einschließlich der USA, in Kanada, Frankreich, Mexiko, Japan, Korea, Taiwan, China, Russland, Argentinien, Australien, Neuseeland, Kolumbien, Peru, Paraguay, Uruguay, Brasilien, Schweiz, Malaysia, Ghana, Türkei, Marokko und Nigeria zur Verwendung zugelassen.


4. Im Jahr 2010 prüfte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) die Sicherheit von Steviolglykosiden aus Stevia und bestimmte eine für sichere Verwendung akzeptable tägliche Aufnahmemenge (ADI). Diese Stellungnahme wurde heute mit der endgültigen EU-Genehmigung der Süßstoffe aus Stevia bestätigt.


5. Steviablätter: Eine natürliche Quelle für Süße
Die Stevia-Pflanze ist ein kleiner Strauch aus der Chrysanthemenfamilie mit einer langen Geschichte der Verwendung als Süßstoff. Die Pflanze wird in Südamerika seit zwei Jahrhunderten zum Süßen von Nahrungsmitteln und Getränken angebaut, geerntet und verwendet, wobei die Guaraní in Paraguay als Erste pulverisierte Steviablätter zum Süßen von Getränken verwendet haben.


Die The Coca-Cola Company
Die The Coca-Cola Company (NYSE: KO) ist das weltweit größte Getränkeunternehmen und erfrischt Kunden mit mehr als 500 sprudelnden und stillen Marken. Mit Coca-Cola als wertvollster Marke der Welt an der Spitze umfasst das Portfolio des Unternehmens 15 Marken im Milliarden-Dollar-Bereich, wie Coca-Cola, Fanta, Sprite, Coca-Cola Zero, Vitaminwater, die Powerade-Getränke, Minute Maid, Simply und Georgia. Weltweit sind wir die Nr. 1 bei sprudelnden Getränke, Säften und Saftgetränken sowie Fertigtees und -kaffees. Durch das weltgrößte Getränkevertriebssystem genießen Verbraucher in mehr als 200 Ländern die Getränke des Unternehmens – täglich 1.7 Milliarden Einheiten. Mit einem dauerhaften Engagement beim Aufbau nachhaltiger Gemeinschaften konzentriert sich unser Unternehmen auf Initiativen, die Umweltbelastung verringern, eine aktive, gesunde Lebensweise unterstützen, eine solidarische und sichere Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter schaffen und die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinschaften fördern, in denen wir tätig sind.

Mehr Informationen über unsere Firma finden Sie auf unserer Website unter
» www.thecoca-colacompany.com.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Lynne Crowther, Coca-Cola Europa, +447990805414, lycrowther@coca-cola.com
Ibolya Szabo, Coca-Cola Europa, +442082373501, iszabo@coca-cola.com oder enquiries@eur.ko.com

AUSSENDER:
Juliane Pamme
Junior Consultant
Grayling Austria GmbH
Siebensterngasse 31, 1070 Wien/Vienna
T: +43/1/524 43 00 - 12
Mobil: +43 (0)664 605 08 822
FN: 197698h, HG Wien
E-mail: juliane.pamme@grayling.com
www.grayling.at
follow us on www.facebook.com/graylingaustria


zurück
nach oben

','
',$content); ?>