| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Komplexes Problem - Klare Lösung

Spelsberg mit Generator-Freischalt-Gehäusen für Photovoltaik-Anlagen auf der Intersolar.

Günther Spelsberg GmbH + Co. KG, führender Hersteller im Gehäuse- und Elektroinstallationsbereich, präsentiert sich auf der Intersolar, Europas führender Fachmesse für Solartechnik, vom 22.06 - 24.06.2006. Eines der Highlights des diesjährigen Messeauftritts sind die neuen Typen Generator-Freischalt-Gehäuse, die Spelsberg für die Notabschaltung des Solarstroms von Photovoltaik-Anlagen entwickelt hat.

Noch bevor der neue europäische Normentwurf E DIN IEC 64/1123/ CD- (E VDE 0100 Teil 712):2000-08 eine leicht erreichbare Trennstelle zur Unterbrechung der Stromzufuhr vorsah, entwickelte Spelsberg eine entsprechende Trenneinrichtung in Form verschiedener Gehäuse, je nach Anwendungsfall. Diese werden zwischen PV-Generator und PV-Wechselrichter installiert und ermöglichen die schnelle Unterbrechung des Stromkreises der Photovoltaik-Anlage im Gefahren- oder Servicefall.

"Sobald die Solarzellen Licht erfassen, erzeugen sie Strom. Am Wechselrichter liegt also eine Spannung an, was bei Reparatur- oder Wartungsarbeiten sowie im Gefahrenfall unbedingt vermieden werden muss," erklärt Wieland Schmidt, Produktmanager bei Spelsberg. "Alle Module mit lichtundurchlässiger Folie abzudecken ist eine Möglichkeit; der Knopfdruck am Generator-Freischalt-Gehäuse ist jedoch sicherlich die bessere Alternative. Das Gehäuse ermöglicht einen gefahrenfreien und sehr leichten Zugang zum Wechselrichter."

Die Generator-Freischalt-Gehäuse von Spelsberg sind im Inneren mit einem Nocken- oder Paketschalter versehen, der die Unterbrechung des vom Generator kommenden Gleichstroms garantiert. Optional ebenfalls integriert sind Überspannungsleiter, um den Wechelrichter im Falle eines Blitzeinschlages zu schützen. Die Gehäuse sind in unterschiedlichen Varianten für verschiedene Betriebsströme und Leerlaufspannungen bis 1000 V DC verfügbar.

Dank der mitgelieferten PA-Kabelverschraubungen und Gegenmuttern sind die Gehäuse leicht zu installieren und aufgrund ihrer Schutzart IP 65 auch für den Einbau in feuchten Räumen und im Freien geeignet.

Besuchen Sie Spelsberg am Stand 4.2.01


Über Günther Spelsberg GmbH + Co. KG
Seit mehr als 100 Jahren ist die Günther Spelsberg GmbH + Co. KG mit Hauptsitz in Schalksmühle eine feste Größe im Elektroinstallationssektor und seit über 20 Jahren auch in der Gehäusetechnik. Als Experte im Bereich feuchtraumgeschützter Elektroinstallation setzt das Unternehmen seine Erfahrung und sein Knowhow ein, um individuelle Lösungen, professionelle Beratung und Qualitätsprodukte für Partner und Kunden zu realisieren. Durch die intensive Entwicklung neuer Produkte und äußerst effizienter Produktionsverfahren kann die Günther Spelsberg GmbH + Co. KG ein qualitativ hochwertiges, innovatives Produktsortiment für die Elektroinstallation und Gehäusetechnik anbieten.
Das stetig wachsende Unternehmen unterhält ein zweites Werk in Buttstädt (Thüringen), hat Tochterunternehmen in England, Frankreich, den Niederlande, Polen, Spanien und Tschechien.

Weitere Informationen unter » www.spelsberg.de oder unter » www.els-gehaeuse.de

Pressekontakt:
Konzept PR GmbH, Dunja Hélène Derenk,
T. 0821-34300-21, F. 0821-34300-77,
» dh.derenk@konzept-pr.de
(c) Günther Spelsberg GmbH+Co. KG


zurück
nach oben

','
',$content); ?>