| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neue IT-Systeme reduzieren Energieverbrauch deutlich

Ispringen, 8. Juni 2010 – Mit dem Austausch seiner zentralen IT-Systeme
durch energieeffiziente Server der neuesten Generation reduziert die
Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH ihren Energieverbrauch erheblich
und leistet so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Rutronik hat in seinen zwei redundanten Rechenzentren die bestehenden
Server gegen energieeffiziente Modelle der neuesten Generation ausgetauscht.
Anlass für den Wechsel war, einen großen Teil des Energieverbrauchs für den
Betrieb und die Klimatisierung einzusparen sowie den Wartungsaufwand zu
reduzieren. Mit der Inbetriebnahme der neuen IBM System i Power 6+ Server
und dem Abschalten der bisherigen Systeme konnte der Energieverbrauch der
beiden Rechenzentren um insgesamt 32 KWh auf unter 60% des bisherigen
Strombedarfs reduziert werden. Das entspricht einer Verminderung der CO2- Emission von rund 165.400 kg pro Jahr.

Mit dem Austausch der Server geht Rutronik bereits den zweiten Schritt in
Richtung „Green IT„. Vor rund einem Jahr hat der Distributor ein neues
Rechenzentrum mit innovativem Klimakonzept in Betrieb genommen: Durch die
so genannte Kaltgangeinhausung konnte Rutronik den Energieverbrauch für die
Kühlung der Systeme deutlich senken. „Die Klimatisierung ist ein
entscheidender Aspekt„, erklärt Markus Ziegler, IT-Leiter bei Rutronik.
„Laut Faustregel wird hierfür genauso viel Energie verbraucht wie für den
Betrieb der IT-Systeme selbst. Deshalb war es nur konsequent, beide
Faktoren zu optimieren. Dass uns das gelungen ist, können wir selbst
überprüfen: Unsere unterbrechungsfreie Stromversorgung liefert uns den
tatsächlichen Energieverbrauch - und der entspricht voll und ganz unseren
Erwartungen.„

Die Maßnahmen bei der IT sind Teil der „Think Green„ Initiative, die
Rutronik vor rund drei Jahren ins Leben gerufen hat. Sie stellt das
Engagement für den Umweltschutz in allen Unternehmensbereichen in den
Mittelpunkt - vom unternehmensweiten Umweltmanagement über die Schulung zu
Umweltthemen bis hin zur umweltkonformen Beratung bei Produktauswahl und
Design-In. „Um gegenüber unseren Kunden und Herstellern glaubwürdig zu
sein, müssen wir bei unserer eigenen Umweltbilanz anfangen„, erläutert Marco
Nabinger, Geschäftsführer für den Bereich IT und Organisation bei Rutronik.
„Mit unseren neuen Rechenzentren und Servern leisten wir hierzu einen
wichtigen Beitrag.„

###

Über Rutronik (» www.rutronik.com)
Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH ist einer der führenden
europäischen Breitband-Distributoren für Halbleiter, passive und
elektromechanische Bauelemente sowie Displays & PC Components und Wireless
Produkte. Zielmärkte sind vorrangig Automobil-, Telekommunikations- und
Konsumgüterindustrie sowie Industrieelektronik. Über das Tochterunternehmen
Rusol bietet Rutronik zudem Photovoltaiklösungen und -services. Kompetente
technische Unterstützung bei Produktentwicklung und Design-In, individuelle
Logistik- und Supply Chain Management Lösungen sowie umfangreiche
Serviceleistungen ergänzen das kunden- und zukunftsorientierte
Leistungsspektrum. Das 1973 von Helmut Rudel in Ispringen/Deutschland
gegründete Unternehmen beschäftigt europaweit über 1.100 Mitarbeiter und
erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 587 Mio. Euro in der Gruppe.

Pressekontakt:
Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH: Maria Hasel, Pressereferentin,
Tel: +49 7231 801-679; E-Mail: maria_hasel@rutronik.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, » www.lorenzoni.de Christine
Schulze, Tel: +49 8122 55917-14; E-Mail: christine@lorenzoni.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>