| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Thermische Energiespeicher – eine
Schlüsselkomponente für höhere Energieeffizienz
beim Heizen und Kühlen.

Projektträger Jülich und Fraunhofer
SOBIC informieren über Fortschritte
thermischer Energiespeicherung.

Neue hocheffiziente thermische Speichertechniken spielen
eine Schlüsselrolle bei der effektiven Nutzung von erneuerbaren
sowie fossilen Energien. Sie reduzieren den Brennstoffverbrauch
und erhöhen die Deckungsbeiträge regenerativer
Energien. Das wirtschaftliche Potenzial für eine bessere kurzund
längerfristige Wärme- und Kältespeicherung ist immens
– rund 60% des gesamten deutschen Endenergieverbrauchs
wird derzeit zum Heizen und Kühlen benötigt.
Vom klassischen Warmwasserspeicher über Aquifer-, Steinund
Erdspeicher bis hin zu neuartigen Phasenwechsel- und
Sorptionsmaterialien: etliche bundesweite Förderprojekte
wurden erfolgreich abgeschlossen. Ergebnisse gibt es bereits,
wie z. B. in den Parlamentsbauten im Berliner Spreebogen.
Hier versorgen große Aquifer-Speicher die Gebäude mit
Wärme und Kälte, indem sie thermische Energie in Grundwasser
und porösem Gestein lagern. Weitere Speicher arbeiten
mit Phasenwechselmaterialien für die Klimatisierung von
energieeffizienten Bürogebäuden. Mikroverkapselte Paraffine
werden hier in den Innenputz eingebracht, nehmen tagsüber
Wärme auf und geben sie nachts wieder ab.
Über die Fortschritte der geförderten Aktivitäten auf dem
Gebiet der thermischen Energiespeicherung informiert ein
Statusseminar am 2. und 3. November 2006 im Fraunhofer
Demonstrations-Zentrum für solares Bauen SOBIC. Übersichtsvorträge
mit anschließender Diskussion beurteilen Nutzen,
Wirtschaftlichkeit und weiteren Forschungsbedarf. Poster
präsentieren Ergebnisse aus erfolgreichen Projekten.
Industriepartner stellen neue Produkte aus, die aus geförderten
Vorhaben entstanden sind.

Zielgruppen der Veranstaltung sind vor allem Architekten,
Planer, Bauträger und Forschungseinrichtungen.
Mehr Infos: » www.sobic.fraunhofer.de

Statusseminar:
Titel: „Thermische Energiespeicherung“
Themenblöcke:
1. Wärmespeicherung in solarunterstützten Heizungsanlagen
2. Erdsonden- und Aquiferspeicher zur Gebäudeklimatisierung sowie
Kältespeicherung
3. Latentwärmespeicher (PCM/PCS)
4. Thermochemische Speicher
Beginn: 2. November (12:00 Uhr)
Ende: 3. November (15:00 Uhr)
Eine Teilnahme nur an einem Tag ist ebenfalls möglich.
Veranstalter: Projektträger Jülich (im Auftrag des BMWi und BMU) und
Fraunhofer SOBIC
Veranstaltungsort: Solar Info Center, Emmy-Noether-Str. 2, 79110
Freiburg
Anmeldung: Anmeldeschluss am 20. Oktober per Brief oder Fax bei Dr.
Christel Russ, Tel. +49/761/4588-8500, Fax +49/761/4588-8555
christel.russ@ise.fraunhofer.de
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Kosten: 75,- EUR (inkl. Pausengetränke, Seminarunterlagen und gemeinsames
Abendessen)

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Geschäftsstelle:
Dr. Christel Russ und Dipl.-Ing. Georg Haag, Fraunhofer
SOBIC, Tel. +49 (0) 7 61/45 88-8500, Fax 45 88-8555
E-Mail: » christel.russ@ise.fraunhofer.de

Pressearbeit:
Dr. Klaus Heidler, Solar Consulting,
Tel. +49 (0) 7 61/70 72 530, » info@solar-consulting.de

(2006-08-24)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>