| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Klimawandel

Schweiz (04.01.2008) - Der Mensch irrt sich, wenn er denkt, der CO2-Ausstoss sei für den gegenwärtigen Klimawandel verantwortlich. Klimaveränderungen hat es immer wieder gegeben, und zwar weit bevor es auf unserer Erde Motorfahrzeuge oder Industriebetriebe gab, welche CO2 ausstossen konnten. Die Meldungen von Umweltkatastrophen in aller Welt nehmen ungeachtet dessen ständig zu. Aber die sind nur ein Teil von zahlreichen Ereignissen, welche die Menschen in den kommenden Jahren immer mehr und ausführlicher beschäftigen werden. Für diese Entwicklung gibt es bestimmte Ursachen. Buchautor Thomas Eichholzer ist zu der Erkenntnis gekommen, dass es tiefgründige Veränderungen des Planeten Erde geben wird.

Im Buch „Die Wahrheit unseres Daseins“ schildert Eichholzer anschaulich und verständlich, was auf der Erde tatsächlich vor sich geht und mit welchen Veränderungen die Menschen rechnen müssen. Darüber hinaus nimmt der Autor auch zu grundsätzlichen Fragen des Daseins Stellung. Er bietet den Lesern das nötige Grundwissen und trägt dazu bei, die Vorgänge besser zu verstehen.

Gemäss Eichholzer befindet sich die Erde in einer Schwingungserhöhungsphase mit der Folge, dass zahlreiche Veränderungen zu erwarten sein werden. Die Vorgänge machen sich schon jetzt bemerkbar, weil die eher niedrigen Schwingungen der materiellen Welt den höheren Schwingungen der feinstofflichen Welt angepasst würden, sagt er.

Der Mensch spiele dabei auch eine wichtige Rolle, da er eingebunden ist in das universelle Gesetz von Ursache und Wirkung. „Die Katastrophen um uns sind die Katastrophen in uns“, schreibt Eichholzer. Die Ereignisse werden nach Darstellung des Autors immer größere Dimensionen annehmen, bis die Menschen ihr negatives Verhalten erkennen und beginnen, ihr Denken und Handeln auf eine liebevolle Weise umzustellen. Dabei bestehe das Ziel, dass sich Mensch, Tier und Natur als gleichwertig erachten und in der Folge lernen, einander zu lieben und mit dem notwendigen Respekt zu begegnen. (Ende)



Aussender: Karin Hiltbrunner
Kontakt: Thomas Eichholzer, Brunnäcker 22b, CH-5618 Bettwil
E-Mail: pressestelle(at)thomas-eichholzer.ch
Internet: » www.thomas-eichholzer.ch
Web-Link: » www.die-wahrheit-unseres-daseins.ch
Telefon +41 (0)76 510 43 80


zurück
nach oben

','
',$content); ?>