| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Energie der Zukunft - Herausforderungen und Lösungsansätze

Drei Experten der Technischen Universität (TU) Wien diskutieren im Rahmen des 3. TU-Forums am 13. Dezember ab 18 Uhr wie praktikable Energiesysteme der
Zukunft aussehen können.

07.12.2007 - Wien (TU). - Das Öl wird knapp, die Energie teuer. Aufstrebende Wirtschaftsmächte wie China sichern sich russische und afrikanische Ölvorräte und werden bereits 2010 die USA als größten Energieverbraucher der Welt ablösen. Dabei verbrauchen sie erst ein Drittel des Energiebedarfs pro Einwohner im Vergleich zur USA. Szenarien, die angesichts der Klimaerwärmung und den zunehmenden
Wetterkapriolen nachdenklich stimmen. Gibt es einen Ausweg für den Energiehunger der Menschen? Wie könnten praktikable Energiesysteme der Zukunft aussehen?

Zu diesen Fragestellungen werden Günther Brauner, Vorstand des Instituts für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft, Reinhard Haas, Ao.Univ.Prof. am
gleichen Institut, und Nebojsa Nakicenovic, Univ.Prof. und Mitglied des Weltklimarates (IPCC) am 13. Dezember 2007 ab 18:00 Uhr im Boeckl-Saal der
Technischen Universität Wien (Stiege 1/1. Stock, 1040 Wien, Kalrsplatz 13) Stellung beziehen. Moderator der Veranstaltung ist Oliver Lehmann, Kommunikationschef des "Institute of Science and Technology Austria" (I.S.T.).

Die Technische Universität (TU) Wien stellt sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und greift in der Reihe "TU-Forum" Themen mit technischem Hintergrund auf, die polarisieren.

Der Eintritt ist frei und interessiertes Publikum herzlich willkommen!

Plakat: » https://www.tuwien.ac.at/index.php?id=6736

Rückfragehinweis:
Mag. Daniela Hallegger
TU Wien - PR und Kommunikation
Karlsplatz 13/E011, A-1040 Wien
T +43-1-58801-41027
F +43-1-58801-41093
E daniela.hallegger@tuwien.ac.at
» www.tuwien.ac.at/pr


zurück
nach oben

','
',$content); ?>