| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

geht weiter

27.11.2007 - Analysten erwarten bis 2020 Marktanteil von 38 Prozent - Anleger können mit Zertifikaten vom Boom profitieren

Der Trend bei erneuerbaren Energien zeigt weiter nach oben: In einer aktuellen Studie zur Entwicklung des europäischen Strommarktes prognostizieren die Analysten der Société Générale, dass der Marktanteil der regenerativen Energien bis 2020 europaweit auf 38 Prozent steigen wird. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr lag der Anteil bei 29 Prozent. Für die Stromerzeugung aus Biomasse, Windenergie und Geothermie rechnen die Experten vor diesem Hintergrund bis 2010 mit jährlichen Steigerungsraten von 14, 16 und 21 Prozent.

Den starken Anstieg führen sie insbesondere auf die politischen Bemühungen einiger europäischer Staaten zurück, den Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Energiemix deutlich zu erhöhen. Allein in Deutschland soll der Anteil bis 2020 von derzeit rund 13 Prozent auf 25 bis 30 Prozent steigen. Um dieses Ziel zu erreichen, will die Bundesregierung künftig mehr Geld für erneuerbare Energien ausgeben. Auf der Kabinettssitzung am 5. Dezember soll eine Erhöhung der Fördergelder beschlossen werden. Nach Informationen von Focus Money werde der entsprechende Etat im kommenden Jahr auf 2,6 Milliarden Euro aufgestockt. Das wären 1,8 Milliarden Euro mehr als noch 2005.

Entsprechend positiv bewerten Branchenkenner beispielsweise die Aussichten für die Produzenten von geothermischen Anlagen oder Windrädern. Für Anleger ist es allerdings nicht immer leicht, die lukrativsten Werte auszuwählen. "Als Alternative zu einem Direktinvestment bieten sich deshalb Open End-Zertifikate auf Indizes an, die die größten Unternehmen aus dem Bereich erneuerbarer Energien zusammenfassen", sagt Sebastian Bleser, Zertifikate-Experte bei der Société Générale. In Zusammenarbeit mit dem renommierten Vermögensverwalter SAM (Sustainable Asset Management) und Dow Jones Indexes/STOXX hat die Société Générale eine Reihe entsprechender Indizes aufgelegt: Dazu zählen der European Renewable Energy Total Return Index - kurz ERIX -, der World Alternative Energy Total Return Index (WAEX), der World Solar Energy Total Return Index (SOLEX) und der World Bioenergy Total Return Index (BIOX). Welche Renditechancen die Branche der erneuerbaren Energien bietet, zeigt die Performance des Open-End-Zertifikats auf den ERIX. Zum Stichtag 16. November verzeichnete das Zertifikat auf Sicht von einem Jahr ein Plus von fast 67 Prozent. Bei einem Vergleich des Finanzmagazins Euro erzielte das Zertifikat damit die beste Performance aller am Markt befindlichen Index-Zertifikate im Bereich "Erneuerbare Energien".

Das Open End-Zertifikate auf den ERIX bietet Anlegern die Möglichkeit, mit nur einer einzigen Börsentransaktion in die nach Marktkapitalisierung größten europäischen Unternehmen der regenerativen Energiewirtschaft zu investieren. Im Fokus des zugrunde liegenden Index stehen die Branchen Biomasse, Geothermie sowie Meeres-, Solar-, Wasser- und Windenergie. Im Vergleich zum ERIX können Anleger mit dem WAEX ihr Investment in erneuerbare Energien auch weltweit streuen oder mit dem SOLEX und dem BIOX gezielt in die Solarwirtschaft beziehungsweise in Anbieter von Bioenergie investieren.







Ihre SG-Ansprechpartner für weitere Informationen:

Sebastian Bleser
Peter Bösenberg
Markus Jakubowski



Equity and Index Derivatives

Tel: 49 (069) 71 74 600

sebastian.bleser@sgcib.com

Die Société Générale liefert Ihnen regelmäßig aktuelle Prognosen zu Aktien (Equity Flash), Anleihen (Bond Flash), Edelmetallen und Rohstoffen (Commodity Flash) und Währungen (Currency Flash). Die Flashs führen die Publikation "SG - Aktuell - Meinung & Produkte" fort.

Die Société Générale ist eines der drei größten Derivate-Häuser weltweit und die sechstgrößte Bank in der Eurozone. Ihre Aktivitäten lassen sich in drei Hauptgeschäftsfelder unterteilen: Retail Banking & Financial Services, Asset Management & Private Banking und Corporate & Investment Banking.

Weitere Informationen zur SG in Deutschland unter: » www.sg-zertifikate.de

Haftungsausschluss:

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen wurden durch die Société Générale beziehungsweise zuverlässige Dritte sorgfältig recherchiert und geprüft. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können jedoch weder die Société Générale noch mit ihr verbundene Unternehmen noch dritte Lieferanten die Gewähr übernehmen. Von den Autoren geäußerte Meinungen sind nicht notwendigerweise identisch mit solchen der Société Générale. Die in dieser Publikation enthaltenen Aussagen sind nicht als Angebot oder Empfehlung bestimmter Anlageprodukte zu verstehen. Dies gilt auch dann, wenn einzelne Emittenten oder Anlageprodukte genannt werden. Die in der Publikation enthaltenen Informationen können eine auf die individuellen Verhältnisse und Ziele des Anlegers abgestimmte Beratung nicht ersetzen. Mit der Annahme dieser Veröffentlichung geben Sie die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>