| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

für Abschlussarbeit im Bereich Erneuerbarer Energien

27.11.2007 - Jens Glembin, Absolvent der Fakultät Life Sciences im Studiengang Umwelttechnik der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), hat für die beste Abschlussarbeit im Bereich Erneuerbarer Energien den ersten Preis des Vereins „Neue Energie Hamburg“ gewonnen. In seiner Diplomarbeit erforscht Jens Glembin wie eine Wärmepumpe zur Wohnraumbeheizung mit einem thermischen Solarkollektor erweitert und damit der Wirkungsgrad der gesamten Anlage deutlich gesteigert werden kann. Die Preis­verleihung findet morgen, Mittwoch den 28. November um 18 Uhr in der Universität Hamburg, Hauptgebäude Flügel Ost, Raum 221 statt. Bei der Preisverleihung wird ebenfalls der Student Kolja Seeckt aus dem Departement Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg ausgezeichnet.
Die Arbeit von Jens Glembin wurde am Institut für Solarenergieforschung GmbH in Hameln (ISFH) ange­fertigt. Betreuer der Diplomarbeit war Prof. Dr. Heiner Kühle, Leiter des Studiendepartments Umwelttechnik der Fakultät Life Sciences der HAW Hamburg. Mit seiner herausragenden Diplomarbeit setzte er sich gegen Konkurrenz der Technische Universität Hamburg-Harburg, der Universität Hamburg und der Hafen City Universität durch. Weitere Informationen zum Verein „Neue Energie Hamburg“ unter www.neue-energie-hamburg.de
Kontakt an der HAW Hamburg, Fakultät Life Sciences: Prof. Dr. Heiner Kühle, Tel.: 040 428 75 - 6231; E-Mail: Heiner.Kuehle@ls.haw-hamburg.de


2. Woche der Energie an der HAW Hamburg noch bis Donnerstag, den 29. November 2007
Die HAW Hamburg stellt im Rahmen einer zweiten „Woche der Energie“ vom 26. bis 29. November 2007 Ausschnitte aus ihrem Lehr- und Forschungsprogramm im Bereich Erneuer­bare Energien vor. Professoren/innen der HAW Hamburg und Unternehmer/in zeigen in Vorträgen aktuelle Entwick­lungen aus dem Gebiet der Erneuerbaren Energien auf.
Änderungen im Programm „2. Woche der Energie“ Mittwoch, 28. November: 16 bis 16.45 Uhr „Brennstoffzellen-Schiffe - Zero Emission ships ZEMSHIPS“, Alexander von Stryck/Bastian Sass, HAW Hamburg Donnerstag, 29. November: 13 bis 17.30 Uhr „Arbeitsmarkt Erneuerbare Energien“, Ralf Behrens, HAW Hamburg; 16.45 bis 17.30 Uhr „Kofermentation von Lebensmittel­abfällen und Speiseresten“, Jörn Franck, Biowerk Hamburg; begleitende Hausmesse mit Firmenpräsen­tationen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird per E-Mail gebeten: HAW Hamburg, Andreas Fritzsche: energie@haw-hamburg.de, Weitere Informationen unter: » www.haw-hamburg.de/energie


HAW Hamburg – Wissen fürs Leben: Design, Medien und Information; Life Sciences,Technik und Informatik, Wirtschaft und Soziales. Zukunftsorientierte Hochschulausbildung auf hohem Niveau, Interdisziplinarität in Lehre und anwendungsorientierter Forschung; hoher Bezug zur Praxis, gelebte Internationalität.
HAW Hamburg: Presse und Kommunikation, Dr. Katharina Jeorgakopulos, Tel. 040 42 875 - 9132; E-Mail: presse@haw-hamburg.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>