| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Eine Erfolgsgeschichte

Jährlich kaufen allein in Nordrhein-Westfalen Landesbehörden und Kommunen Waren und Leistungen im Wert von geschätzt 20 Milliarden Euro ein: von der Büroklammer bis zur Autobahnbrücke. Als Dreh- und Angelpunkt der öffentlichen Auftragsvergabe wurde in Nordrhein-Westfalen mit Hilfe von d-NRW das Internetportal vergabe.NRW aufgebaut. Neueste Kennzahlen zeigen den nachhaltigen Erfolg des Portals auf.

Das Portal zum Öffentlichen Auftragswesen NRW dient Wirtschaft, Landesverwaltung und Kommunen als Single Point of Contact und vereint alle Funktionen und Informationen im Bereich der Vergabe: Unternehmen können sich über aktuelle Vergabeverfahren, Vertragsbedingungen des Landes und die Beschaffungsstrukturen der Verwaltung informieren (Wer beschafft was?). Vergabestellen finden gebündelt alle relevanten Rechtsvorschriften, die einzelnen Fachverfahren und Zugriff auf die bundesweiten Datenbanken für präqualifizierte Unternehmen. Aktuell belegen über eine Million Zugriffe pro Monat, dass das Angebot von beiden Seiten hervorragend angenommen wird.


Magnet Vergabemarktplatz NRW

Einen zentralen Platz innerhalb des Portals vergabe.NRW belegt der von der cosinex GmbH entwickelte Vergabemarktplatz, eine Informations- und Transaktionsplattform für die Durchführung förmlicher Vergabeverfahren. Vergabestellen veröffentlichen hier ihre Bekanntmachungen, bieten Verdingungsunterlagen zum Download an und kommunizieren rechtssicher mit den Bietern, die ihre Angebote auch online abgeben können.

Der Vergabemarktplatz NRW hat sich seit seiner Einführung Anfang 2006 zu einer festen Größe entwickelt: An die 200 Vergabestellen der Landesverwaltung nutzen ihn nunmehr für die vollelektronische Abwicklung von Verfahren, 80 Kommunen veröffentlichen hier ihre Bekanntmachungen und zunehmend mehr Kommunen nutzen ihn wie die Landesverwaltung umfassend. Seit seinem Bestehen wurden über 10.000 formale Vergabeverfahren abgewickelt. Über 28.000 registrierte Unternehmen (mit über 31.000 Nutzern) informieren sich regelmäßig über die neuesten Ausschreibungen und nehmen an den Vergabeverfahren teil.

Im Rahmen einer Nutzerumfrage gaben die Vergabestellen an, dass sich ihr Arbeitsaufwand bei der Durchführung einer Vergabe mit dem Vergabemarktplatz NRW deutlich verringert hat. Als besonders vorteilhaft und kostensparend haben sich die Möglichkeiten erwiesen, die Vergabeunterlagen elektronisch bereitzustellen (73%) sowie die schnelle, einfache und rechtssichere Kommunikation mit den Unternehmen.. Über die Hälfte der Vergabestellen gab weiterhin an, dass sich seit Einführung des Vergabemarktplatzes der Kreis der Bieter, also der an den Verfahren teilnehmenden Unternehmen, vergrößert hat, im Durchschnitt um 38%.

Eine weitere d-NRW-Anwendung des Portals vergabe.NRW trägt ebenfalls zu Verbesserung der Transparenz bei der Vergabe öffentlicher Aufträge bei: Nach den Regeln des Konjunkturpakets II vergebene Aufträge werden über eine gesonderte Rubrik nach dem Ex-Post-Verfahren veröffentlicht. Von dieser Möglichkeit machen – neben der Landesverwaltung – ca. 100 Kommunen Gebrauch.


Modernisierung der internen Prozesse in vollem Gange

Auch die verwaltungsinterne Prozessunterstützung wird durch E-Vergabe-Lösungen von d-NRW umfassend modernisiert: Momentan erfolgt der landesweite Roll-out eines Vergabemanagementsystems, welches von der Bedarfserfassung bis zum Zuschlag das gesamte Fachverfahren dokumentations- und revisionssicher abbildet.

Auch die Einführung eines Einkaufskataloges für die Bestellung von C-Artikeln aus laufenden Rahmenverträgen verläuft äußerst erfolgreich. Alleine im ersten Jahr der Nutzung wurde von über 1.700 Nutzern aus 400 Beschaffungsstellen auf den Katalog zugegriffen. Das Bestellvolumen aus dem bisherigen Pilotbetrieb betrug alleine 2 Millionen Euro.


Stimmiges Kosten-Nutzen-Verhältnis

Die hohen Teilnehmerzahlen auf Seiten von Wirtschaft und Verwaltung und die in Umfragen ermittelte Zufriedenheit, Zeitersparnis und gewonnene Rechtssicherheit zeigen, dass sich das Portal für das öffentliche Auftragswesen vergabe.NRW in der Praxis bewährt.

Bestätigung für den eingeschlagenen Weg der Modernisierung des Vergabewesens bekommt das Land NRW in periodischen Abständen auch von unabhängiger Seite zugesprochen. Der Vergabemarktplatz konnte in den vergangenen Jahren bereits renommierte Wettbewerbe wie den e-city-Award (Kategorie „Government to Government“) und den eGovernment-Wettbewerb (Kategorie „Größte Wirkung“) für sich entscheiden. Dortmund, 19.05.2010





Links:

» http://www.vergabe.nrw.de

» http://www.evergabe.nrw.de





Über d-NRW

d-NRW ist ein Leitprojekt der Landesregierung NRW für E-Government. Für und gemeinsam mit seinen öffentlichen Gesellschaftern entwickelt und betreut d-NRW in Form einer Public Private Partnership verwaltungsübergreifende Lösungen im Bereich der kommunal-staatlichen und interkommunalen Zusammenarbeit. Ziel ist der Aufbau von modernen, flächendeckenden und wirtschaftlichen E-Government-Komponenten als Ergänzung der bestehenden E-Government-Ansätze des Landes und der Kommunen.





Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Ihr Ansprechpartner ist: Dr. Roger Lienenkamp

d-NRW Besitz-GmbH & Co. KG
Deggingstrasse 42
44141 Dortmund

Telefon: +49 (0)231-50-24636
Fax: +49 (0)231-50-24692

E-Mail: lienenkamp@d-nrw.de
Internet: » http://www.d-nrw.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>